EoTech Optiken sind dunkel?

  • Ich hatte jetzt mal ein Eotech Clon ausprobiert und hatte mich gewundert wie dunkel das war. Hier in der Halle war es mir zu dunkel, eine Rote Zielmarkierung auf 15m nicht zu sehen.

    Daher mal meine Frage:

    Sind allo EoTech Klone relativ dunkel? Oder lag das eher an dem Exemplar das ich hatte?


    Haben unterschiedliche Versionen unterschiedlich große Absehen?


    Die Unterschiedlichen Typen die es gibt, unterscheiden die sich nur in der Art der Batterie?

  • So sieht es aus. Fast wie eine getönte Sonnenbrille. Ich kann es nur jedem ans Herz legen: nehmt etwas Geld in die Hand und kauft euch was Vernünftiges. Muss ja nicht gleich EoTech oder Aimpoint sein...

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber:

  • Um es nochmals deutlich zu sagen: alle EO-Tech Klone sind absoluter Müll. Finger weg, sind ihr Geld nicht wert. Egal welcher Hersteller, egal welches Modell.


    Da hilft nur sparen und was vernünftiges kaufen. Wer die 400 bis 800 Euro für ein echtes Aimpoint oder EO-Tech nicht aufbringen kann oder will, sollte zumindest 250 Euro sparen für ein Holosun oder Vortex. Ich persönlich empfehle Holosun in dieser Preisklasse. Da gibts dann auch das EO-Tech Absehen wenn man es darauf anliegt.

  • Das mit den Typen und Absehen kommt auf den Hersteller an. Die können da an Absehen hinklatschen, was sie wollen. Die Umstellung von rot auf grün entspricht auch nicht der Realität. Das Funktionsprinzip ist auch ein gänzlich anderes. Original EoTechs wird es auch nie mit Knopfzellen im Batteriefach geben. Bei den Original-Visieren ist es so, dass je weiter du sie vom Auge weg häst desto größer erscheint das Absehen bzw. desto mehr nimmt es vom Sichtfeld ein. Macht aber auch Sinn, da der Punkt (ich meine es zumindest) immer 2 MOA beträgt. Ein original Visier ist ein Unterschied von Tag und Nacht. Das merkt man gerade bei den EoTechs.

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber:

  • Ok, das habe ich verstanden.

    Meinte aber auch die Unterschiede bei Originalen. Also rein aus Neugierde :)
    Auch auf der Webseite von EoTech findet man, ausser unterschiedliche Batterien und entsprechend anderem Gehäuse, keine wirklichen Unterschiede.

  • Gibt es meines Wissens auch nicht. Die holografischen Visiere haben alle das gleiche Absehen.



    Na-na, so stimmt das aber nicht. Es gibt diverse verschiedene Absehen, diese sind an den neuen Modellen an der letzten Zahl der Modellbezeichnung zu erkennen. Z.B. hat ein EXPS3-0 ein anderes Absehen wie ein EXPS3-4.


    Als grobe Zusammenfassung:


    -0 ist das klassiche Absehen, 65 MOA Ring, 1 MOA Dot

    -1 ist nur ein 1 MOA Dot

    -2 ist ein 65 MOA Ring mit zwei 1 MOA Dot (BDC 500 Yards für den zweiten Dot; Sonderversion für Kaliber .300 BLK mit anderem BDC erhältlich)

    -3 ist mir unbekannt

    -4 ist ein 65 MOA Ring mit vier 1 MOA Dots (ebenfalls als BDC auf 400, 500 und 600 Yards)


    Das kann man auch bei den Modellen auf der Eo-Tech Homepage ersehen, mit welchen Absehen die Modelle lieferbar sind.


    Grobe Übersicht:


    11168437_f520.jpg


    Außerdem gibt es zahlreiche Sonderabsehen für unterschiedliche Kaliber, das Modell 552 ist z.B. mit einem speziellen Absehen für das Kaliber 7,62x51 aus dem M240 MG erhältlich:


    308-reticle.jpg



    Als Gag wurde auch schonmal ein EO-Tech mit einem Biohazard-Absehen produziert:



    EOTechXPS2-Z2.jpg



    EDIT\ und noch ganz vergessen: Grün gibt die Dinger neuerdings auch, allerdings meines Wissens nach momentan nur mit dem -0 Absehen.


    eo-tech-green-reticle-shot-show-2018-industry-day-at-the-range-3.jpg?ssl=1

  • War auch jetzt eher auf das typische EoTech-Absehen (Kreis mit Punkt drin) bezogen. Die Tabelle ist natürlich wesentlich ausführlicher :D


    Dass es die Visiere allerdings nur mit Punkt gibt ist mir neu... man lernt ja nie aus...

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber: