Posts by MRCW

    John Maze


    Du wirst im Bereich Airsoft IMMER etwas zum basteln haben. Teile verschleißen irgendwann, da sind auch Stahlteile kein Allheilmittel. Die halten halt wesentlich länger.


    Möchtest Du eine Waffe, die von Anfang an rennt, solide gebaut ist und gute Performance liefert: KWA LM4 (M4-Verschnitt) oder baugleiche Modelle.


    Ich persönlich kann auch das VFC HK416A5 empfehlen, wobei Du dich auf 1 - 2 Schwachstellen einstellen musst. Das wurde hier um Forum aber bereits lang und ausführlich durchgekaut.


    Mit beiden Waffen bewegest Du dich aber schon im Bereich von 400 - 500 Euro Neupreis.


    Zu den Premium-Modellen (Viper, Ino und co.) kann ich nichts sagen. Aber auch dazu gibt es hier massenhaft Infos.

    Könntest Du deinen Post mal etwas erläutern? Wen genau meinst Du jetzt?

    Ganz ehrlich? Ich bin nicht mal bis zur Hälfte deines Posts gekommen, weil deine Rechtschreibung und der Satzbau etc. echt für die Tonne sind!


    Ich will nicht rumnörgeln, aber ein Mindestmaß an Rechtschreibung dürfen wir hier doch erwarten, oder?

    Die PMAGs finde ich persönlich Mist, da gabs bei mir auch immer Probleme mit dem Verschlussfang.


    Hast Du noch eins von den Standard-Magazinen? Da haben bei mir die stärkeren Federn geholfen.


    Hat der Vorbesitzer eine straffere Buffer-Spring verbaut? Auch das kann zu Problemen führen.

    Genau. Nachdem du den Verschlussfang betätigt hast. Kann sein, dass der Verschlussträger dann nicht richtig schließt, weil die Feder zu schwach ist. Ein Druck am Ladehebel nach vorne müsste das Problem dann lösen. Einfach mal probieren und ggfls. die stärkere Feder verwenden.

    Verschlussfeder austauschen gegen die stärkere. Problem dürfte damit erledigt sein. Als Test:


    Versuche mal, wenn das Problem auftritt, den Verschluss manuell nach vorne zu drücken. Wenn es dann klappt, liegt es an der Feder.


    Das mit der Nozzle und dem Gummi halte ich für unproblematisch. Zeigt nur, dass das System schön abdichtet.

    Habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt... mit Außenlauf aufgeschraubt war natürlich mit der Laufmutter gemeint. Die Frage ist, ob VFC da Änderungen vorgenommen hat. So wie ich das erkenne, konnte beim V1 der HU-Arm noch ein Nub aufnehmen, da er konkav war. Bei der V2 ist der Arm konvex, sprich das Nub ist der Arm selbst.

    Zumal VFC keine schlechten Waffen baut! Immer dieselben Internals verbauen und einfach ein neues Gewand entwerfen kann jeder. VFC hat zumindest was in den Bereichen HU-Einstellung getan, außerdem gibt es inzwischen ab Werk ein NPAS. Und als Beispiel: beim VFC G36 V2 sind viele, wenn auch kleine Details verändert worden (wie ich zuletzt erfahren hab), die die Waffe nun auch spielbar machen. Aber ok...

    Naja, die Kritik ist schon hart. Nur das ist der Blickpunkt eines Soldaten, der das echte G3 geführt hat. Man kann eine echte Waffe nicht mit einer Airsoft-Replik vergleichen. Es gibt viele Sachen, die man bei dem G3, der MP5 oder dem SCAR hätte besser machen können, die Teile sollen aber auch nicht in Afghanistan durch Schmutz und Dreck gezogen werden. Dass RS-Teile passen ist nichts, womit VFC groß wirbt, bei dem G3 wohl eher ein positiver Nebeneffekt. Wenn das Teil scheiße ist, zurückschicken und fertig. 2 Wochen sollten ausreichen...