Posts by TXP

    Ich denke, dass wir es wie die Bauern machen müssten und direkt nach berlin tingeln, um dort unseren Unmut preiszugeben.

    Hat ja am Ende für die Landwirte gut geklappt, sie wurden erhört.


    Wenn wir unsere "Arbeitsgeräte" so prominent einsetzen würden wie die Bauern, würden unsere heißgeliebten Qualitätsmedien das aber einen "bewaffneter Aufstand" nennen und sich alle ins Hemd machen :D.

    Anderseits... schaden könnte auch das nicht, so ne kleine Revolution ab und zu hebt die Moral und ist auch lustig - selbst wenn's nur ne Demo sein sollte;)

    Wie war das noch mit Genie und Wahnsinn? Geniales Projekt

    Besser kann man es nicht sagen ^^

    Respekt für den Aufwand, das Ergebnis ist wirklich umwerfend gut. Zu der Zeit als es erschien, war ich vom LR300 auch fasziniert und wollte eins. Wenn ich mir das ansehe was ihr da betrieben habt, bin ich nur froh nicht mehr daran zu hängen ^^

    Dann sind wir uns doch einig Schnazel.


    Ich möchte objektive Beurteilungen von Produkten. Und das war bei der Tavor am Anfang nicht der Fall, da wurde alles verklärt weil man verbreitet hat, KWA Produkte seien aus puren Unobtanium und von den Elben in fernen Landen mit unerreichbarer Qualität zusammengebaut.

    Spannend, hab ich gerade mal ausgiebig optisch und mit der Wasserwaage überprüft, weil ich bisher nichts feststellen konnte. Ergebnis: Die Rail selbst ist perfekt im Wasser an meiner. Misst man auf dem Batteriefach des Eo-Tech (einzig gerade Stelle), ergibt sich eine minimale Abweichung mit Tendenz nach links. Das ist aber wirklich nur ein Hauch, fällt bei optischer Inspektion nicht auf. Hier muss der seitliche Winkel der Rails nicht exakt in Spec sein.


    Das Problem ist vermutlich im Herstellungsprozess zu finden. Ich hatte die Rail ja von vorne Herein kritisiert , weil es so ein Billigguss ist. Das ist bei den anderen Waffen halt nicht der Fall, da sind die Rails CNC gefräst und somit präzise.


    Angesichts der ganzen anderen Probleme die die Tavor so hat kann ichs mir nicht verkneifen: "KWA - Qualität, Qualität, Qualität". ^^

    Wohl und wehe hängt am Wort Patronen. Eine kleine Änderung dieses Wortes in "Munition", "Geschossen" oder "Projektilen" und schon ist die Kacke am dampfen. Denn es steht da halt "Schusswaffen" und nicht "Feuerwaffen". Solche redaktionellen Korrekturen sind im Gesetzgebungsverfahren schnell passiert, sowohl aus purer Absicht desjenigen der den Änderungsantrag bringt unter Ausnutzung der Unwissenheit der anderen oder aus blanker Dummheit.

    Gibt es meines Wissens auch nicht. Die holografischen Visiere haben alle das gleiche Absehen.



    Na-na, so stimmt das aber nicht. Es gibt diverse verschiedene Absehen, diese sind an den neuen Modellen an der letzten Zahl der Modellbezeichnung zu erkennen. Z.B. hat ein EXPS3-0 ein anderes Absehen wie ein EXPS3-4.


    Als grobe Zusammenfassung:


    -0 ist das klassiche Absehen, 65 MOA Ring, 1 MOA Dot

    -1 ist nur ein 1 MOA Dot

    -2 ist ein 65 MOA Ring mit zwei 1 MOA Dot (BDC 500 Yards für den zweiten Dot; Sonderversion für Kaliber .300 BLK mit anderem BDC erhältlich)

    -3 ist mir unbekannt

    -4 ist ein 65 MOA Ring mit vier 1 MOA Dots (ebenfalls als BDC auf 400, 500 und 600 Yards)


    Das kann man auch bei den Modellen auf der Eo-Tech Homepage ersehen, mit welchen Absehen die Modelle lieferbar sind.


    Grobe Übersicht:


    11168437_f520.jpg


    Außerdem gibt es zahlreiche Sonderabsehen für unterschiedliche Kaliber, das Modell 552 ist z.B. mit einem speziellen Absehen für das Kaliber 7,62x51 aus dem M240 MG erhältlich:


    308-reticle.jpg



    Als Gag wurde auch schonmal ein EO-Tech mit einem Biohazard-Absehen produziert:



    EOTechXPS2-Z2.jpg



    EDIT\ und noch ganz vergessen: Grün gibt die Dinger neuerdings auch, allerdings meines Wissens nach momentan nur mit dem -0 Absehen.


    eo-tech-green-reticle-shot-show-2018-industry-day-at-the-range-3.jpg?ssl=1

    Um es nochmals deutlich zu sagen: alle EO-Tech Klone sind absoluter Müll. Finger weg, sind ihr Geld nicht wert. Egal welcher Hersteller, egal welches Modell.


    Da hilft nur sparen und was vernünftiges kaufen. Wer die 400 bis 800 Euro für ein echtes Aimpoint oder EO-Tech nicht aufbringen kann oder will, sollte zumindest 250 Euro sparen für ein Holosun oder Vortex. Ich persönlich empfehle Holosun in dieser Preisklasse. Da gibts dann auch das EO-Tech Absehen wenn man es darauf anliegt.

    Es ist ein seltenes und gesuchtes Modell, in perfektem Zustand halte ich trotzdem alles über Neupreis für unredlich. Die Phantsiepreise die oft aufgerufen werden bleiben oft genau das, weil keiner kauft.

    Erstens feeden die GHK PMAGs nicht wirklich. Habe das Gefühl der Verschluss bleibt hinten und wird nicht anständig gespannt.


    Dazu kurze Ergänzung von mir: ich habe mehrere der GHK GMAG bekommen und diese in meinen drei AKs getestet. Feeden und laufen wunderbar, keine Probleme feststellbar.


    Auffällig ist bei den Plastikmagazinen lediglich, dass sie in jeder meiner AKs unterschiedlich sitzen, in der AKM flutschen sie, in der AK74 ist der Sitz sehr straff, in der AK105 ist es so ein Mittelding. Da scheinen die Toleranzen von GHK bei der Fertigung der Waffen ne Rolle zu spielen, jedenfalls mehr als bei den Blechmagazinen bzw. den AK74 Plastikmagazinen.


    Vermute daher das Problem von Para ist ein Individuelles seiner AK im Zusammenspiel mit den GMAGs.

    Die ganze schöne Idee der modernen schlanken und leichten Bauweise durch die Montage direkt ans Bauteil (Handschutz) ist damit sofort futsch wenn man doch wieder Rails dazwischenschrauben muss.

    Naja nicht ganz, nicht vorhandene rails wiegen nichts und sind schlank. Lediglich das es kein direkt kompatibles Zubehör gibt ist schräg. Insgesamt hast natürlich recht HKey macht keinen Sinn



    MLOK (Magpul) und Keymod (Noveske) sind offene Standards, wo keiner zahlen muss.

    Nur MLOK ist ein offener Standard, für den Magpul gratis Lizenzen vergibt. Für Keymod mussten die Hersteller dagegen Lizenzgebühren zahlen. Zumindest war es vor zwei Jahren noch so.

    Da wird vermutlich nicht viel mehr gehen, die Visierlinie mit dem Tavor ist nunmal sehr hoch. Miss nur mal nach wie der Höhenunterschied zwischen Lauflinie und Visierlinie ist. Das sollte erklären warum du das fast nicht besser eingestellt bekommst. Selbst wenn die Visierverstellung mehr hergäbe, würde das heißen dass du auf größere Entfernung dann abweichen würdest.