Posts by Wolf

    Also in China wurde Chinese New Year um 2 Wochen verlängert. Etliche Firmen sind zu, produzieren nicht und liefern somit auch nicht. Ich versuche selber seit Tagen Kontakt zu einem Lieferanten aufzunehmen, weil mir Ware fehlt. Antwort kommt nur sehr sporadisch und geliefert wird auch nix. Bereich ist Optik... das Problem ist aber quer Beet. Nix geht mehr da drüben.


    In Taiwan ist es besser. Die haben nur 18 bestätigte Fälle und ansonsten ist alles ok. Da sollte also noch ein Warenfluss vorhanden sein, solange es da nicht zu einem größeren Ausbruch kommt...

    VFC hat bei FB angekündigt, dass sie nicht zur IWA kommen werden. Grund ist der Virus in China.


    Mal schauen, wie viele noch der Messe fern bleiben. Und das dieses Jahr alle in Halle 8 "auf einem Haufen" sind, macht die Situation wohl nicht besser.


    Ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich hin soll, oder ob ich besser zu Hause bleibe.

    Ein nagelneues Sordin ist nicht wirklich günstiger als ein Peltor. Und die Zeiten von günstigen Surplus Sordins sind leider auch vorbei. Macht also keinen Unterschied, ob er Sordin oder Peltor kauft.


    Wo ich Zendog aber zustimmen muss, ist der Tragekomfort. Das Sordin wird, selbst mit Gelpads, für mich nach einiger Zeit unbequem. Das Problem habe ich aber auch bei guten Kopfhören. Kann also auch an mir liegen 🤷‍♂️


    Gruß

    Wolf


    Ps: wo wir gerade bei Sordin sind. Ich hab vor Jahren ein Surplus Sordin bei eBay aus den USA gekauft. Dieses war aber irgendwann taub auf der linken Ohrmuschel. MSA hat mir das Headset kostenlos gegen ein Nagelneues ersetzt! Obwohl sie von mir wussten, das es günstige Surplus Ware der US Army war, die ich ohne Rechnung bei eBay gekauft habe.


    Der Kundenservice bei MSA ist also schonmal top! Da gibt es nix zu meckern.

    Der Nachfolger von meiner Funke ist die ICOM IC F29SR. Einfach danach googeln.


    Der ICOM Anschluss für die PTT ist seitlich und verschraubbar. Das Gegenstück an der PTT ist abgewinkelt.

    Das hat den Vorteil, das die PTT fest an der Funke verschraubt ist und sich der Stecker nicht lösen kann. Und das Kabel geht nach oben weg und muss nicht geknickt werden. Ist also sehr vorteilhaft, wenn man die Funke in einer Funkgerätetasche hat. Es ist alles fest und es wird nichts geknickt.


    Bei Motorola Funken ist es wohl auch so, das die PTT verschraubt werden kann. Ich bin aber nicht tief genug in dem Thema, als das ich mich mit den ganzen verschiedenen Systemen auskennen würde.


    An die ICOM Funke sollte diese PTT Problemlos dran passen. (Beim Händler aber sicherheitshalber nachfragen).


    Eine passende Midland G9 PTT wäre diese hier.


    Und an beide gezeigten PTTs passt dann wiederum das Headset und alles läuft.


    Gruß

    Wolf


    Edit: bei meiner ICOM Funke sind die ersten 3 Kanäle offen und es kann mit jedem PMR Kanal kommuniziert werden. Die anderen Kanäle sind verschlüsselt und es können nur ICOM Geräte damit kommunizieren (oder halt entsprechend programmierte Geräte). Man kann die ICOM aber auch umprogrammieren. Am Gerät selber (mega Aufwändig) oder halt am PC. Dafür brauchst du einen Adapter um das Gerät über USB am PC anzuschließen und eine Programmiersoftware. Dann kannst du dir die Kanäle so programmieren, das jede Funke mit Deiner kommunizieren kann. PMR hat ja nur 8 Kanäle. Ich habe meine ICOM von 1 - 8 auf gemacht, um mit jedem Quatschen zu können und die Kanäle 9 - 16 sind die Kanäle 1 - 8 aber verschlüsselt. Dort kann ich dann mit Funkgeräten kommunizieren, die die selbe Verschlüsselung haben. Ich hab 2 ICOMs. Eine für mich und eine für meine Frau. Deshalb die Verschlüsselung.

    Und BTW: das Baofeng habe ich so programmiert, das ich damit ebenfalls die verschlüsselten ICOM Kanäle anfunken kann.

    Headset ist echt, Helm ist Fake. Im schlimmsten Fall musst du dir echte ARC Rails besorgen und die an den Helm bauen. Ich weiß nicht, wie genau die Fakerails sind und ob die Halterung vom Headset 100% dran passt. Das kann aber sicherlich jemand anderes beantworten.


    Dann solltest du dir als nächstes Gedanken über die Funke machen. Was möchtest du genau haben? Die Funke ist entscheident für den Anschluss der PTT, da jeder Funkenhersteller was eigenes baut.


    Wenn die Funke steht, suchst du dir eine PTT mit Anschlussmöglichkeit für deine Funke und oben mit Aufnahme für ein Nexus TP120 Stecker, da dieser an dem ausgesuchten Headset ist. Die PTT ist teuer, weil du eine echte brauchst, wegen dem Peltor Heatset. Eine China PTT funktioniert meines Wissens nach nicht ohne Umlöten. Kann mich aber auch irren.

    Und da die PTT auch auf deine Funke konfektioniert ist, kannst du da dann auch nicht mehr so einfach zu einem anderen Hersteller wechseln. Wähle also mit Bedacht die Funke ;-) Wechselst du die Funke, wechselst du auch häufig die PTT.


    Mein Setup seit geraumer Zeit: ICOM IC-F25SR PMR Funke (nach MilSpec gebaut, Staub- und Spritzwassergeschützt, echte 0,5 Watt und 27 Stunden Batterielaufzeit). Die gibt es aber nicht mehr neu, aber nen Nachfolger.

    Dann eine echte Nexus PTT passend für ICOM und daran ein echtes MSA Sordin. Funktioniert alles einwandfrei.


    Warum hab ich mich für die Funke entschieden? Wegen den echten 0,5 Watt (billig PMR Funken haben nie 0,5 Watt Sendeleistung, was man dann vorallem in Gebäuden merkt), und die Funke ist immer legal. Ich habe auch eine Baofeng, es gibt aber Spielfelder, die das nicht so gerne sehen und es ist dazu immer Schwarzfunken.


    Gruß

    Wolf


    Edit: die ICOM Funke musste ich mir noch umprogrammieren, damit ich problemlos mit allen anderen Funken kommunizieren kann. Das ist aber kein Hexenwerk gewesen.

    kurzes Update zum FN FAL und VFC:


    Ich war heute bei VFC und habe mit den FAL gespielt. Mega Teil! Aber es ist noch nicht fertig! Ich hab Bilder und Videos, aber VFC hat mich gebeten, die nicht zu veröffentlichen. Und da halte ich mich dran ;-)


    Was ich aber erzählen kann und darf: vor Ende 2020 kommt das FAL nicht auf den Markt. Schäfte sind noch vom Original geliehen, Magazin ist noch nicht fertig, und es sind noch 3D Druckteile verbaut. Auf der IWA wird es mit großer warscheinlichkeit NICHT ausgestellt werden.

    Es macht allerdings richtig Laune damit zu schießen 😅 Und das Muster hat ein CNC gefrästes Gehäuse. Es ist aber zu erwarten, dass die CNC Version seeeehr teuer wird. Günstiger wäre wohl eine Die-Cast Version.


    Bleibt abzuwarten, was genau kommt und wenn es Optionen geben wird, was davon dann nach D kommt.


    Ansonsten durfte ich noch im Entwicklungsbüro stöbern und mit ein paar weiteren Prototypen spielen. Davon wird einiges sicherlich noch ein paar Jahre dauern, aber ich kann schonmal sagen, das da ein paar richtig geile Sachen bei sein werden. Was es davon dann letzendlich bis nach Deutschland schaft, bleibt ebenfalls abzuwarten.


    Bruce kann in weiser Voraussicht aber schonmal ne Niere verkaufen oder ne Bank überfallen :D


    Gruß,

    Wolf

    Weil es ja eigentlich hier reingehört und nicht in den Diskussionsthread, setze ich hier den Link zur Galerie von der MOA Show rein.


    Klick mich


    Das M2HB ist von "PAF". Ich habe mir Bilder vom kompletten M2HB gespart. Wird ja jeder wissen wie sowas aussieht ;-)

    Man kann die Energie sowie die ROF einstellen. Weiter zerlegen war leider nicht drin. Die BBs werden von unten gefeedet.


    Ein Video leite ich irgendwie an Bruce weiter.


    Die Sten Guns in verschiedenen Versionen sind von "Northeast" und teilweise ja schon auf dem Markt.


    Was neu ist, ist die UZI GBB. Ein Traum! Steel stamping Body und weil es noch ein Prototyp ist, sind echte Schäfte, usw. verbaut. In der Serie wird dann alles von Northeast hergestellt. Aber es lässt sich natürlich immer noch Originalkram verbauen ^^ Geplanter Termin ist Ende 2020 und die Uzi soll unter 500 USD kosten. Ich durfte die Uzi leider nicht zerlegen. Bolt, Nozzle, usw. sind noch Prototypen. Northeast will keine Bilder davon im Netz. die haben Angst kopiert zu werden ;-)


    Eine Mini UZI kommt auch. Auch wenn man die schon von KWC kennt, die von Northeast ist Mega! Auch hier ein komplettes Stahlgehäuse.


    Gruß

    Wolf

    @Bruce: Da mopst er einfach mein Bild für FB :D Hättest mich ja zumindest mal erwähnen können 8o

    Bilder und Video vom M2HB mache ich gleich. Das stelle ich dann heute Abend hier ein.



    Was ich gestern Abend vergessen habe: VFC hat noch einen 1911er GBB neu. Sieht auch sehr schick aus!


    Gruß

    Wolf

    Ich habe heute was von 300 USD UVP für die GHK Glock gehört. Wie der UVP dann in Deutschland aussieht, steht aber auf einem anderen Tablett.


    @Bruce: Wenns für VFC ok ist, mache ich auch ein Video. Und ja, du musst mit 8o Irgendwer muss ja mal nen deutschen Live Bericht von der MOA Show bringen. Ich hab da keine Zeit für und turne auch nicht so gerne vor der Kamera rum ;)




    Was ist sonst noch so neu: Es gibt hier ein HPA Browning M2HB mit Rückstoß ^^ Und ein MARK19 HPA Grenade Launcher mit Rückstoß. Allerdings ohne Granaten, sondern nur mit einzelnen BBs...


    Dann hat ICS eine GBB Pistole rausgebrauch, die sehr gut verarbeitet aussieht. Allerdings als einen lizensierter Nachbau von irgendeiner Türkischen Firma. Ein Mix aus HK45, Walther P99 und Glock...


    Und noch viele andere Sachen. Ich sitze nur viel in Besprechungen und kann Bilder immer nur zwischendurch machen. Wenn ich was interessantes sehe, schiebe ich die nächsten Tage aber noch Bilder und Infos nach.


    Gruß

    Wolf


    Edit: Schlitten sieht brüniert aus.


    Und das Muster hat heute schon gut gelitten :D Die Glock ließ sich am Ende des Tages nicht mehr ganz so sauber zusammenbauen... Aber das kenne ich noch von Umarexzeiten... Auf einer Messe sieht man nachher immer die Schwachstellen eines Produktes, weil die Fingerfucker alles kaputt spielen.

    So, kurz im Hotel und für euch ein paar Bilder der GHK Glock17 hochgeladen. Muss jetzt aber wieder los.


    Hier der Link zur Abload Gallerie:


    Klick mich


    Wie schon gesagt, muss der Abzug zwingend nachgebessert werden. Und mir scheint es so, als wenn die Maße nicht 100%ig stimmen. Ich kann mich aber auch täuschen. Das Magazin ist aus Aluminium und extrem leicht! Fühlt sich fast an, wie ein echtes Glock Polymer Magazin. Die Schlittenführung ist in das Griffstück eingegossen, wie bei der echten Glock. Und es gibt keinen Hammer mehr. Dafür sieht das Abzugssystem "Glockmäßig" aus. Probeschießen ist leider nicht möglich. GHK wollte mir kein Gas geben. Aber sie haben mir die Vitrine geöffnet und ich konnte das aufgefräste Griffstück rausholen und die Fräsrohling befingern und fotografieren. Und Sorry für die schlechten Bilder. Ich mache das mit dem Handy. Ich bin nicht zum fotografieren hier :-D


    Das FN FAL ist leider in einer Vitrine und kann nicht rausgeholt werden. Ich bin aber Ende nächster Woche noch bei VFC und kann es dort Fotografieren und auseinanderbauen. Habe ich schon abgeklärt. Dann gibt es mehr Bilder ;-)


    Gruß

    Wolf

    Bilder von der Glock setze ich später ein. Hier auf der MOA wird noch ein Prototyp ausgestellt. Und eins schonmal vorweg: der Abzug kann so nicht bleiben. Richtig schlimm <X Da muss GHK definitiv nachbessern. Ich hoffe, das Umarex das auch kapiert.


    Gruß

    Wolf

    Ich hab ein Kumpel, der zertifizierter Cerakotebeschichter ist. Der macht aber nur für die Industrie. Privataufträge garnicht, wenn man nicht mit ihm befreundet ist.


    Bei der Haltbarkeit gewinnt Cerakote natürlich immer Haus hoch.


    Und zum Wert: da hast du recht. Gerade wenn es ein Spritzguss-Lower ist, verbrennst du nur Geld. Ohne Kontakte ist Cerakote sau teuer und wenn der Spritzguss-Lower bricht, weil dir die Plempe z.B. beim Zocken hin fällt, war alles für die Katz. Wenn es ein CNC-Lower ist, sieht es schon besser aus.


    Und immer dran denken: Sandstrahlen trägt Material ab. Das kann im schlechtesten Fall dazu führen, das der Upper und der Lower (mehr) Spiel bekommt, oder das Gehäusepins wackeln, usw...


    Gruß

    Wolf

    Ich habe eine echte Waffe mit Cerakote beschichten lassen. Eine Vorderschaftrepetierflinte. Da ist alles gleichmäßig., auch im Gehäuse. Wenn die Vorarbeit gut ist, sieht das Ergebnis auch gut aus. Du musst halt die alte Beschichtung sauber runterbekommen und die Oberfläche muss top sein. Ich wollte demnächst mal testweise einen Upper und Lower von einem AEG Cerakoten lassen. Die Gehäuse werde ich vorher sandstrahlen. Wobei sandstrahlen nicht ganz so Ideal ist, weil immer Material abgetragen wird.


    Gruß

    Wolf

    Der Upper Receiver mit Searcut ist nicht verboten. Lediglich der Einbau in einen Halbautomaten ist verboten, wenn der Searcut nicht verschlossen wird. Das ist alles. Zumindest laut aktueller Rechtsprechung.


    aber Regas: der Hinweis mit Ino und Viper ist gut. Daran habe ich noch garnicht gedacht. Wenn Waffengehäuse EWB Pflichtig werden, könnten gewisse Hersteller wirklich kritisch werden, wenn es um den Verkauf geht. Da wird am Angfang sicherlich keiner ein Augenmerk drauf haben, aber es braucht dann nur einen, der einen gut gemachten GBB-Lower zum BKA schickt, und einen Feststellungsbescheid erwirkt.


    Gruß

    Wolf

    Die Grundplatte könnte ich mit nem Laser schneiden lassen. Ich muss das Teil dann nur als STEP oder CAD Datei haben. Wenn du die Daten nicht hast oder anfertigen kannst, kann ich dir anbieten, mir die Teile zu schicken. Ich baue die dann mit Auto CAD nach und lasse das Blech schneiden. Auf Wunsch könnte ich das Blech dann auch Cerakote lackieren lassen.


    Gruß

    Wolf

    Ich war nicht in Ferlach. Aber ich will mal anmerken, das Ferlach in Österreich ist und da wohl kaum deutsche Gesetze gelehrt werden.


    Das deutsche Waffengesetz regelt ganz klar, das man für freie Waffen eine Handelsgenehmigung braucht. Und auch deine oben beschriebene Situation ist ein Handel laut deutschem Recht und bedarf einer Handelsgenehmigung.

    Es ist ja kein Wechselsystem. Von einem Wechselsystem könnte man eventuell sprechen, wenn man eine Gearboxshell nimmt, da ein HPA System reinsetzt und die ganze Shell dann wechselsystemmäßig austauschen könnte, ohne alles auseinanderschrauben zu müssen. Die komplette Gearbox wurde ja vom BKA als wesentliches Teil einer Schusswaffe eingestuft (siehe "Einstufung von Teilen einer Softairwaffe vom 08.04.2011").

    Und weil die Shell durch den Umbau komplett verändert wird (also das wesentliche Teil verändert wird), ist es rechtlich ein Neubau, weil wesentliche Teile ja nur mit Herstellungsgenehmigung verändert oder hergestellt werden dürfen.


    Zusätzlich müsste bei einem Wechselsystem das F noch auf das Wechselsystem selber. Und ein Wechelssystem kommt ja auch immer mit einem Lauf daher. Und nicht nur ein einzelner Verschluss.


    Und ja, der Antrieb ist weiterhin Kaltgas. Aber zumindest die PTB unterscheidet schonmal zwischen einem elektrischen Antrieb und Antrieb mittels Druckgaskartusche.


    Gruß,

    Wolf


    So und egal wo es Gebäck oder Bier gibt: ich will auch was davon 8o