Posts by Supremeghost

    Geld zurück ist doch selbstverständlich. Das "rechtzeitig" ist mehr ein Problem. Wann ist der Zeitpunkt gekommen, die ganze Sache aufzugeben?


    Naja, manche Shops bieten dann meist einen Gleichwertigen Artikel an.

    Als ich damals meine KWA MKV zu euch zur "Reperatur" geschickt habe, wolltet ihr sie auch behalten und mir im Gegenzug nen Gutschein geben für einen Gleichwertigen Artikel, daher meine Frage.

    Um das noch mal für die, die den Anfang nicht gelesen haben, zusammenzufassen: es geht nicht um die Semi-Konvertierung an sich, sondern um eine Situation, in der die Waffe trotzdem vollauto schießt. Der Hersteller kennt das Problem, hatte eine Lösung vorgeschlagen, aber die hilft nicht. Auch andere Profis sind noch nicht weitergekommen, weil es ein bauartbedingtes Problem ist.


    Tiefer möchten wir die Details hier aus verschiedenen Gründen nicht besprechen. Vollauto. Ihr wisst schon.


    Meine Frage primär ist als betroffener: Wird es teurer für uns werden, oder nehmt ihr das auf eure Kosten?

    Wenn nein, um wie viel € mehr müssen wir am Ende rechnen?

    Alle anderen machen es sich einfach und wälzen das Problem auf Importeure wie Umarex oder G.S.G. ab, oder direkt auf die Hersteller.


    Sniper macht das doch genauso.

    Wo ich meine VFC 416D zu denen zur Reperatur geschickt habe, schickten die das auch direkt zu Umarex.

    Da macht Sniper auch nicht viel anders, als die Konkurrenz.


    Aber ist das wirklich ein Grund, hier so einen Shitstorm loszutreten? Insbesondere durch Leute, die selbst nie betroffen waren oder längst aus der Sache raus sind?!? Nun ja: "Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe."


    Ich, als noch Betroffener, kann also noch mitreden. Und es geht den anderen nicht (nur) um die Sten, sondern auch um andere Vorbestellungen, die Sniper aufgrund mangelnder Kommunikation genauso verhunzt hat, wie jetzt mit der Sten. Dass da einigen der Geduldsfaden platzt ist doch nach all der Zeit und den ganzen Kapriolen doch mehr als verständlich. Zumal der Unmut sich ja nicht nur im GGE ausbreitet, sondern auch im ASVZ und damals auf Facebook, wo ich noch da sein durfte. Sich jetzt auf die "Haters gonna Hate" Karte zu setzen ist von eurer Seite aus zu einfach, denn der Hate kommt nicht von irgendwoher.

    Man muss sich einfach mal ins Gedächtnis rufen um was es hier eigenlitch geht: Um einen Luxusgegenstand. Wie nen neuer Flatscreen.
    Ich kann verstehen das solche Lieferverzögerungen echt ärgerlich sind, mich würde es auch stören, und ja klar wäre ein kurzes Statement besser gewesen, aber manche Leute tun hier echt als hätte man ihren Hund überfahren.


    Vorallem meldet sich Sniper dann und wird direkt dumm angemacht, also da baucht man sich nicht wundern warum da nix von deren Seite kommt.


    Ja, es geht um einen Luxusgegenstand, aber, dieser Luxusgegenstand kostet. Es sind keine 10-50€ von denen wir hier sprechen, sondern von hunderten.

    Da erwartet man schon einen gewissen Service.


    Das die Lage so eskaliert liegt nicht nur an der Sten, sondern an Snipers allgemeiner Kundenphilosophie.


    Ich habe schon einiges mit Sniper durchgemacht. Vorbestellungen, Reperaturen, Großbestellungen, etc. und besonders ersteres sorgt immer wieder aufs neue für Unmut. Wie gesagt, dass ich nicht das erste mal, dass Sniper seine Vorbestellungen verhunzt und uns Kunden im dunkeln lässt.


    Dazu noch die fehlende Kommunikation egal in welcher Form sorgt immer wieder für verärgerte Kunden; auch im ASVZ.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Sniper jetzt nicht zu Wort gemeldet hätte, wenn einige Leute jetzt nicht so laut auf den Busch geklopft hätten.


    Bei meinem Reperaturauftrag damals für mein PSO haben sie es auch erst dann ernst genommen, nachdem ich nen Heulthread hier aufgemacht und es an die große Glocke gehängt habe. Vorher wurd ich immer wieder vertröstet.


    Das selbe sehe ich auch hier.

    Kundenfreundlich geht anders und ich kann die Gegenseite voll und ganz verstehen, weil irgendwann ist die Geduld bei vielen einfach durch.

    Naja, als Mitbetroffener halt ich mal geduldig.

    Früher oder später wird das Ding schon auftauchen.

    Dennoch hätte ich mir eine Transparente Kommunikation seitens Schnieper gewünscht.

    Und da ist es doch klar, dass einige Gemüter überhitzen, zumal wir alle wissen, dass das nicht das erste mal ist, wo Snierp sich einen Kundentechnischen Fauxpas geleistet hat, wenn es um Vorbestellungen und dergleichen ging.


    Selbes passierte ja auch beim VFC G3 oder der Glock 17.


    Eine gewisse Verbesserung kann man sich als Kunde da schon wünschen. Ist ja wie gesagt nicht das erste mal, wo es mit den Vorbestellungen seitens Schnieper hapert.