Posts by GMW_Streicher

    Apropos HU-Mod. Du meinst das Plättchen mit der Madenschraube, die den Schieber ersetzt, richtig?


    Hast Du da noch ein paar von rumfliegen?:feilschen:

    Hab ich leider nicht mehr.
    Müsste mal schauen, könnte evtl. die Woche einen gegen einen kleinen Obolus basteln, wenn Du mir die Maße von deinem "Schacht" genau durchgibst. (Die sind leider bei so gut wie keinem Gewehr gleich.)

    Irikog. Es kann möglich sein, dass man den irgendwo vielleicht noch bekommt, allerdings habe ich derzeit keine Ahnung.

    Hallo Irikog.

    Also V2 Magazine kannst Du nicht ohne weiteres in einer V1 nutzen, es sei denn sie ist auf V2 umgebaut.
    Lohnt sich ein V1 Umbau? Meiner Meinung nach immer. Die V1 bekommt man meist sehr günstig geschossen, der komplette Verschluss ist für ca. 40€ verfügbar. (Und da Du die V1 ja gerade bei Dir liegen hast, immer rann ;) )
    Crusader HU rein. Meaple Leaf Gummi und fertig.
    Bei der V2 bräuchte/könnte man nur die Crusader HU Kammer und das ML Gummi verbauen.
    Den HopUp Mod sollte man meiner Meinung nach sowohl an der V1 (da soweiso) als auch bei der V2 durchführen.
    Hast Du den V2 Verschluß bzw. dass V2 Nozzle verbaut, kannst du ohne Probleme V2 Magazine in der Umgebauten V1 nutzen.
    Also könntest Du getrost, die Teile an Dein V1 bauen und das Innenleben mit V2 aufrüsten, es lohnt sich.
    Habe fünf umgebaute V1 und eine V2.
    Die Crusader Stahlverschlüsse kann man natürlich auch noch verwenden.
    gibt zu dem bishe geschriebenen eigentlich nichts weiter zu sagen. Du brauchst in jedem Fall keine Angst haben, irgend etwas falsch zu machen.

    Lieben Gruß,

    Danke Marc und Tomansen, dass ihr es (hoffe ich zumindest) genauso verstanden habt, wie es gemeint war, was man von jemand anderem nicht behaupten kann.

    Und wisst ihr was, ihr habt mit so gut wie allem sogar Recht und da bin ich auch absolut eurer Meinung!
    Es ist auch ok, es in die Satire zu ziehen!
    Es ist aber nicht ok, wenn immer mal wieder mit kleinen Tritten nachgetreten wird oder aber wie ein anderer das gerne macht (Leider ja nicht nur hier in diesem Thema, gibt noch Beispiele aus der Vergangenheit, wenn ihm was nicht gepasst hat) dann richtig drauf rumhakt!
    Es darf und soll jeder seine Meinung verteten können aber in dem Maße, dass jedem seine Würde gewahrt bleibt, wie es unser Rechtsstaat vorsieht.
    Bedeutet parodieren und gut.
    Nachdem Oldie um Ruhe gebeten hat, womit er eindeutig recht hatte, war ja auch erst Ruhe und dann kam das Nachtreten und eben das muss nicht mehr sein!

    Ich finde es ebenfalls nicht gut, dass er sich nicht beteiligt und nur Werbung macht. Diese Werbung auch, sagen wir fragwürdig und etwas "dubios" ist und von Wörtern wie Auswahlverfahren etc. gesprochen wird.
    Kenne eine Menge MilSimmer und ich sage mal, wir sind alle kompatibel. (Offen und tolerant sein bedeutet nämlich auf normalen Spieltagen auch normal zu spielen!)
    Man muss sich aber auch fragen, warum machen die es so wie sie es machen? ( Hier meine ich jetzt ausschließlich einmal dieses Kopf drehen (Sichern) nach dem Kurzwaffengebrauch) Vielleicht üben sie ja einfach, weil sie Scharfwaffenbesitzer sind und taktisch schießen und dies in Ihr Training übernehmen um im Thema zu bleiben?
    Wenn das so sein sollte, dann sind viele Sachen wieder I.O. wenn nicht dann (ich glaub "affig") hat jemand geschrieben, wäre dann je nach Sichtweise auch wieder treffend.
    Was wiederum nicht entschuldigt, dass bei X Jahren Spielerfahrung von mega taktischem Vorgehen gesprochen wird und eine s.g Taktikfibel als Ausbildungsunterlage dient und dann (weiß jetzt gerade nicht mehr wer es geschrieben hat und mag nicht scrollen) jede Rekrutenbesichtigung das nach dem 1 Monat hinbekommt oder so ähnlich.

    Und da geb ich so ziemlich jedem recht, wenn das dann in die Satireschiene kommt. (Siehe weitere Beschreibung weiter oben)
    Auf der anderen Seite steht das Leben und Leben lassen dagegen.
    Und genau die gesunde Mitte macht es, diese ging verloren und deshalb hab ich meinen Senf dazu gegeben.

    Dieses Forum ist eine enorme Wissensdatenbank für Gaswaffen, diese Wissensdatenbank gilt es zu pflegen meiner Meinung nach. Den Kontext mit jedem zu Suchen, Fragen stellen zu dürfen, Helfen und geholfen bekommen und genau das sollten wir machen.

    Ich kenne Foren, da werden solche Beiträge links liegen gelassen, weil sich einfach gedacht wird (jetzt mal deutsch gesprochen) "Lasst die Spinner einfach gehen"
    Und Admins sagen den Dauerwerbemachern direkt die Wacht an, wenn die nur solche Posts wie der Pointman erstellen.
    Diese Leute verlieren irgendwann die Lust was zu schreiben, weil sie einfach kein Gehör finden. Gerade bei so Beiträgen machen viele aber bewusst weiter, weil (manche) den Trouble toll finden, der da entsteht.

    Ich für meinen Teil lass es hiermit auch gut sein und bitte da jeden einzelnen auch drumm.
    Denn es bringt uns nichts außer dann mal kurzzeitig "Spaß" wenn sich drann gehalten wird und dem Gegenpart auch nicht. Der Community ebenso nicht.

    Cheers #Prost#

    Leute leute sorry...

    ihr seid gerade erbärmlich und kindisch obendrein!
    Oldie hats schon geschrieben, es reicht mal!
    Ich vermisse hier doch tatsächlich ein wenig Hirn...
    Meint ihr nicht langsam mal es reicht? ja nein vielleicht?
    zurück zum Anfang, zu den wichtigen Dingen, zu welchen dieses Forum da ist.
    Und ja, seid versichert ich würde das jedem einzelnen aus 2cm Augenabstand ganz bestimmt ins Gesicht sagen!

    In seinem Fall lasert die Behörde nach seinen Vorgaben (Also wo das neue F hin soll) Da jede Waffe ein Unikat ist und davon kein Muster hinterlegt ist.
    Bei Großen Shops oder Waffen von der Stange ist ja bei der Behöde ein Muster hinterlegt und hier dürfen das die Shops dann nach Muster machen.

    Zur Änderung von GBB auf HPA.
    Es ist tatsächlich eine Grauzone. Man ändert im Grunde die Antriebsart aber auch wieder nicht. Die Waffe wird von der Antriebsart innerlich NICHT umgebaut, es werden keine Waffenrelevanten Teile geändert und der Ganze Mechanische Ablauf bleibt erhalten, also ist es keine Änderung im Sinne des Paragraphen.

    Das Magazin selbst hat mit dem System nicht wirklich was zu tun und ist absolut kein Waffenrechtlich relevantes Teil.
    Ob durch den Schlagbolzen nun Luft oder Gas aus dem Magazin entweicht ist dem System egal und die Energie ändert sich auch nicht groß.
    Ob Du an Regulator und/oder NPAS einstellst ist echt Wurst.
    Aber man teibt kein Gas was expandiert durch das Magazin sondern Pressluft.

    Grundsätzlich bleibt zu sagen, man ändert die Antriebsart aber nicht so, dass es nachge"F"t werden müsste, weil man absolut garnichts ändert bzw. ändern muss.
    Ob dann beim Schußvorgang Gas oder Luft expandiert ist da Wurst.
    müsste man dafür z.B. ein anderes speziel für HPA Betrieb ausgelegtes Nozzle nehmen ist der drops gelutscht und die Waffe muss neu beschossen werden.
    An der Waffe, den Waffenrelevaten Teilen, dem Waffeninneren darf nichts geändert werden!

    Hallo zusammen.
    Hole hier die MP5 wieder aus der Versenkung.
    Habe mir vor Weihnachten noch das Umrüstkit von Gen1 auf Gen2 von VFC direkt geordert, da ich mir eine MP5 Gen1 als Hohle Gans gekauft habe, passt das sehr gut, fast alles verbaut, nur die Triggergruppe und das Umrüstkit fehlt noch. Das Paket werd ich mir vermutlich Mitte der kommenden Woche vom Zoll holen können.

    Das Umrüstkit beinhaltet (Originaltext vom VFC Pentagon Service):
    "The Gen2 MP5 upgraded new bolt group, recoil rod, hop unit, feed ramp and new magazine, all these parts could be the drop-in kits to update V1 productions, Thank you."

    Dazu habe ich noch 2 Magazine und wie oben geschrieben die Triggergruppe geordert, damit sollte alles abgefrühstückt sein, und wenn ich alles fertig habe, kann ich gerne mehr posten auch Bilder und ggf. ein kleines Funktionsvideo.

    Falls wer von Euch genau weiß, welche Teile für den FA verantwortlich sind, und wie ich die bearbeiten muss um ihn zu deaktivieren, und/oder welche ausgebaut werden müssen, den würde ich bitten mich privat zu kontaktieren. Da ich zur MP5 GBB keine Referenz habe, kein Griffstück, nichts, muss ich noch herausfinden, welche Teile für den FA zuständig sind, dass ich diese ausbauen kann.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Ben

    Bei W&N machst Du mit dem PTT-Umbau definitiv nichts verkehrt!


    Was die Earmor Headsets angeht, weiß ich nicht ob meine Jungs da groß tricksen mussten. Die kamen an, und die haben sich die Teile beim Training eben mal an den Helm gebastelt. Kann sein, kann nicht sein, wenn aber absolut nichts großes.
    Was die orig.-Verträglichkeit angeht meld ich mich, wenn ich das testen konnte.

    Naja, wenn das ein oig. Nexus ist, dann hast Du nichts zu verlieren. An den Dingern geht eigentlich nichts kaputt und wenn doch, dann meist der Tastschalter und der wird einfach getauscht, fertig.
    Probleme sollte es da auch groß keine geben. Wenn nur zwischen standart MIL & Nato Belegung aber dafür gibt es Adapterkabel. Alles kein Hexenwerk.

    Überleg Dir ganz ihn Ruhe, was Du wie machen möchtest und dann Attacke ;)

    Die Earmor Helmrailadapter passen an die Airsofthelme.
    Muss jetzt aber gestehen, dass ich nicht ausprobiert habe, ob sie an meinen orig. passen oder ob die orig. Helmrailadapter an Airsofthelme passen. Dass kann ich aber mit ein bisschen Zeit herausfinden.

    Es stimmt schon. Für meine Funken, wie weiter oben schomal geschreiben, hat mir Comhead die PTTs auch auf die Funke abgestimmt. Was die da gemacht haben, kann ich Dir allerdings nicht sagen.


    Nexus Nachbau und dann nochmal plus 115€ oder alles zusammen? Wenn es ein Clone ist, würde ich persönlich davon abraten, wegen der fehlenden Wasserdichtigkeit/Abweisung. für 160€ waren das glaube ich, bekommst Du schon nen neuen orig. Peltor PTT.

    Beim Headset würde ich auch kein Sordin mehr nehmen, sondern wirklich nen Peltor ab ComTac III oder XPI.
    Grundsätzlich aber Deine Entscheidung.

    Die Earmor sind wirklich brauchbar! Zur Haltbarkeit der PTT-Taster kann ich dir allerdings nichts sagen. die 3 im Team, haben dieses Jhr komplett überlebt.
    Du musst Dir halt immer vor Augen führen, dass Du bei dem Preis nicht so viel erwarten kannst.
    Sie haben bei Flsahbangs und Stungranaten, sowie im Schussbetrieb mit Schreckschuß einwandfreie Arbeit verrichtet und die Sprachqualität ist brauchbar.


    Naja, Thema Funk kann einem schon recht viele Vorteile auf dem Feld durch Abstimmung verschaffen, dass darf und sollte man nie unterschätzen!
    Also Funk, sollte schon ein Must Have sein (Meine Meinung, da gibt es hier auch natürlich andere Meinungen)
    Kommst Du damit klar und hast gleich eine gute Funke gekauft, dann kannst Du das Earmor wieder verkaufen und dir einen orig. PTT und Headset holen, welches Du auf die Funke abstimmst und fertig. Oder Du behälst das Earmor als Ersatz oder zum Wechsel mal zwischendrinn. Das Teil ist bei dem Preis-/Leistungsverhältnis nicht wirklich totes Kapital.

    Diese Headsets haben Vorteile, Du kannst z.B. durch die Geräuschverstärkung beim Peltor so fein peilen, dass Du eine Maus krabbeln hörst, beim Funken und/oder wenn die Action beginnt, hörst du trotzdem alles auf absolut angenehmer Laustärke.
    Die Nachbauten machen das alle nicht so gut und vor allem nicht so fein, trotzdem kannst Du zumindest die Earmor so einstellen, dass Du hörst, wenn sich einer anschleicht, weil du das knistern vom Laub, Zweigen etc. rund um dich hörst. Dabei ist die Gesamtlautstärke natürlich auch entsprechend hoch aber Du hörst ebenfalls 3D. Du kannst intuitiv Geräusche relativ genau orten und kannst agieren.


    Wichtig ist eine oder mehrere gute Funken, damit Du für jedes Spielfeld im In-& ggf. Ausland eine legale Funke hast und dann darauf aufbauen. Das Headset kann noch so gut sein, wenn die Funke schei... ist.
    Und eine gute Funke hat auch immer einen relativ guten Wiederverkaufswert, falls Du es doch lassen solltest.

    Ich selbst nutze ein Peltor Comtac DualCom, welches mit Adaptern an den Helmrails befestigt ist.
    Dazu habe ich entsprechend orig, Peltor PTT Taster, die extra von Comhead auf meine Funke angepasst wurden.
    Insgesamt hat mein Funksetup einen Wert von >1000€.
    Wenn Du noch absolut keine Erfahrungen hast und auch ggf. noch etwas experimentieren musst/willst, würde ich Dir zu den Earmor Headsets und den dazu passenden PTTs raten, die es unter anderem bei Bega... gibt. Ein paar aus meinem Team nutzen das Headset und ich hatte Gelegenheit es ein paar mal mit meinem zu vergleichen.
    Der Tragekomfot ist nicht so gut (Hab selbe Gelpads verbaut) die Ansteuerung ist nicht so fein aber es funktioniert und das zuverlässig. Käuft man einen PTT mit z.B. Kenwood Anschluß, dann kannst du mit allen Funkgeräten, die diesen Anschluß haben arbeiten. Bei anderen Anschlüßen ist es dann ebenso.
    Von den Kosten ist es nur ein Bruchteil von den orig.
    Sollte es aber auf jeden Fall ein original sein müssen, dann solltest Du dir erst einmal eine Funke aussuchen, mit welcher Du auf jedem Spielfeld funken darfst, die auch qualitativ hochwertig ist, entsprechend eine lange Lebensdauer hat und käufst Dir dann den PTT passend zur Funke. Ich brauchte noch ein Adapterkabel auf Nato Anschluß, gibt es aber alles zu kaufen. Und dann kannst Du loslegen.
    Bei einer zweiten Funke als Ersatz lohnt (Wenn es nicht die selbe sein sollte) ein Blick in das Datenblatt. Diese sollte etwa die gleichen Widerstände haben, dann kannst Du auch den vorhandenen PTT mit der Ersatzfunke nutzen.

    Hallo und guten Abend.
    Was den Tensioner angeht, kann es auch sein, das er für das "Baumaß" der Hu Unit nicht gemacht ist. In meinen GBBs läuft er zwar richtig gut, allerdings musste ich ihn z.B. aus meiner Ares G36 SAEG wieder ausbauen, weil ich genau das selbe Problem hatte. Niedrigste Einstellung, allerdings bei dieser schon so weit eingedrückt, dass 0,28g Kugeln dermaßen stark gehopt wurden, dass ich den normalen wieder eingebaut habe. Dieser hopt jetzt wieder alles von 0,2-0,3g.
    Der Tensioner ist halt, wenn Du den standart runden Nub danaben hälst schon deutlich höher. Die Unit muss von der Bauart und Größe diesen Verstellbereich hergeben.
    Ob das bei dem WE G39K so ist, kann ich DIr nicht sagen, habe keins.

    Die Kreuzschrauben sind alle mit Schraubensicherung eingeschraubt.

    Wenn die bei dir so schwergängig ist, dann versuch die Stelle zu erwärmen.

    Es gibt in jedem gut geführten Baumarkt diese Feuerzeuge mit so nem Schwanenhals, welche ähnlich wie ein Bunsenbrenner eine punktuelle Flamme erzeugen, damit hab ich auch schon so manche Schraube lösen können.

    Spekulieren hilft da nichts mehr, was den Fehler betrifft, dass nozzle muss da irgendwie raus.

    Zur Not schickst du mir den Carrier vorbei und ich schau mir das alles an.

    Nach Deiner Beschreibung kann das möglich sein...

    Und genau da kann ich Dir jetzt leider garnichts zu sagen, da ich die standart Chmber nie verwendet habe, wurden direkt alle gegen die Crusader ausgetauscht.
    Aber wenn es komplett neuer V2 Verschluß ist, dann hängt da normal nichts.

    Da es ja eine V1 ist, der komplette Verschluß V2, würde ich jetzt auch auf die Chamber tippen. Am unterlegen kanns ja nun nicht mehr liegen, dass Griffstück ist eines mit Piktogrammen der V1 oder eins mit SEF? bzw. generell eines der "neueren"?


    Meine Konfigurationen sind:

    4 VFC G36 V1, 2 der ersten Beureihe und 2 der zweiten etwas überarbeiteten.
    Geändert wurde eine Crusader Hu-Kammer, V2 Verschluß, SEF Griffstück der letzten aktualisierten V1 Versionen, eins mit Piktogrammen ist auch noch bei. Habe den V2 Verschlußfang drinn und bei meiner kleinen C die Schließfeder etwas unterlegt.
    Neben ein wenig ich sag mal "Feintuning" ist sonst innerlich nichts gemacht und habe dieses Problem nicht.


    Wenn Du ein Messschieber hast, dann würde ich das Nozzle vorn mal messen, ob es masslich angepasst wurde, so dass es mit der V1 Chamber nicht mehr schließen kann.

    Die Crusader Hu Kammer würde ich aber so oder so in jedem Fall verbauen, da sie wesentlich besser dichtet und mit ein wenig Nacharbeit absolut zuverlässig ihren Dienst verrichtet. Blöd wäre dann nur, wenn das Probem damit noch nicht aus dem Weg geräumt wurde.

    Sind die Hammerfedern evtl. zu schwach?

    Passt aber eigentlich nicht vom Fehlerbild her...