Posts by Pydracor

    Okay also muss man glück haben naja dann lass ich das Projekt erstmal könnet ihr mir zu einem andern theme hier auch helfen passt das teil auf meine KWA LM4 GBB

    https://www.rainbow8.com/produ…os=4&_sid=4d2b33ec2&_ss=r

    Willst du diese Frage nicht lieber im KWA M4 Thread oder in nem neuen Thread stellen?

    Im Daytonagun Thread wird die wohl ziemlich untergehen... :P


    Goerdi

    Der Nick dieses Typen ist mir auch schon aufgefallen. Abgesehen davon, dass es einigermaßen albern ist, die Kosten seiner Airsoft in den eigenen Nick einzubauen, sind 7.000€+ für eine Daytonagun völlig gaga, noch dazu für eine Scar, also nicht mal ein MG, bei dem auch die Spenderwaffe einen entsprechenden Preis hat :krank:


    Es gibt schon noch die ein oder andere Daytonagun mehr hier in D. Einer im ASVZ hatte auch mal ein komplett aus Stahl nachgebautes MG4 angeboten, in dem ebenfalls ein solches Kit werkelte (und selbst für das hat er keine 7k aufgerufen, "nur" 4k, wenn ich mich recht entsinne)

    Hatte 2009 mit dem damaligen Chef von Daytonagun geschrieben, da kam gerade deren AK GBB auf den Markt und es gab nix vergleichbares.

    Es ging lange hin und her, hatte auch schon gezahlt, dann wurde mir gesagt, dass sie die GBB nicht dauerhaft und sicher auf 0,5 Joule drosseln könnten - vermute aber eher mal, die hatten da zuviel um die Ohren, um sich mit so deutschen Sperenzchen rumzuärgern.


    Haben uns dann auf eine Teilrückzahlung und ein M249 Kit geeinigt.

    Das Kit ist von der Fertigung her absolut top, 2kg (!!!) massiver Stahl. Ob die heute noch genauso sind, weiß ich nicht...

    Daytonagun hatte damals um 2010 rum schon ziemlich bewegte Zeiten, wollten wohl mit Escort zusammenarbeiten, das ging in die Hose, dann wurden sie von einem amerikanischen Vertrieb übers Ohr gehauen etc. Keine Ahnung, wieviel die heutige Firma noch mit der damaligen gemein hat :/


    Wie Wolf schon geschrieben hat, das Kit an sich ist natürlich legal, es macht ja für sich genommen nix. Nur einbauen darf man's natürlich nicht, allenfalls im Ausland.

    In Belgien hatte ich das Ganze mal getestet, der Blowback ist echt extrem, die Passgenauigkeit in einer CA M249 war leider eher meh... Jede x-te BB hat's zerbröselt, weil Zuführung und Öffnung der HU-Unit nicht 100% bündig waren.


    Könnte Wolf mal das Kit zur Verfügung stellen, falls er experimentieren will, ob und wie man das dauerhaft auf 0,5 Joule bekommt :D


    *Klugscheißmodus an*

    Mit einer Asahi haben die Daytonas übrigens nicht wirklich was gemein. Asahi verwendet ja das alte Bullet Valve System, das einzige, was sich da bewegt, ist der Innerbarrel.

    Daytonas sind eher verwandt mit den GBB-Systemen von Escort, wie sie schon vor 20 Jahren in Shoeis und Sun Project Armalites Verwendung fanden, beide (Daytona und Escort) verwenden so eine Art Closed Bolt System

    *Klugscheißmodus aus*

    :blush:

    Finde das definitiv auch sehr cool, was du regelmäßig in 3d Druck zauberst und auch dieser Handschutz macht was her.


    Die Reaktion hier ist aber dezent übertrieben... Domangi dachte doch offensichtlich einfach nur, dass du es absichtlich in grün gemacht hast, keiner hier kennt schließlich dein Filament Bestände.


    Es wirkt halt doch ein bisschen komisch, das so ausführlich firmenmäßig aufzurechnen, wenn du es doch offensichtlich zu deinem eigenen Spaß gemacht hast und dein Post oben anfängt mit "Hatte ein bisschen zeit und filament übrig." 8o


    Dein letzter Satz bedeutet ja anscheinend tatsächlich, dass jegliche Kritik gänzlich unerwünscht ist. Wegen der 1000en von €, die das bei einer Firma kosten würde, darf natürlich nur gelobt werden :gruebel:



    Öh die Antwort verwirrt mich jetzt irgendwie :P


    Du hattest gefragt, ob sich eine Ino lohnt, das is t eigentlich immer die Formulierung, die man wählt, wenn man überlegt, sich etwas anzuschaffen.

    So hatte ich das zumindest verstanden und einigen anderen hier ging es offensichtlich ebenso...


    Du hast also schon eine Ino in der Sammlung? Dann nimm sie doch mit aufs Spielfeld und schau, ob sie was taugt ;)


    KWA AR15 ist natürlich auch eine taugliche Airsoft; dass sowohl eine Ino als auch schon eine Spieler-Armalite vorhanden sind, war halt leider nicht ersichtlich

    Da waren die Angaben in der Frage dann doch etwas zu spärlich und die Frage zu verwirrend formuliert... ???

    Im Vergleich Ino vs. GHK spricht meiner Meinung nach allenfalls der Sammler-Mehrwert eines geschmiedeten Receivers für die Ino. Für reine Sammler gibt es je nach Anspruch somit Fälle, in denen die Ino die Nase vorn hat.


    Da du aber auch damit spielen willst, würde ich mich kil.bruner anschließen, da die GHK einfach besser läuft und zudem auch die Ersatzteilversorgung noch länger gesichert ist.


    Würde das so zusammenfassen:

    Ino: Veraltetes WA System, Externals extrem Highend, Internals Stahl, volle Markings, authentischer Aufbau

    GHK: Aktuelles, zuverlässiges System, Externals Highend, Internals Stahl, volle Markings, authentischer Aufbau

    TM: Sehr aktuelles, zuverlässiges System, Externals Highend (allerdings kein Stahl-Outer), Internals Guss, aber durchdacht, hier in D keine vollen Markings (außer ein paar wenigen von den ersten Importen), kein authentischer Aufbau

    Viper: Anscheinend überarbeitetes, verbessertes WA System, Externals extrem Highend, Internals Stahl, hier in D grauenvolle Fantasiemarkings, authentischer Aufbau

    Ich würde mal schwer vermuten, dass das einfach nur ein verkaufsfördernder PR Gag von Sniper war.

    Wenn sich jetzt ein anderer Shop (oder auch Sniper selbst) dazu entschließen würde, noch mehr von der Silenced MKII zu holen, wäre das völlig problemlos möglich.

    Wenn's Wolf macht, sogar ohne die bescheuerte Konvertierung, siehe die MKV, die über ihn kam.

    Er hat auch noch die Longbranch in der Mache, somit quasi auch eine MKII, nur halt nicht mit Schalldämpfer.

    Die Japaner dürfen bei Langwaffen schon immer Metallreceiver verbauen, nur bei Kurzwaffen nicht.

    Marui hat über viele Jahre hinweg freiwillig auf Kunststoffreceiver gesetzt, andere japanische Firmen haben schon immer Metallreceiver verbaut (siehe z.B. Tanaka M870, M700, L96, Marushin M1 Carbine M1892 Winchester, KSC AKs, fast sämtliche Classic Hersteller wie Asahi, JAC, FTC, MGC oder auch Modelgunhersteller wie Shoei).

    Was härteres als Alu ist allerdings auch bei Langwaffen verboten, Stahl ist nicht.


    Erst mit den ganzen New Gen Airsofts hat Marui sich endlich entschieden, auf Metall zu gehen.

    Wahnsinnig gelungener Aprilscherz...


    An Wortgewandtheit und Eloquenz kaum noch zu übertreffender Text, erfrischend frei von polemischen Klischeeformulierungen und völlig übertriebenen Platitüden, beeindruckend viel Feingefühl für das humoristische Aufgreifen eines Themas, ein wahres Lesevergnügen.
    Hut ab :face_palm:


    Wenn mit so viel Schaum vorm Mund derart platt gewütet wird, fragt man sich ja schon, wer denn nun das Wort "triggered" verdient hat.


    Dazu ein Post, bei dem doch klar ist, dass er potentiell zu Diskussionen mit stark politischem Einschlag führen kann, was im Forum ja eigentlich unerwünscht ist - wohlgemerkt gepostet vom Admin.


    Einfach rundum gelungen! :good:

    #WÜRG#

    Bei der Beretta kann man gar nicht nachvollziehen, was da eigentlich abgeht... Goldschimmer, grau das auf den ersten Blick matt aussieht, aber dann irgendwie bronze schimmert? Oder Rostig?

    Wirkt ein bisschen wie eines dieser 3d Bilder, auf die man nur lange genug starren muss, dass man irgendwann was ganz anderes, cooles sieht... ^^

    Jo aber zum richtig aufregen und VFC / Umarex verfluchen reicht ja nicht, dass "alle immer sagen", dass es passt - für nen berechtigten Vorwurf müsste VFC / Umarex das sagen ;)


    Außerhalb dessen muss man sich halt damit abfinden, dass wir hier mit Repliken hantieren, die nur nah rankommen.


    Man wirft ja auch dem Typ, der einem am Bahnhof ne Roleks verkauft hat nicht vor, dass sich da dran kein Armband einer Rolex montieren lässt :P

    Öh ja, ich bin wirklich der letzte, der Umarex verteidigen will, aber übertreiben wir jetzt nicht ein bisschen Skechorsh ?


    Wirbt VFC / Umarex denn mit "alles Realsteel Maße, Zubehör für die Echte passt garantiert!" oder hat das irgendwo offiziell versprochen?

    Ernsthafte Frage, falls sie tatsächlich damit geworben haben, wäre die Aufregung ja berechtigt.

    Aber sonst...


    Wenn ich mir Realsteelteile für eine Airsoft hole, rechne ich doch IMMER damit, dass man potentiell basteln oder anpassen muss, egal ob es für VFC, GHK, Ino oder sonstwas gedacht ist (mit steigender Bastelbereitschaft je billiger das Modell ist, an das es soll ^^)

    Da frage ich mich ja schon immer ein wenig, was die Jungs mit solchen Videos erreichen wollen...


    Ist das Waffengesetz in dieser Hinsicht (und vielen anderen) völlig sinnlos? Ja sicher, sehr sogar.


    Der Effekt, sowas in breiter Öffentlichkeit zu zeigen, wird aber doch natürlich nicht sein, dass man dann auch andere Waffen harmloser behandelt, sondern das exakte Gegenteil, nämlich dass nach und nach solche lasch behandelten Waffen auch schärfer behandelt werden.

    Genau wie beim Sprave, da kann ich mir durchaus vorstellen, dass seine Videos zumindest einen Teil dazu beigetragen haben, dass Pfeilgewehre inzwischen erlaubnispflichtig sind.


    Noch 50, 100 oder auch 200 solcher Videos und Armbrüsten geht's eventuell genauso - aber hey, Hauptsache Klickzahlen :rolleyes:

    Und das heißt was? Ist doch ne komplett andere Waffe! Die VFC V1er waren echte Leichtgewichte. Das Magazin wiegt gut ein halbes Kilo. Mag auch sein, dass es ein Tippfehler oder sonst was ist.


    Hat überhaupt schonmal jemand auf die Website von Umarex geschaut? Du müsste doch jetzt der neue "Action"-Trailer online sein.

    VFC MP5A3 V1 ohne Magazin knappe 2.600g, die 1.940 stimmen also defintiv nicht... es sei denn, sie haben den Stahlbody gegen Plastik eingetauscht :P

    Naja MRCW , mit der Argumentation wäre ja jeder Shellejector überflüssig und davon gibt's ja schon ein paar - und die machen mir, wie sicher auch vielen anderen Sammlern verdammt viel Spaß :grin:


    Ein MG Shellejector für die gleiche Zielgruppe wie Marushin RSS Pistolen, Rare Arms AR15 / XR25 oder die vielen Shotgun Shellejector.... Wieso nicht? :)


    MK48 ab min 31:40.

    Video ist aus 2020, also natürlich noch mehr Prototyp Status.


    Wie die mit dem MG hantieren tut schon beim zusehen weh :P


    Was waren das noch für Zeiten, als Ino und LCT Vollstahl MGs hierzulande für 1.500€ in den Läden lagen ^^

    Oder wie oben sschon erwähnt das G&G MG42 :S