Posts by BennyV1988

    Na dann bin ich ja beruhigt.


    Ja, dem stimme ich zu, dennoch muss ich sagen, dass das dann letztlich Schuld eigene ist und FG Airsoft davon profitiert. Die haben noch ein paar andere nützliche Sachen im Shop. Begadi hat schon ein großes Sortiment, aber eben nicht nur für einen Hersteller. Da kann es vielleicht schwer fallen, für jeden Anlass das richtige Teil vorrätig zu haben.

    Wie Flashback sagte: Spannhebel. Und geize nicht. Gibt nen Guten von PDI. Ansonsten kann ich nix schlechtes von den RA Internals berichten. Neuer Lauf ist zu empfehlen. Das WE G39 ist schon so recht präzise und mit dem neuen Lauf reicht auch der Standard Hop-Up Rubber, aber wenn du es eh schon auseinander gebaut hast, warum auch nicht gleich den Centartikel tauschen. Gibt nen netten Französischen Händler, der verbesserte Verschleißteile anbietet (u.a. ne neue BarrelNut, da mit der Originalen bei manchen Modellen der OuterBarrel wackelt) und du dein G39 in der Materialgüte aufrüsten kannst. NPAS hab ich auch, auch nicht schlecht, aber doch recht fummlig. Du wirst eh nicht über 3J kommen, eher so um 1,8 - 2,5J. Und wenn du wirklich CQB spielen solltest, kauf dir nen schwächeres Gas.

    Soooo.


    Hat alles funktioniert. Magazin ist seit einer Woche dicht. Hab's auseinander gefriemelt, alles mit Silikonspray ausgeblasen, die Dichtungsringe in Öl eingelegt, gleiches den Valves. Zu guter Letzt zum "Versiegeln" das Begadi Silikonfett benutzt und damit Valves und Base Seal (134) großzügig behandelt.


    Hab es testweise voll befüllt und es hält. Werde es jetzt leeren und mit Walther Gas befüllen solang es noch lagert.


    Eine Frage am Rand: KWA USA führt Part 133, 134 -> Top und Base Seal. Kennt jemand einen europäischen Shop, der selbiges führt? Mag nicht Fernost und Fernwest beanspruchen.



    Gruß


    Ben

    Kleine Info am Rande. Hatte noch ein defektes WE 1911er Magazin (Lippe gebrochen). Hab das Fill Valve ausgebaut und es ist passgenau identisch zum WE G39 Magazin Einlassventil. Jetzt warte ich, bis Begadi die Valves wieder im Sortiment hat. Wer nicht warten kann: Evike hat reinforced fill valves für WE im Sortiment.

    Die WE M4 Auslassventile sind identisch mit den WE G39 etc. Begadi hat die für 12,90€ pro Stück vorrätig. Hab mir gleich 3 Stück bestellt. Die haben auch die komplette O-Ring Sammlung für die Mags im Angebot. Nu aber zu meiner Frage. Wo gibt's Einlassventile und gibt's vielleicht ähnliche? Hab gesehen, dass ein deutscher Shop welche hatte und die wohl auch für VFC und KWA gepasst haben sollen. Irgendjemand ne Idee?

    Hallo ihr Lieben,


    nach langer Abstinenz wollte auch ich mich mal wieder zu Wort melden.
    Habe heute nach meinem Umzug mein Schmuckstück aus dem Koffer geholt, um einfach mal nach dem Zustand zu schauen.
    Kurz vor Einbruch der Wintersaison hab ich die MK23 komplett gereinigt und geölt. Das Gleiche gilt für die Magazine, seicht mit Walther befüllt und den Dichtgummi mit Silikonöl beschmiert, sodass der Gute nicht porös wird. Von meinen vier Magazinen zischen inzwischen zwei Stück. Die sind noch kein Jahr alt und bisweilen hab ich keine Probleme gehabt.
    Nun kanns natürlich sein, dass das Silikonzeugs innen, als auch aussen die Undichte herbei geführt hat und sich das, sobald ich wieder im Sommer spiele und Ultrair reinfülle, sich wieder legt, wenn nicht, bekomme ich eine mittlere Krise aufm Feld und werde mich weinend in die Ecke stellen. Um dem vorzubeugen habe ich heute mal ein wenig im Netz geschaut, ob es bei einen der Anbieter Output Valves gibt.
    KWA selbst bietet sie nicht, bzw. nur für andere Modelle an (die jedoch auch passen könnten, aber das jetzige Output Valve ja scheinbar nicht so prall ist).


    Laut Explosionszeichnung ( http://forum.gasgunempire.de/a…explosion/KWA_MK23mag.jpg ) müsste es Part #136 sein. Hab ich dummerweise so nicht gefunden.


    Auf evXXX.com hab ich folgendes gefunden: Action Stainless Steel CNC High Output Valve for KSC Airsoft Gas Blowback GBB Pistol Series // und im elektronischen Hafen ähnliches. Mir gehts nicht um den High Output, sondern lediglich um die Lebensdauer und um ein verfügbares Ersatzteil. Mag mir die Dinger nicht aus Fernwest und Ost bestellen, 3 Wochen warten, womöglich zum Zoll um dann herauszufinden, dass das Teil nicht passt, oder gelinde gesagt: Müll ist.


    Hat jemand Erfahrung? Irgendwelche Tipps?

    N'Abend werte Gemeinde,


    hab vor gut 2 Monaten meine Tanaka erhalten und seitdem auf der Suche nach dem King Arms Nozzle. Hab es nun auch endlich bekommen und wollte mich drauf und dran machen, das Teil zu wechseln.
    Nachdem ich nun die komplette Waffe auseinandergenommen habe, und ich fertig war, mich darüber zu ärgern, dass ich einfach nur hätte den Stopper im zusammengesetzten Zustand runterdrücken müssen, stehe ich nun auch vor einem Rätsel. Jeglicher Kraftaufwand das Nozzle zu entfernen hat ins Nichts geführt und meinen Frust nurmehr gesteigert. Wie zur Hölle bekomme ich dieses kleine güldene Nozzle entfernt, ohne den Bolt gegen die Wand zu schmeißen, und ihn danach einzuschmelzen?! Sollte ich wirklich bis dahin kommen, dieses Teil auszubauen...wie bekomme ich den größeren Nozzle dann wieder rein? Über Erfahrungsberichte und Anleitungen wäre ich sehr beglückt, da die Suche im Netz mich schier zum verzweifeln gebracht hat.



    Gruß
    Ben

    Ich befürchte, dass eben 4 solche "Jungfüchse" sind ^^
    Sind im Schnitt 22 Jahr jung.
    Allesamt Abiturienten, Studenten und 3 Bundies xD



    Schreib doch ma Blackhawk1942 an, denn er hat son bisschen die Hosen an ;)

    Team CFC,


    wir haben zwar noch keine HP und sonstiges, aber unser Debut auf der OP EndWar.
    Wir sind in Berlin und Brandenburg unterwegs.
    Da lässt sich bestimmt was einrichten.
    PN mich, oder Blackhawk1942 doch einfach an.
    -> Gelände haben wir nicht, aber versuchen 1x im Monat auf OPs zu fahren.

    Hab gerade meine ProWin 20er (5 Stück) bekommen. Hab mir gleich die G&P 120% Hammerspring dazu bestellt. Die Dichtlippen (Typ 0) von ProWin folgen nächste Woche von eHobby, samt des Chronys.
    Mache dann nen Leistungstest mit der Standarthammerspring in der Ino M16 und im Anschluß mit der 120er.
    Bis dahin.

    Das hört sich super an.
    Situation ist folgende:


    Gern gebe ich die 200€ mehr aus, wenn es im gleichem Atemzug für mich bedeutet, etwas zuverlässiger mit dem guten Stück spielen zu können.
    Nur finde ich im Moment, egal wo ich schaue, keine 29rds Mag für die Tanaka vorrätig, noch wirds restocked. Auch die kleinen sind schwer/nicht zu haben.
    Da sieht's doch im Moment bei der G&G besser aus. Auch sind die Mags ein wenig preiswerter.


    Entscheiden werde ich mich Ende des Monats, sobald ich meine Ino M16A4 mit einem KA und einem Pro Win mag gechroned habe, und der Wert weit unter dem liegt, was eigentlich als möglich angepriesen wurde.
    Vielleicht sieht's auch bis dahin aufm Mag Markt wieder etwas besser aus, aber im Moment ist es wirklich desolat für meine Waffenwünsche an vernünftiges Zubehör zu gelangen.

    Hallo ihr Lieben,


    bin im Moment immer noch nicht so ganz zufrieden mit meiner Waffenwahl und bin am gucken, was sonst noch so ginge, und bin wie beim Anfang wieder beim L96 angekommen.
    Nun stehen mir 3 Modelle zur Auswahl:


    Ares AW338
    G&G G96
    Tanaka M700 AICS


    Zum ersteren hab ich noch nicht sooo viel gelesen, ausser eben, dass es zum Sammeln eher geeignet sein soll, als zum spielen.
    Das G&G G96 ist durch seinen 200€ Preisunterschied zum Tanaka preislich gesehen doch schon sehr attraktiv, und von den Internals her, soll sie auch baugleich sein.
    Irgendwo müssen sich aber dennoch die 200€ Preisunterschied bemerkbar machen, und sind "nur" die Grade.
    Eigentlich habe ich schon mein Augenmerk auf das Tanaka gelegt, denn wie bereits bemerkt müssen sich die 200€ irgendwo widerspiegeln.


    Was sagt ihr? Wäre ggf. sogar das Ares eine Alternative? Wie siehts mit Ersatz- & Tuningteilen aus, da doch der Tanakamarkt sehr gut versorgt wird. Gilt das auch für die beiden anderen Modelle.
    Was könnt ihr mir zu den Mags sagen?


    Viele viele Fragen


    Ich danke euch schon jetzt im Voraus.
    Benny

    Nimm die WE G39,


    nen Teammember hat die sich gekauft und wir konnten sie am Samstag einschlägig testen.
    So ein garstigen Apparat - Out of the Box - für das Geld hab ich so selten gesehen.