Posts by Reaper

    Ich bin einiges gewohnt und mag es auch wenn Waffen nicht perfekt sind. Ich bin beispielsweise noch heute ein großer Verfechter der Ino 1911 und liebe die Waffe. Bei der M107 hört bei mir jedoch der Spaß auf, da die Waffe nicht mal für zu Hause zwischendurch geeignet ist und die Waffe in einem durchaus und für den Preis miserablen Zustand ankam. Wie gesagt; die Waffe wird denke ich recht schnell für andere zur Verfügung stehen oder auf einem Regal verstauben und kein Gas / Co2 mehr sehen. :S


    Die Edith sagt: Eigentlich ist nur der Hülsenboden ein wenig anders, die Rampe für die Hülse und am Verschluss minimale Änderungen. Ansonsten ist das die gleiche Waffe.


    Mfg, Reaper

    ich habe bereits das Socom Gear M107 (durch einen Eigenimport beim Beschussamt). Ich muss ganz ehrlich sagen das ich extrem enttäuscht bin. Die Waffe sieht super aus, fühlt sich super an und ist rein für das optische sehr gut. Wenn man jedoch anfangen möchte die Waffe zu benutzen, sei es schießen oder einfach nur Magazinwechsel, etc. kann man das sofort knicken. Ich habe zwar bereits die 2. Generation, aber auch hier sahen die Hülsen nach dem Beschussamt schon so aus, als hätte die jemand ein halbes Jahr lang dauer genutzt. Darüber hinaus ist der Verschleiß an den Hülsen so exorbitant hoch, das man eigentlich für jede Magazinladung neue Hülsen bräuchte und bei knapp 100 USD für 5 Stk. ist das eine Frechheit. Zuletzt ist der CO2 Charger nicht der gleiche, den man von Madbull einzeln kaufen kann (eher eine billige Version davon).


    Was ich bestätigen kann ist das die Waffe bereits recht vermackt bei mir ankam und bereits auf dem Gehäuse sehr unschöne und tiefe Kratzer hat. Das hätte man verhindern können wenn Socom Gear einfach ein wenig Schaumstoff in den Koffer gepackt hätte oder die einzelnen Teile gescheit in Luftpolster Folie eingepackt hätte.


    Bezahlt habe ich im übrigen knapp 1790 EUR für den Eigenimport und muss ehrlich sagen das alles darüber hinaus eine absolute Frechheit ist.


    Ich werde die Waffe jetzt noch ein wenig behalten, sollte ich jedoch Geld benötigen ist das die erste Waffe die ich wieder abstoßen werde. Ich werde dann zu der Rare Arms X-25 greifen, da hier das System wirklich gut funktioniert und man nicht für jedes Magazin neue Hülsen benötigt.


    Zusammengefasst:


    Haptik:
    :D :D :D :D :D


    Optik:
    :D :D :D

    Verarbeitung Waffe:
    :D :D :D

    Verarbeitung Magazin / Hülsen / Anbauteile:
    :D

    Schussgefühl (wenn es dann mal funktioniert):
    :D :D


    Leistung:
    :D

    Zubehör:
    X(


    Preis:
    X(


    Gesamt:
    13/40


    Weiterempfehlung: Auf gar keinen Fall!


    Mfg, Reaper

    Ich möchte hier mal auf einige der Kritikpunkte eingehen und versuchen zu erklären was Sache ist.


    Zunächst einmal muss gesagt werden das einige der Kritikpunkte gerechtfertigt sind, andere wiederum nicht. Es ist nicht die Absicht einer Firma den Kunden zu schikanieren und ihm einen schlechten Service zu bieten. Das sowas quatsch ist, braucht man nicht erwähnen.


    Zunächst einmal möchte ich auf die Youtube Video Geschichte eingehen. Viele denken das sich Mitarbeiter mal eben an das Set stellen und Videos drehen als der Arbeit nachzugehen. Das ist nicht so. Alle Video (und wirklich alle) werden nach der Arbeitszeit und bis in die Nacht gedreht. Dem entsprechend haben diese Videos nichts mit Arbeitsverweigerung, etc. zu tun und sind ein freiwilliger Service der Mitarbeiter, die dies betreiben!


    Hinsichtlich nicht lieferbarer Waren. Zunächst einmal wird aktuell noch ein veraltetes Shopsystem verwendet, welches schlicht die Anzahl an Produkten nicht mehr handeln kann. Daher wird krampfhaft nach einem Shopsystem gesucht und dies schnellstmöglich übernommen. Das sowas nicht innerhalb von ein paar Tagen passiert und das man erst Anbieter testen muss, bzw. diese Systeme begutachten muss, ist klar. Aus dem alten Shopsystem resultieren einige der angesprochen und richtigerweise genannten Probleme. Das Beispiel an scheinbar verfügbaren Artikeln, die dann doch nicht vorhanden sind ist eine Ursache sowie das aktuell nur noch sporadisch Versandbestätigungen geschickt werden ein anderes. Diese Probleme sind bekannt und es wird noch mit der alten Firma nach einer kurzfristigen Lösung gesucht, jedoch wird dies mit der neuen Shopware geändert werden. Auch das Gutscheincodes nicht immer 100% funktionieren ist hierauf zurück zuführen.


    Hinsichtlich langer Wartezeiten bei nicht verfügbaren Artikeln muss gesagt werden, das viele Firmen in Asien extrem unzuverlässig sind was Aussagen zur Produktionszeiten angeht. Vor allem WE oder Chinesische Firmen können dies sehr gut. Somit wird den Mitarbeitern die Information weiter geleitet, jedoch kann man sich darauf nicht berufen. Aktuell werden bei solchen Firmen nur Angaben zu Lieferungen gemacht, wenn diese bereits auf dem Weg sind und man mit der Ankunft rechnen kann. In Einzelfällen kommt es vor das Artikel nicht mehr produziert werden und wo geschaut wird, das diese Firmen nochmals eine kleine Serie für den Deutschen Markt fahren. Das dies Zeit und vor allem viel Geld kostet sollte klar sein. Dennoch ist es tatsächlich so, das auf Grund der Menge an Artikeln der ein oder andere vergessen wurde nachzubestellen. Dafür muss man sich entschuldigen und das wird auch mit dem neuen Shopsystem hoffentlich besser werden.


    Hinsichtlich der Reklamationen haben wir die Erfahrung gemacht das vermehrt Kunden Ware zurück schicken, die bereits gebraucht wurde und dann das Geld zurück fordern. Da dies nicht möglich ist, stößt man hier vor allem auf Unmut und Kritik. Ob andere Firmen dies anders handhaben mag sein, dennoch ist es als doch noch recht kleines Unternehmen nicht tragbar einfach blind alles zurück zu nehmen und Beträge zu erstatten. Bei Reparaturen stoßen wir oft auch auf ähnliche Probleme wie bei den Artikeln selbst. Denn man ist hier zwangsweise auf den Hersteller angewiesen das man Ersatzteile beziehen kann. Das Sortiment an Ersatzteilen hat sich das letzte Jahr deutlich verbessert (vor allem bei AEGs) und wird weiter ausgebaut. Auch wenn wir viele Informationen erhalten das gewisse Produkte bei Laden X oder Y verfügbar sind, können wir nicht einfach dort bestellen, da ggf. die Preise viel zu hoch sind, extrem hohe Versandkosten anfallen, oder es sich schlicht nicht lohnt wegen einer Schraube in den USA zu bestellen. Sniper ist ein Wirtschaftsunternehmen und muss auch bei Kleinteilen schauen, das zumindest die Kosten gedeckt sind.


    Ein letzter Punkt sollte auch noch angesprochen werden. Und zwar die so genannte Garantie. Sniper kann auf keines der Produkte Garantie geben, da Sniper nicht der Hersteller der Ware ist. Was jedoch möglich ist, sind Gewährleistungsansprüche geltend zu machen. Hier hoffen wir immer auf eine gute Kooperation mit dem Kunden, um so für beide Seiten eine annehmbare Lösung zu finden.


    Sollten hier einige Enttäuscht sein ist dies Verständlich. Sollten einige sich hintergangen fühlen, so bitten wir den Kontakt zu suchen. Denn nichts liegt ferner als Kunden zu vergraulen. Wir arbeiten aktuell an mehrere Baustellen (und dazu noch recht große) und können nicht alles auf einmal klären, beseitigen, etc. Dennoch wird geschaut das sich nach und nach die offenen Punkte klären, bzw. angegangen werden.


    Für alle die sich angegriffen fühlen, etc. muss an dieser Stelle ein großes Entschuldigung im Namen aller beteiligten das Minimum sein. Daher möchten wir uns hiermit bei allen entschuldigen und hoffen das wir in Zukunft zusammen mit den Kunden viele der Probleme angehen können.


    Mfg, Reaper