Posts by S.O.G Panther

    Mit Propan machst nichts falsch stinkt zwar etwas aber was soll’s, wird man morgens wenigstens wach! 😂

    Ansonsten, nutze ich wenn mal kein Propan im Haus ist das Abbey SniperBrut, da dort auch ein sehr geringer Silikonöl Anteil drin ist. Das schwarze HK Gas gibt’s ja nicht mehr😞, das konnte man ja für alle ganz gut nutzen.

    Raccoons Finest Oh, wenn mit der wirklich mal aufs Feld willst hast genug zu basteln bzw Zeit dich mit der auseinander zu setzen und zu lernen. So eine Gen I Bedarf viel Arbeit um sie zum laufen zu bringen. 🙈


    Würde dir eher raten das Ventil zu kürzen, den der Firingpin der Gen I ist nicht mit der Gen II-IV kompatibel, da der Lower eine breitere Führung hat!


    Habe hier schon einige Generationswechsel gemacht, findest auch einiges hier im Thread oder im Generationsvergleich dazu.

    Die Ventile bei den VMAGS und V2 sind für die älteren 416D bis Gen IV 1-2/10mm zu lang. Wenn du grundsätzlich auf die VMAGS umsteigst, den Firingpin etwas kürzen ansonsten das Ventil ausbauen und etwas abschleifen.


    Das die Mag’s nicht richtig einrasten liegt an einem leicht geänderten Maß von der Haltekerbe bzw am Gasrouting Gummi, das steht etwa 1/10 mehr raus. Einfach etwas Lack im oberen Bereich der Kerbe entfernen, hilft meistens. Aber nach paar Magazinwechsel spielt sich das meisten eh alles ein.

    Ja gelegentlich auf der Arbeit. Gibt da verschiedene Möglichkeiten wie Sand-/Glasperlstrahlen Stahlwolle oder Mattierbürsten.

    Chrom ist sehr hart, und lässt sich z.B. gut strahlen, da man es selbst mit hohen Druck nicht abbekommt. (Oft müssen wir die Teile erst abziehen lassen damit wir die Strahlen können.) Mit Der mattierbürste bekommt man einen leichten Edelstahl Look hin.


    Es gibt aber auch Mattchrom direkt oder die Teile werden vorher schon gestrahlt um Struktur zu erzeugen.


    Hoffe hilft etwas? 😉

    Zum NPAS Nozzle, Umarex weis selbst nicht das es verbaut ist im Nozzleset, VFC liefert nichts anderes mehr!


    Was die V2 angeht ist das eine Mischung aus G28 und A5, hier hauptsächlich was die Hopupverstellung angeht und das Hopup hat jetzt eine Feedingrampe aus Kunststoff welche schon im SR25 Platz findet.


    Hoffe hilft euch bisschen weiter! 😉

    Vorsicht mit den Mag’s von ATG! Sollen ein Grund sein warum viele Glocks defekt bei Umarex landen! Mir ist da letztens ein Bild gezeigt worden, wo der ganze Griff abgerissen ist und im Karton lag eine APS Magazinkappe bei. Bei den Mag’s wird zusätzlich noch an den Haltekerben gefräst, es ist also nicht auszuschließen das hier ne Schwachstelle entsteht. Zudem geben die APS mehr Leistung frei wie die VFC CO2 Mag’s, welche bereits in der Vergangenheit bei den Gen3 Probleme gemacht haben. Mit den VFC kommst du nie über 1J!

    Leuchte einfach mal in den Gaseinlass vom Nozzle und schau ob nicht doch schon das NPAS verbaut ist. Mich würde es nicht wundern wenn VFC es einfach verbaut hat ohne drauf hinzuweisen! Ist ja bei denen inzwischen ein Standardteil und setzen es in alle neuen Modelle.

    Anders gesagt, 1,5J@0,20g gechront auf dem Spielfeld aber mit 0,36g gespielt, liegst du wenn du chronst bei 2,1J. Andersrum 1,5J@0,36g liegst du bei 1,1-1,3J@0,20g. Das ganze nennt sich Joulecreep und ist gerade bei GBB‘s, aber auch bei gut abgedichteten E-Tacker verbreitet.

    Daher um das FairPlay zu bewahren, chronen gerade GBB Spieler nach Spielgewicht@Spielfeldlimit mit 0,2J Toleranz zur Tages Höchsttemperatur.

    AA-Store.at hat das Npas momentan da, ist auch in dem V2 Bolt verbaut!

    Bei einer Stock Waffe liegst du max bei ca. 500fps@0,20g bzw je nach BB’s bei 3,5J.

    Also sollte man besser nach BB Gewicht chronen wenn man Zocken geht.


    P.S. Lies dich mal in durch denn 417 Thread, da sind viele hilfreiche Tipps versteckt! :grin:

    MRCW Nein, ist nicht das selbe NPAS. FG hat einfach eine ISK Schraube seitlich in das Nozzle gebohrt um den Kanal zum Nozzletip zu verengen. Es lässt sich im Gegensatz zum VFC NPAS nur die Leistung nach unten regulieren.

    Kurz gesagt kann jeder mit einem Bohrer und Gewindeschneider selbst machen.


    Zur TNT Unit für die A5/V2:

    Unsinnig das Teil, es können „NUR“ TNT Buckings verwendet werden und trotz Aussparung für ein Nub können hier keine verwendet werden die großflächig drücken.

    Da ist selbst die original anpassungsfähiger. :face_palm:

    Wenn du unten die Kappe abnehmen willst musst du ne dritte Hand haben. Die Kappe hat einen Wiederhaken, und muss erst angehoben werden bevor du diese abziehen kannst um an das Ventil zu kommen. Außerdem muss es nicht unbedingt das Ventil sein, unter der Bodenplatte haben sie hinter der Verschraubung an einer Stelle keine Abdichtung, hier kann mit einem O-Ring das behoben werden.