Beiträge von Interloper

    Wohl nichts offizielles aber es gibt ja einige GBB, auf die man einen echten AR15 Upper setzten könnte. Und mit mehr oder weniger Modifikation auch schießen könnte(?).


    Das herstellen einer Waffe aus Airsoftteilen ist wohl kein Problem (in einigen Staaten?) aber dass die vollautomatischen Airsoft Lower dann "echte" Machine Gun Lower wären, wohl schon.

    Hab meine Sammlung noch "rechtzeitig" ausgedünnt...


    Man sollte sich nur über die LEP Geschichte informieren. Über Nacht alles wertlos geworden. Warum sollte das für die neuen, jetzt meldepflichtigen Sachen anders sein?


    Keine Ahnung was die Pappnasen als nächstes planen. Ich habe wirklich kein vertrauen in unsere Politiker mehr. Bei denen scheint Fachkräftemangel zu herrschen... :face_palm:

    Sorry Leute. Da hat mein Fluch zugeschlagen!


    Ich entdecke eine neue Band: löst sich auf.


    Ich entdecke eine neue Marke: insolvent.


    Ich guck mir ein Pewdiepie Video an: er sagt das N-Wort im Live Stream.


    Ich bestelle was ein Ehobby: naja. Das passiert.



    Die Welt dreht sich scheinbar nur um mich :/



    ... :chinese:

    ... die bisherigen 4,5mm "Replikas" waren mehr Luftgwehr/Pistole in einer Kunststoffhülse als ein Nachbau, der Handhabung und Funktion des Originals übernimmt.


    Also Fake bzw. angedeutete Bedienelemente und schön sichtbare Schrauben der Kunststoffverkleidung, die das Original z.B. nicht hätte.


    Für sowas würde ich nicht "premium" bezahlen wollen, nur weil da jetzt Sig Sauer draufsteht. Ich hoffe da kommt mehr als aufgeblasene 4,5mm Modelle und uralt KJW Modelle :(


    Wobei die 4,5mm Diabolo Co2 Modelle gut sein sollen, aber nur Äußerlich wie das Vorbild aussehen und sonst nicht viel vom Vorbild nachbilden.


    Zitat


    [...] engineered to SIG standards for precision, accuracy, and reliability.


    :wacko:

    pid6hcof.jpg


    Hab jetzt endlich eine selbstsichernde m3 Mutter verbaut. Man sollte aber einen 5,5 und einen 7mm Schlüssel zu Hand haben, ist alles sehr fummelig.


    Und es klappt! Man kann die Schraube wie gewünscht einstellen und es verstellt sich nichts mehr.



    Mir ist beim Einstellen allerdings aufgefallen, dass die Verschlussfeder scheinbar sehr schwach ist? Beim manuellen durchrepetieren bleibt der Carrier immer mal wieder kurz vorm Ende stehen und schließt nicht zu 100% ?


    Beim Schießen passiert das nicht.


    Scheint in Asien aber schon bekannt: https://samoon.com.tw/conversion-kit/c-ghk553/553-re-spring

    Die Kunststoffteile sind wirklich top. Wenn man den Handschutz ausbaut und versucht die Schalen zu verbiegen, merkt mann das das kein ABS oder PVC ist. Es fühlt sich so steif an wie das Gehäuse eines hochwertige Werkzeuges (Winkelschleifer z.B.).


    Einzig die Hop Up Unit hätte von Werk aus schon Metall sein können... Maple Leaf Teile zum Nachrüsten und in Metall gibts zwar schon aber das wird für mein bisschen rumgeplinke wohl nicht nötig sein.


    ... ich überlege noch einen 2. Bolt Carrier mit dem 1J Nozzle zu besorgen.:gruebel:


    Kann man nicht einfach den Weg des Carriers verkürzen? Viper Tech sind sdoch eh nicht "full travel" und der Bolt Catch greift den Carrier viel weiter "vorne" als echte AR15.


    Wenn der Weg des Carriers begrenzt ist, bewegt sich das Nozzle auch nicht mehr über den Hammer hinweg.


    Oder habe ich da was übersehen?


    Das Projekt ist aber echt cool, ich lese hier gerne mit :thumbup:

    Das Magazin wiegt 380g.


    Der normale Griff der 553 ist schon ok. Nur wenn er 1cm länger wäre, wärs perfekt #zombie2#


    Der Flash Hider war bei mir nicht ganz aufgeschraubt, man konnte noch den O-Ring sehen. Den FH kann man aber viel weiter eindrehen, so dass die "original" Optik auch wieder stimmt. Vielleicht war das ja auch bei anderen so. Einfach den O-Ring mit SilikonÖl einschmieren, damit er nicht abschert. Der FH sitzt dann korrekt und der O-Ring ist unsichtbar in dem FH versteckt:thumbup:


    Hier noch ein Bild in tacticool:


    y3lmfu5i.jpg


    Das Red Dot bleibt drauf, der Schalldämpfer war nur zum Spaß :)

    Ja.


    xzdr62kr.jpg


    Allerdings ist die Mutter nicht selbstsichernd. Man kann die Schraube also ohne Werkzeug drehen, was nicht so cool ist. Das sollte man aber ganz einfach mit einer selbstsichernden Mutter lösen können.


    Schade, dass GHK das nicht schon so ausgeliefert haben???


    Aber wie Frodo schon schrieb, ist die 553 wirklich sehr, sehr geil!


    Das Magazin ist sehr leicht, kein Vergleich zu den alten M4 Magazinen.

    Die Beschriftung der Feuermodi ist sehr sauber eingelassen. Der kleine Schieber oder "Feuerwahlbegrenzer" für "Semi Only" ist auch so ein super Detail!

    Das "Dust Cover" ist aus Gummi und funktioniert! Kein Fake Element!

    Das Gasgestänge, der Verschlussträger und das ganze Drumherum beim Fieldstippen ist einfach sehr schön nachgebildet.

    Die Gehäusepins! ^^:thumbup:


    ... man bekommt für das Geld wirklich sehr viel geboten. Nur der Griff ist für meine Hand etwas zu klein. Gibts da was von Magpul? *duckundwech*

    Meine ist auch angekommen und der erste Eindruck ist super :chinese:


    Die Gussteile sind wirklich etwas rauh z.B. grob aber die restlichen Teile sind top verarbeitet! Das Finish sieht gut aus und ist makellos. So hätte ich mir die Zukunft von Inokatsu vorgestellt aber glücklicherweise haben wir jetzt GHK. :thumbup:


    ... vielleicht klatscht Cybergun ja Markings auf die 553 und verkauft die als Inos :D

    weec6clb.jpg

    28yw39nl.jpg

    rq4lghp5.jpg

    aadl2xax.jpg

    daoacxgi.jpg

    3uq5gz2d.jpg


    Mit dem Co2 Magazin hatte ich ~2,6J und mit den Gas Magazinen ~1,6J bei 0,28g BBs. Zwischen dem KA und dem EB Gas Magazin gibt es keine Unterschiede in der Leistung, das KA wird jedoch mit Valve Lock verbaut ausgeliefert, die EB nicht. Diesen habe ich entfernt, da der Bolt der VT keine Aussparung dafür im Carrier hat. Der Hebel für den Bolt Catch ist bei den KA Magazinen aus Kunststoff, bei EB aus Metall.


    Leider werden die EB Magazine ohne Ladestab ausgeliefert, dieser funtioniert besser als jeder Speedloader. Die BBs werde ohne Beschädigung zugeführt!


    gableq3c.jpg


    Die Gleichflächen am Bolt. Im Gegensatz zur Inokatsu wurde hier Material weggenommen, damit weniger Reibfläche vorhanden ist.


    znmfkhdy.jpg


    Man beachte die Aussparung für den Bolt Catch vorne am Bolt Carrier.


    k34pxiiy.jpg


    Das :F: von Sniper As ist wirklich sehr gut angebracht :thumbup:


    rqwasiyd.jpg

    Die Beschichtung ist wirklich etwas rauh und sehr matt. Kein Vergleich mit den "glossy" Receivern der alten Viper!


    Eine echte Aimpoint Gooseneck Mount passt NICHT in den Carry Handle der Viper. Die Viper ist hier etwas zu eng. Bei G&P/Bomber dagegen passt die Mount ohne Probleme. Schade.



    Und nochwas:


    Die EB Magazine sind baugleich mit den "neuen" King Arms Magzinen. Der einzige Unterschied: die EB Magazine für die Viper haben keinen Valve Lock verbaut.

    Bei einem anderen Modell scheint das möglich zu sein, Sniper bietet schließlich einen Viper Tech 14mm Adapter an ???


    Markings sind soweit keine vorhanden, bis auf dem Outer:


    wzuvwssx.jpg


    Hier noch ein Beispiel für die Grate am Receiver:


    4goklbbj.jpg


    Nichts schlimmes. Es fällt aber im Vergleich zur sonst sehr guten Verarbeitung doch ins Auge. Die Beschichtung ist sehr empfindlich. Ich bin mir recht sicher, dass hier nicht eloxiert wurde. Scheint eine Lackierung oder Pulverbeschichtung zu sein.


    Und da die XM von Haus aus nicht authentisch kommt, kann ich schmerzfrei meinen persönlichen Vorlieben frönen :


    ojo9jx3d.jpg

    wxcli9dp.jpg


    Soll grob in die Richtung M733 gehen.