Inokatsu M16/M4 (Diskussionsrunde mit Inhaltsverzeichnis / Wiki)

  • Hallo Leute,
    ich habe viel gutes über die Firma Inokatsu gelesen und gehört und jetzt hat Sniper die M4 auch.
    Die Frage der Präzision stelle ich erst gar nicht, denn wenn bei dem Preis kein gescheiter Lauf drinen ist, dann weiß ich auch nicht mehr, jedoch hat die M4 "nur" 1,5J. Wie weit kommt diese im Vergleich zu einer WE M4/WE M16 mit 2,5/3,5 J ?
    Ich hatte eine Zeit die CTW Celcius M4 mit dem schwächsten Zylinder, der 1,5 J geleistet hat und die Schussreichweite war (Augenmaß) fast so gut wie die meiner KJW M4. Doch ist sie mit einer deutlich geringeren Geschwindigkeit geflogen, dies wird wohl auch bei der Inokatsu der Fall sein?
    Ich will darauf hinaus, dass ich wieder spekuliere mir eine GBB zu kaufen, jedoch bringt mir eine perfekt (?) laufende Inokatsu nichts, wenn eine halb so teure WE M4 mit bekannten Mängeln eine größere Reichweite hat und ich auf offenem Feld einfach den kürzeren ziehe.
    Also konkret:
    Lohnt sich die Inokatsu?
    Wird sie zumindest genau so weit kommen wie eine M4 (Stock, tunen möchte ich nicht mehr)
    Kennt ihr Probleme bei der Inokatsu?
    Gibts Alternativen, bei denen ich nicht in Qualität einbüßen muss?
    Mfg

  • Ich denke wer sich bei einer Waffe für fast 1000€ (mit Magazinen) fragt ob es sich lohnt der sollte kein Airsoft spielen ^^. Wahrscheinlich hast du mit einer WE im Feld mehr Erfolg, schon allein, weil du nicht das ganze Frontset auseinander nehmen musst um an das Hop-up zu kommen. Wenn du wirklich was nur zum spielen suchst würde ich auf die Open Bolt M4 von WE warten. Wenn die auch als Ra-tech Version kommt solltest du eine der besten out-of-the-box GBB-r haben die es im Moment zu kaufen gibt. ABER wer einmal eine INO in der Hand hatte findet alles andere fühlt sich an wie Spielzeug. Die INO ist einfach die beste Nachbildung einer M4, die es zu kaufen gibt. Ich jetzt aber nicht wie hoch deine Anforderungen an eine Waffe sind damit sie Spielbar ist.

  • Ich habe im WE Forum eine Lange Diskussion geführt und auch mit Sniper lange geredet und ohne voll vom Thema abzuweichen: Ich hatte eine WE M4 mit allen kaufbauren RA Teilen, die von Sniper verbaut wurden und sie wurde zusätzlich Individuel für mich Nachbearbeitet (Bolt Catch ect) und wir reden hier auch nicht gerade von Peanuts ... daher Frage ich auch bei einer Airsoft für knapp 1000€ ob sie sich wirklich lohnt.
    Edit:
    Ich möchte eben eine Airsoft bei der ich nicht alle 10 Minuten am Hop Up rumdrehen muss, sofern es nicht Tempunterschiede sind, die mich dazu zwingen.
    Auch möchte ich keine super Realistisch aussehnde Airsoft, die dann deutlich hinter einer WE Reichweite hinkt.

  • Vor allem sei gesagt, dass die angegebenen 1,5 ein Mittelwert sind, meine 2011er hatte serie ca 2,2j. Bis auf das einstellen des HU und den Mangel an guten Magazinen gibt es nicht wirklich was zu bemängeln.

  • Ich denke allein wegen der Optik und der Qualität von INO lohnt es sich. Wenn dir die Spielbarkeit aber wirklich sehr wichtig ist, musst du wohl noch ein wenig was inverstieren wie ein Hop-up, das von außer verstellbar ist. Ich selbst brauche mit meiner KA zum spielen so um die 6 Magazine und das ist auch nicht gerade billig. Vor allem wenn du zu Pro-win oder G&P greifst (Pro-win sind sehr sehr gut). Mir wäre der Spaß einfach zu teuer bzw. ich könnte es mir nicht leisten ;( deshalb bleib ich bei meiner KA aber wenn ich das Geld hätte würde ich es auf jeden Fall machen.


    P.s Ich hab zwar selber keine INO aber mehrere Freunde aus Frankreich haben eine also ich weiß schon wovon ich rede.

  • Okay, also ich sehe das Hop Up scheint ein Problem zu sein.
    Wie schwierig oder Zeitintensiv ist es an das Hop Up zu kommen und kann man mit offener Ino schießen oder muss man alles zusammen und auseinander bauen?
    Das Tuning bekomme ich wohl nur aus Amerika...?

  • Also du musst das RIS abnehmen, das Gasgestänge entfernen und die Barrelnut abschrauben. Da die Barrelnut nur sehr schwer zu lösen ist würde ich mal sagen 20min auseinander bauen und 15min wieder zusammen wenn du es das erste mal machst. Die Barrelnut sitzt bombenfest also kauf dir lieber ein gutes Barrelnuttool.

  • Also ich habe die Ino M16A4 MTW 2010 und muss sagen, dass es ein absolut geiles Gewehr ist und die Anschaffung sich lohnt. Aber wenn du eine Waffe zum spielen suchst, ist die Ino der totale Overkill. Zum spielen braucht man kaum einen Body aus der Legierung des Originals und man braucht auch keine originalen Frontsights. Ebenso gibt es deutlich günstigere Magazine als G&P bzw Prowin. Die Inokatsu ist zweifelsohne die Königin der GBBRs aber eine gute Waffe zum spielen gibt es schon günstiger und das HopUp ist zum Verstellen für andere Temperaturen oder andere BB's SPONTAN absolut unerreichbar ;)

  • Wo kann man einen unzerbrechlichen Body besser brauchen, als beim wilden zocken? Das musst Du neu überdenken, Savior...


    At Threadstarter
    Es gibt leider keine org Ino Magazine, Pro Win oder Bomber sind noch die beste Wahl...

  • Aber wenn du eine Waffe zum spielen suchst, ist die Ino der totale Overkill. Zum spielen braucht man kaum einen Body aus der Legierung des Originals und man braucht auch keine originalen Frontsights.


    Oh! Kurz aufgemerkt... Es soll Leute geben bei denen die Waffe zu Klump gegangen ist ( Ingame ) weil sie drauf gefallen sind oder solche Dinger. ich würde nicht so weit gehen zu sagen das man gutes Material nicht braucht an einem Gewehr das nur zum Zocken gebraucht wird...
    Das Gegenteil ist der Fall... Mmn.

  • Naja das stimmt schon. Stabilität ist gerade beim Spielen sehr wichtig, aber ich glaube das kriegt auch WE bisweilen in ausreichendem Maße hin. Also ich für meinen Teil würde mir die Ino immer wieder kaufen, aber mit der M16A4 brauche ich auf den Geländen, auf denen ich spiele, am Chrono garnicht erst antreten. ;(

  • Hm...also langsam aber sicher nehmt ihr mir den Wind aus den Seegeln ;(
    Ich werde wohl noch warten müssen und so lange mit meiner KJW spielen mit der ich äußerst zufrieden bin :good:
    Es ist eher die Hoffnung eine noch bessere Präzision und Reichweite zu bekommen.


    Also kann man zusammen fassen, dass die Waffe absolut perfekt Verarbeitet ist, die Präzision, zu der noch nichts gesagt wurde und ich hoffe, dass sie sehr gut ist bei dem Preis, auf hohem Niveau liegt und Boltcatch und andere Probleme behoben bzw nicht vorhanden sind. Jedoch gibt es das Problem mit dem Hop Up, was jedoch maximal 1x pro Spieltag verstellt werden muss, wenn überhaupt.


    Hach ich weiß es nicht...ich muss es mir noch mal durch den Kopf gehen lassen...hoffe auf noch mehr Erfahrungen :thumbup:


    Edit:
    Ou und da war ich mit dem Tippen zu langsam...
    NPAS? Woher bekomme ich das? RedWolf? Selbe Frage zum Hop Up.
    Das ich mir keine minderwertigen Magazine kaufe ist für mich sowieso keine Frage.

  • Ich denke allein wegen der Optik und der Qualität von INO lohnt es sich. Wenn dir die Spielbarkeit aber wirklich sehr wichtig ist, musst du wohl noch ein wenig was inverstieren wie ein Hop-up, das von außer verstellbar ist. Ich selbst brauche mit meiner KA zum spielen so um die 6 Magazine und das ist auch nicht gerade billig. Vor allem wenn du zu Pro-win oder G&P greifst (Pro-win sind sehr sehr gut). Mir wäre der Spaß einfach zu teuer bzw. ich könnte es mir nicht leisten ;( deshalb bleib ich bei meiner KA aber wenn ich das Geld hätte würde ich es auf jeden Fall machen.


    P.s Ich hab zwar selber keine INO aber mehrere Freunde aus Frankreich haben eine also ich weiß schon wovon ich rede.

    Gibts nun ein Hop Up was man nachrüsten kann oder nicht? Denn der obige Text steht im Gegensatz zu Savior.

  • Oh! Kurz aufgemerkt... Es soll Leute geben bei denen die Waffe zu Klump gegangen ist ( Ingame ) weil sie drauf gefallen sind oder solche Dinger. ich würde

    Das kann ich nur zu gut bestätigen. Es geht nichts über sauber verarbeitetes und hochwertiges Material !


    ja es gibt eine komplette HopUp Unit zum nachrüsten. In Deutschland bei dem Händler der namentlich nicht genannt werden will.