Inokatsu M16/M4 (Diskussionsrunde mit Inhaltsverzeichnis / Wiki)

  • Ich gehe mal davon aus.

    Ich hab nur eine vfc und da ist der auch drin. Und wenn der bei mir passt, dann gehe ich davon aus, dass er bei Ino erst recht passt.

    Allerdings musste ich den Auslöseknopf mitwechseln, da ich den von vfc nicht draufschrauben konnte. Das Gewinde scheint anders zu sein.


    Schnell noch ein paar Bilder gemacht.


    7DCEBE04-2C20-4847-8854-D02E97965ADF.jpeg


    7652FE24-5FC8-4539-8387-D5C881D6A072.jpeg


    9915C1A2-8E29-4B8A-9DD7-7E48E0D7A378.jpeg


    CF685935-3FD3-4C50-9EFB-EEE01AB7EA40.jpeg


    3C01B35E-5BA3-4E13-A96A-40F5101D3AEE.jpeg

  • Ich hab mir letzte Woche eine Ino ertauscht. PTS/KWA MKM mit 3 Mags und ein wenig Zubehör gegen eine B-Grade Ino mit 4 Mags und nem okay-en MRO-Klon. War mir zwar nicht ganz klar, dass es eine B-Grade ist, aber letztlich ist es so oder so ne Ino.


    Kam mit einem Paintjob der mir nicht so recht zusagen wollte. Hab den gestern in mühevoller Kleinarbeit mit Nagellackentferner und einer Nähnadel von Upper und Lower entfernt.

    Heute wollt ich schauen ob ich den Lauf und das Frontset noch etwas vom Sprühlack befreien kann. Handguard, (angeblichen) RS-Griff und Schaft gedenke ich eh auszutauschen (wahrscheinlich Magpul MOE SL, ich find das sieht super aus an ner CQBR, alternativ einn HERA CQR-Set), da mach ich mir nicht die Mühe die zu entfärben, wobei ich Dual-Tone Finishes in der Aufteilung auch garnicht schlecht finde. Gerade das RIS zu entfärben wäre eine sehr frickelige Arbeit und ich bin nicht sicher ob ich da alles sinnvoll entfärben kann, insbesondere den Heatshield.


    Ich frage mich noch, ob ich für den Lauf und das Frontsight nicht einfach Verdünnung (Terpentinersatz) mit Aceton nehmen könnte statt Acetonfreiem Nagellackentferner. Beim Hauptgehäuse hatte ich mir Sorgen um das eigentlich wahnsinnig robuste Finish gemacht wenn ich damit antanze, aber Lauf und Frontsight dürften da doch etwas unempfindlicher sein, oder?


    Bilder von Vorher-Nachher sind angehängt.


    IMG_20200411_131756.jpg

    IMG_20200411_223149.jpg


    Zusatzedit: Es gab auch positive überraschungen: die drei ProWin-Gasmags sind anders als angekündigt dicht und haben gut Schmackes mit ProTech Gas, dafür sitzt das EB-Tech CO2 Mag zu hoch im Schacht, was möglicherweise auch eine kleine Macke am Nozzle verursacht hat. Könnt ich denk ich in ein paar Min mit dem Dremel richten.


    Was mir noch aufgefallen ist: Das Gewicht sitzt seltsam im Boltcarrier. Es lässt sich ein Stück weit rein- und rausschrauben, aber dann kommt irre viel Widerstand, als würde ich das Gewinde beschädigen. Ich würde das zur Systemschonung und um Gas zu sparen gern rausschrauben. Ideen?

  • Ich nehme für sowas Nitroverdünnung und einen Pinsel mit harten Borsten. Dafür muss aber das Hop Up raus, bzw alles was Kunstoffteile verbaut hat. So bekommt man auch die Farbe aus der gravierten Schrift.


    Du hattest in dem anderen Thread geschrieben, dass das Front Sight noch ab soll. Die Pins sitzen bei den Inos (im Vergleich zu Viper) recht locker und können mit einem passenden Dorn ausgetrieben werden. Du musst nur gucken von welcher Seite. Eine Seite des Pins ist etwas größer als die andere. Wenn du einen Messchieber oder ein gutes Augenmaß hast, erklärt sich die Richtung zum Austreiben selbst.


    Bevor du das Front Sight abziehst, würde ich alles noch mit einem Fett (Kettenfett oä) besprühen. Das Sight verkantet gern und hinterlässt dann unschöne Kratzer am Outer.


    Das Co2 Magazin würde ich nicht mit der Ino benutzen, das schadet dem Boltcarrier bzw. der Nozzleplate. Die King Arms Revolution oder EB Tech Magazine sind mMn für Ino die beste Lösung.

  • Die Pins sitzen bei den Inos (im Vergleich zu Viper) recht locker und können mit einem passenden Dorn ausgetrieben werden.

    Das kan ich jetzt so nicht bestätigen - sitzen ziemlich bombenfest bei meiner. Ich würd es am liebsten auch dran lassen, aber um alles sauber zu bekommen wird es denke ich runter müssen. Ich hatte mich nach den Instruktionen gerichtet, dass die Taper Pinsvon links nach rechts rausgetrieben werden sollten und umgekehrt rein.

  • Möglich, dass das so war. Ich hab jetz Lauf, MFD und Front Sight Assembly sowie die Backplate und Castle Nut mit Verdünnung geputzt. Ging damit ziemlich gut runter. Es sind noch leichte Schlieren zu sehen, aber die stören erstmal nicht weiter.


    Die Farbe in den Schriftzügen ist zwar bei original Colt M4s üblicherweise nicht drin, gefällt mir aber ziemlich gut. Ich lass sie daher einfach mal.


    Hab sie wieder zusammengesetzt. Meine Güte, der Deltaring ist vielleicht stramm.


    IMG_20200412_185111.jpg


    Ach ja, die hat sowie ich das sehe ein festes HU mit Edelstahlgehäuse. Da sind günstigerweise keine Plastikteile exponiert.


    IMG_20200412_183351.jpg


    Ach ja, das Rearsight, das dabei war, ist definitiv kein original Colt oder Inokatsu, zumindest von der Beschichtung her. Die gibt schon gegen Nagellackentferner klein bei. Das ding zu entlacken wird also entsprechend schwierig bzw eher sogar ein no-go.

  • Von Inokatsu gab es kein Rear Sight, das ist irgendein Aftermarket oder Airsoft Teil.


    Die HU ist aus Alu und darin sitzt nunmal das Hop Up Gummi. Wenn das noch original ist, muss das sowieso bald getauscht werden. Dazu muss das Front Sight nicht runter, es reicht wenn die Gastube ausgebaut wird.


    Pin Raus, Gastube in den Receiver geschoben, 90° drehen und seitlich am Front Sight vorbeiziehen.


    Kling einleuchtend, wollts nur zur Vollständigkeit erwähnt haben :)

  • Jo, ich hab sie noch nicht probegeschossen, das mach ich vielleicht morgen. Indoor auf 7m halt. Kann ich dann zwar auch noch nicht wirklich abschätzen, ob das HU noch okay ist - sofern keine gravierenden Fehler dadurch auftreten - aber dann seh ich, ob sie wenigstens geradeaus schießt :)

  • Mit Verdünnung bin ich zuversichtlich dass ich auch das RIS sauber bekäme, aber so wie sie jetzt ist gefällt mir die Farbkombination halbwegs. Ich werd mir dennoch nen anderen Griff und nen anderen Schaft hinmachen.


    An so nem kleinen Gewehr will ich lieber nen etwas kompakteren Schaft als den Crane haben. Ich hab den MOE-SL-K im Auge, weil mir RS-PDW-Schäfte echt einfach zu teuer sind.


    Dazu noch n MOE-SL Handguard mit M-Lok AFG und ein Magpul K2 Griff, alles in Grau. Jetzt muss ich nur noch rationalisieren, dass ich in Zeiten von Corona den Erlös aus dem Verkauf meiner WE AKM direkt wieder in AS-Zubehör stecke. Zugegeben: Das war von vorn herein der Plan. :D


    Meint ihr, das Armorer-Tool von NCstar taugt genug? Sieht recht massiv aus, kostet nicht die Welt und ist sogar lieferbar. https://www.sniper-as.de/ncsta…ar15-armorers-wrench-tool

  • Ich würde ja eher zu BCM Gunfighter Stock und Grip raten. Billiger und besser als Magpul. Hübscher noch dazu.


    Ein AFG bringt bei so nem kurzen Handschutz eigentlich nix, auf den kannst getrost ganz verzichten, ist nur unnötiger Ballast der eher hinderlich ist. Frühestens dann wenn du den Front sight Post runterschmeißt und gegen ein 9 Inch free float Schienensystem umrüstest kannst darüber nachdenken. Aber auch dann stellt sich die Frage ob man nicht lieber zu nem Keymod oder MLOK Handguard greift, wo man dann feststellt, dass man außer ein paar schlanken Covern nix braucht um das Ding perfekt zu greifen.


    Das Armorers Tool ist okay, sollte seinen Zweck tun. Bei Aliexpress bekommst es aber für die Hälfte. Da kannst dir dann auch noch ein Handguard removal Tool leisten, für den nächsten Kampf gegen den Delta Ring den du gewinnen willst ;)

  • Diese King Arms Revolution Magazine, gibt es die auch noch wo anders als bei diesem einen Händler den Google gleich als erstes ausspuckt?

    Und die EB Tech Magazine finde ich gar nirgends. :gruebel:

    Suche schon eine Weile nach ProWin Alternativen.

    gge_userbar_inokatsu.png
    vfc_userbar.png


    Inokatsu M4 CQB B-Grade

    VFC Glock 17 Gen.3 Deluxe

    VFC HK416D Gen.IV
    VFC MP7 A2 Navy

  • Hmm, schwierig. Das BCM Zeug ist schon auch fesch, und stimmt schon: irgendwann steht auch ein free float system im Raum. In Sachen Frontgriff würd mich ja der Fortis Shift reizen - hab die kurze Version, die fand ich an längeren Gewehren spitze. Verkauft den wer in D?


    Ich glaub ich bleib tatsächlich erstmal bei der kurzen Quadrail und pack nur Railcover (wahrscheinlich Ladder-Type) drauf. Blöd, dass der pic-rail BCM stubby gerade bei Brownells aus is. (Edit: ist er nicht)


    Hab heute den ganzen Nachmittag und Teile des Abends damit verbracht, den oberen Teil der Quadrail mit Verdünnung zu putzen. Die Schlieren und Lackreste, die dabei übrig geblieben sind hab ich mit Ballistol und braunem Schleifvlies (grobere Sorte) wegbekommen. Das schwarze Finish ist einfach der Hammer, völlig unbeeindruckt davon. Morgen kommt der untere Teil dran, das wird auch nochmal ein Spaß mit dem Heatshield drin. Vielleicht bade ich das ganze erstmal in Lösungsmittel.


    Wo ich von der Quadrail gerade spreche: die will bisher nicht perfekt gerade bzw. vom Timing her sauber sitzen. Ich glaub, da muss ich die Barrel Nut noch ein paar Grad weiter anziehen sobald ich einen Schlüssel dafür hab.

  • Wenn die Gas Tube verbaut ist, kann die Barrel Nut nicht falsch sitzen. Manchmal ist es allerdings etwas frickelig das RAS richtig aufzusetzten. Also bitte nicht festknallen, die Barrel Nut. Das mögen auch die Inos nicht.


    Die KA Magazine habe ich bisher auch nur in diesem einen Shop gefunden, die EB Magazine gabs ne Zeit bei Sniper. Anonsten wohl nurnoch aus HK oder Taiwan zu bestellen ?(

  • Wenn die Gas Tube verbaut ist, kann die Barrel Nut nicht falsch sitzen. Manchmal ist es allerdings etwas frickelig das RAS richtig aufzusetzten. Also bitte nicht festknallen, die Barrel Nut. Das mögen auch die Inos nicht.

    Die Gastube sollte so wie ich das verstehe den Zahlkranz des Deltarings bzw. der Barrelnut nicht berühren. Diese tut es aber auf einer Seite. Also ist das Timing nicht 100% richtig. Es fehlt echt nicht viel, aber genug, dass das RIS bei genauerem Hinsehen schief sitzt.


    Fix: Entweder die Laufmutter einen Zahn weit lösen und dann sauber die Mitte finden, was allerdings etwas wenig Anzugdrehmoment haben könnte. Oder man zieht die Mutter zwei Grad weiter an und setzt die Mutter auf diese Weise sauber um die Gastube.


    Ich werde erstmal mit nem Drehmomentschlüssel rausfinden, wie stark die schon angeknallt ist. Wenn es über 50Nm sind werd ich sie eher lösen als anzuziehen. RS-Barrelnuts sollen ja zwischen 40 und 115Nm sitzen, üblicherweise hört man was von 85 Nm für Milspec ARs. Ner Ino würd ich das untere Ende dieses Spektrums schon zutrauen, viel mehr sollte sie aber nicht brauchen.


    Vorher mach ich den Deltaring auf der Vorderseite aber erst nochmal sauber. Da ist auch überall dieser Sprühlack hingesifft. Armorer's Wrench sollte in Richtung Wochenende ankommen.