VFC 416/M27 - Übersicht / Diskussionsrunde mit Inhaltsverzeichnis / Wiki

  • Das Problem besteht wie gesagt nicht nur beim Schießen. Selbst wenn ich den Verschlussfang manuell einrasten lasse, löst sich der Verschluss bei leichtem Handling und auch ohne Magazin von selbst. So sollte es eigentlich nicht sein :|


    Also ein einfaches ankippen, neigen der Waffe genügt und der Verschluss schnellt von alleine wieder nach vorne.

  • Hmm ok. Ich versuche es mal mit einer stärkeren Feder in der Buffertube. Vielleicht behebt es ja das Problem. Ansonsten warte ich auf den A5 Verschlussträger aus Taiwan und prüfe, ob dort das selbe Problem besteht.


    Danke erstmal an euch für die vielen hilfreichen Lösungsansätze! :thumbup:

  • Ich denke, dass da mindestens 3 von 4 Faktoren zusammenkommen.

    1. Bolt Carrier ist leicht abgenutzt (die Laufflächen)
    2. Der Upper hat innen schon zu viel Verschleiß (die Laufflächen für den Bolt)
    3. Die Aufprallfläsche am Bolt Carrier ist leicht abgenutzt
    4. Die Buffer Feder ist schon ausgenuddelt


    Ein Beispiel:


    Bolt Carrier und/oder Upper sind schon soweit abgenutzt, dass der Bolt Carrier über den Bolt Catch drüber springen kann, weil der Bolt Catch und die Aufprallfläsche des Bolt Carrier an den Ecken schon rund (bzw. abgenutzt)

    sind.


    Musst mal probieren, ob du den Bolt Carrier bei hochgedrücktem Bolt Catch drüber heben kannst.


    Dazu drückst du den Bolt Catch, lässt den Bolt Carrier einrasten und drückst von unten, durch den Magazinschacht mit einem Stifft oder ähnlichem, gegen das Nozzle.

    Im Normalfall, sollte sich da nichts bewegen.


    Die Buffer Spring, würde ich fast schon ausschließen.

  • Also. Ich habe jetzt nochmal alles auseinander genommen und geprüft. Mit einer -Lupe- konnte ich eine gaaaaanz kleine Rundung an der Stahlkante des Verschlussträgers feststellen. Möglicherweise / scheinbar scheint das schon zu reichen, damit der Verschlussfang so empfindlich auf Bewegungen reagiert. Der Verschlussträger selbst hat im Upper so gut wie kein Spiel. Das scheint so weit noch zu passen. Das NPAS habe ich nochmals überprüft und ist aus meiner Sicht (habe leider keinen Chrono da) erstmal akzeptabel eingestellt. Der Verschluss wird beim Schieße ordentlich zurückgeworfen und es strömt auch nicht unnötig viel Gas aus der Mündung oder dem Hülsenauswurffenster aus. Vernünftig lässt sich das natürlich nur mit einem Chrono testen.

    Wird also letztendlich am Verschlussträger liegen. Ich weiß nun auch leider nicht wie alt das gute Stück ist und wie häufig es bespielt wurde, da aus zweiter Hand gekauft.

    Trotzdem nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

  • Hmmm, ne kleine Rundung an der Stahlkante kann es nicht sein. Ich hab meine "rund" gefeilt weil die scharfen Kanten sich in den Upper gearbeitet hatten.

    Ich habe/hatte dadurch nie Verschlussfang-Probleme.

    gge_userbar_inokatsu.png
    vfc_userbar.png


    Inokatsu M4 CQB B-Grade

    VFC Glock 17 Gen.3 Deluxe

    VFC HK416D Gen.IV
    VFC MP7 A2 Navy

    Edited once, last by tacgear ().

  • Ein Bild wird nicht viel daran ändern (weil man dort bei meinem Verschlussträger nichts erkennt - kein Makroobjektiv vorhanden). Ich meine nicht die Verjüngung, wie bei dir auf dem Bild zu sehen, die ist mir bei meinem auch schon aufgefallen, sondern eine wirklich ganz kleine Rundung / Abnutzung an der Stahlkante des Verschlussträgers bei welcher Verschlussfang und Verschlussträger kontakt haben. Selbst mit einer -Lupe- kann ich das nur ganz schwer erkennen, also nichts nennenswertes. Kann natürlich sein, dass selbst diese kleine Macke schon reicht

    In ein paar Wochen kommt hoffentlich mein A5 Verschlussträger, dann vergleiche ich das mal und sehe weiter. Aber danke ^^

  • Das kannst Du ganz einfach testen. Indem Du die Kante absolut gerade feilst oder dremelst. Also wieder zur spitzen rechtwinkeligen Kante machst. Wenn dann der Verschluss wieder greift, weisst Du dass der Fehler da zu suchen ist. So wars bei mir. Und dann ist mir erst das auf dem Bild aufgefallen. Ich meine ja nur, bevor Du da alles auseinander ruppst...

  • Finde gerade nichts, vielleicht falsche Begriffe verwendet.


    Ich habe den Bolzen, der den Verschlussträger in Ausgangsposition bringt entnommen und wieder eingesetzt. Jetzt kann ich upper und lower nicht mehr zusammen klappen. Was mache ich falsch?

  • Was meinst du genau? Den Buffer? Das silberne Teil, welches in der Feder sitzt?


    Der Buffer wird von einem kleinen Pin gehalten, der unter Federspannung im Lower direkt vor der Buffer Tube sitzt. Ist der drin? Der hält den Buffer in Position, sodass man beide Hälften zusammenklappen kann.

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber: