VFC 416/M27 - Übersicht / Diskussionsrunde mit Inhaltsverzeichnis / Wiki

  • in Bearbeitung: VFC 416/M27 - Übersicht / Inhaltsverzeichnis / Wiki



    In diesem Beitrag werden ähnliche Beiträge zur VFC 416/M27 gesammelt, um einen Überblick über den Inhalt der Diskussionsrunde zu schaffen, damit man einfacher die relevanten Beiträge findet. Antworten bitte direkt in der VFC 416 Diskussionsrunde.


    UMAREX-416-GBBR.jpg
    VFC 416D (Gibt es auch als CQB, dann ohne Laufverlängerung)
    Länge: 810mm / 889 mm
    Innenlauflänge: 360 mm
    Gewicht: 3020 g


    416c.jpg
    VFC 416C
    Länge: 570mm / 697 mm
    Innenlauflänge: 208 mm
    Gewicht: 2780 g


    VF2-LHK416M27-BK01.jpg
    VFC M27
    Länge: 850 / 940 mm
    Innenlauflänge: 360 mm
    Gewicht: 3400 g



    Für alle Versionen gleiche Angaben:
    Magazinkapazität: 35 Schuss
    Kaliber: 6mm BB



    Reviews:
    Kaufberatung:
    WE 4168/ IA 416 oder VFC 416
    416D oder 416C?
    Gen 3 kaufen oder nicht?
    WE M4, KA M4 oder VFC 416


    How-Tos:
    Umbau des Begadi/5KU HopUps
    Einbau des Technical Knockout Systems
    Umrüstung Gen1 auf Gen3


    Probleme:
    Bolt klemmt
    Doppelschüsse, hoher Cooldown
    Nozzle klemmt
    Bolt klemmt in der Buffertube
    Bolt klemmt in der Buffertube 2
    Feedingproblem
    HopUp funktioniert nicht richtig
    Ungenau bzw. große Groupings
    Magazine sitzen zu stramm
    Teil vom Trigger abgebrochen, welche passen?
    Stark nachlassende Leistung
    Nozzle gebrochen
    Hoher Gasverbrauch
    Boltrelease löst den Bolt nicht
    Boltcarrier gerissen



    Innenleben:
    Stahlhammer/Innenlauf
    Hammer einbauen
    Hard Recoil Buffer


    Anbauteile:
    Welche Magpul-Teile passen?
    RAS demontieren
    Umbau 416D zu 416 CQB


    Umbauten/Bilder:
    416 Devgru Replik
    Umbau 416 zu PTW


    Nützliches zur AR-15 Platform (auch bei 416/M27 zutreffend):
    Recoilbuffer


    Versionsunterschiede
    Der große Generationenvergleich
    Markings





    Antworten bitte nur in der VFC 416 - Diskussionsrunde !

  • Im :we:-Forum wurde ich hierher verwiesen, um mich nach dem oben genannten Modell zu erkundigen.
    Nun, kennt jemand dieses Gerät bzw. besitzt es jemand? Erfahrungsberichte?
    Ich habe mich erkundigt. Aber es sieht sehr mau aus, was Reviews angeht :S


    Kann mir jemand Auskunft geben?


    m.f.G. Marcel

  • Danke, aber das, was ich dort zu lesen kriege, beißt sich mit anderen Quellen. In dem einzigsten (fast-)Review, was man im deutschsprachigen Netz finden kann, wird gesagt, es sei ein Klon vom WA-System. Wodurch eine Ersatzteilversorgung gewährleistet wäre. Hier bei Gasgunempire steht das genaue Gegenteil usw. usw. Außerdem machen mir die Magazine echt Sorgen. Bei 6millimeter.info gabs als Kritikpunkt nach klemmenden Komponenten auch die Aussage, dass das Magazin undicht geliefert wurde. Komischerweise hat es sich (laut Verfasser) "selbst abgedichtet"... Ich meine, alles sehr zwiespältig. Deshalb möchte ich handfeste Angaben.

  • Das System ist an WA Magna angelehnt, aber nicht 100% kompatibel. Vllt vergleichbar mit der Ino WA System non-Kompatibilität trotz WA basierend.
    Bei VFC habe ich schon von gebrochenen Boltcarriern gehört, ich hatte aber leider noch keine in der Hand.

  • Macht Sinn :D Thanks, aber mir fehlts leider immer noch an Erfahrungsberichten :rolleyes:


    Ich wollte mir ja eigentlich ein WE 4168 Open Bolt zulegen (sobald es erhältlich sein sollte). Scheint aber hierzulande unmöglich zu sein...
    Gibt es überhaupt irgendeine Alternative was HK416 GBBs angeht? Weil ich würde nur sehr ungern die Katze im Sack kaufen - Ihr versteht, oder? ;)



    Nachtrag: In anderen Foren wird die VFC in hohen Tönen gelobt :huh: Jedenfalls bis auf das Magazin... Gäbe es da vllt irgendetwas, um dauerhaft dichte Mags zu haben? Aftermarkt-Mags von Drittherstellern oder irgendeinen Umbau? Weil dann würde ich mir die HK416 mit Sicherheit zulegen. Aber momentan bin ich noch sowas von unsicher ^^

  • Also solange Umarex die HK-Lizenz hat und die HK416 von VFC offiziell vertreibt, wird wohl kein anderer Hersteller eine HK416 in Deutschland anbieten.


    Du musst also, wenn du jetzt eine HK416 haben möchtest, zur VFC greifen.


    Mache es doch so: suche dir einen Händler, der die HK416 von VFC anbietet und kaufe sie dir. Wenn sie dir nicht gefällt, mache Gebrauch vom Rückgaberecht. Am besten ist es nämlich, wenn man sich selber ein Bild davon machen kann. Und dann kannst du ja auch mal ein gescheites Review schreiben :-)

  • Axel : Mr.Madness hat jetzt eine Mail von mir bekommen. Danke für die Info :good:


    gunslinger0002 : Stimmt gute Idee! Soweit ich richtig informiert bin, habe ich ein 14-Tage Rückgaberecht, oder? Das wäre nämlich ausreichend Zeit, dass Gewehr auf Herz und Nieren zu prüfen. Thanks! :thumbsup:

  • ich hab übrigens auch eine falls dun etwas wissen möchtest :whistling: . ob ich mal zeit für ein review hab weiss ich nich, aber ich werd mal sehn was sich machen lässt. vielleicht bekomm ich ja bissl was zusammmengeschustert :D

  • Ich wollte mal fragen was aus dem Projekt VFC HK 416 geworden ist?
    Bist du mit der Waffe zufrieden? Ich liebäugle auch mit dem Gedanken mir eine zuzulegen. Die Alternative wäre eine WE m4.

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich das eine Sauerei finde...


    Eine Waffe aus Neugier zu kaufen, Gebrauchsspuren zu verursachen und sie dann einfach wieder zurückzuschicken :schimpf: Das ist für den Händler der Ruin! Der bekommt die Waffe nie wieder verkauft!


    Lasst diesen Scheiß sein, bei sowas bekomme ich echt nen Hals.


    VFC hat äußerlich eine erstklassige Verarbeitung und es gibt beim Händler ohne Namen verstärkte Stahlteile für die Abzugseinheit. Der Verschlussträger bricht bei jeder VFC 416/M4 irgendwann hinter der Führungsplatte für das Nozzle. Austauschteile gibt es nur bei Umarex direkt. Die Magazine sind notorisch undicht, was an Fehlern seitens des Werks liegen wird. Da wird gerne mal ein O-Ring etwas grob eingebaut und die Magazine eeewig trocken ohne Gas und Silikon gelagtert.
    Die VFC Magazine sollen sich aber recht leicht zerlegen lassen und sind dementsprechend schnell abzudichten. Wenn du dich vor undichten Magazinen fürchtest, kauf dir keine GBB. JEDES Magazin, egal welche Marke oder Hersteller wird irgendwann undicht und dann MUSST du in der Lage sein, dieses abdichten zu können.


    Gruß Phil

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich das eine Sauerei finde...


    Eine Waffe aus Neugier zu kaufen, Gebrauchsspuren zu verursachen und sie dann einfach wieder zurückzuschicken :schimpf: Das ist für den Händler der Ruin! Der bekommt die Waffe nie wieder verkauft!


    Lasst diesen Scheiß sein, bei sowas bekomme ich echt nen Hals.



    Das ist leider etwas worüber sich keiner Gedanken macht. Da pocht ( fast ) jeder nur auf sein Recht das er ja hier in Deutschland hat...


    Was das aber für den Händler bedeutet der dann wieder eine Waffe mehr hat die er im Shop an die Wand hängen kann darüber macht sich scheinbar niemand einen Kopf.



    Das nur mal am Rande.

  • Also zu dem Problem mit dem Verschlussträger kann ich was sagen. Bei einem Kumpel von mir, hat es diesen nämlich ebenfalls zerlegt und er hat seine Waffe bei Umarex eingeschickt. Auf Nachfrage, wie es mit Ersatz aussäh bekam die Antwort, dass das länger dauere, weil ein neuer, überarbeiteter (!) Verschlussträger ausgeliefert werden solle, da es wenig Sinne mache, einfach einen der alten Art zu verbauen und erneut auf ein Reißen zu warten. Inwiefern sie die Modifikation bemerkbar macht (dickeres oder anderes Material) ist unklar, aber Umarex scheint diese Schwachstelle erkannt zu haben. Wenn der Zeitplan, der mitgeteilt wurde noch so stimmt, sollte bereits Ende dieser Woche bis Mitte nächster Woche mit der Verwendung bzw. Auslieferung der neuen Version begonnen werden, aber da wäre ich vorsichtig. Sicherer ist es dann wohl zu warten bis ein Shop, der jetzt keine VFC HK 416 hat, diese wieder vorrätig listet, da dies dann auf jeden Fall eine mit neuem Verschlussträger sein dürfte.

  • Ui Umares bzw. VFC hat nach 10.000 verkauften Waffen und 10.000 eingeschickten Waffen wegen des selben Problems erkannt, dass man etwas verbessern/verstärken müsse ^^ Aber besser spät als nie :good:

  • Ja besser spät als nie!


    @ Phil:
    Ich hatte nicht vor mir eine zu kaufen und dann wieder zurück zuschicken ;). Deswegen informiere ich mich vorher über die jeweiligen Waffen!


    Aber danke, dann lasse ich vorerst die Finger davon, obwohl ich sicher im Stande bin Magazine abzudichten!