Alles zum BEGADI CO2 Booster 1. und 2. Version

  • Hier geht es um alles, was mit dem BEGADI CO2 Booster der 1. und der 2. Version zu tun hat ...


    An die Begadi Techniker die das hier lesen werden ... bitte nehmt euch die Verbesserungsvorschläge zu Herzen und überarbeitet euer Produkt so, dass man es "out of the box" verwenden kann .... :blush:




    Zum Anfang mal einen der ersten Generation ...
    (Beitrag zum Booster der Version 2 wird noch folgen)


    Objekt : BEGADI CO2 Booster der ersten Version
    Hersteller : Jin Ben Sun / JBS
    Shop : Begadi
    NP : 99 EUR


    Zustand : stark verschlissen , defekt
    Fehlerbeschreibung : Ausgangsdruck = Eingangsdruck trotz heraus gedrehter Stellschraube
    d.h. keine Druck reduzierende Wirkung
    Zudem kann der Ausgangsdruck nicht vernünftig abgelesen werden



    Als Technikinteressierten war für mich das erste mal zu klären, wie die Einheit zur Druckminderung überhaupt aufgebaut ist...


    Das Ergebnis nach vielen Stunden probieren, recherchieren und fast verzweifeln :



    (Bild in voller Größe -> Link)


    Defekte weisen links (von oben nach unten) das 1. 5. 7. 8. und 9. Teil auf


    zudem ist die Druckanzeige Sinnfrei falls man daran ablesen will welcher Druck im Mag ist ...
    Grüner Bereich geht von 500 - 800 Psi (34-55 bar) bei einer Ablesegenauigkeit von +/- 6,9 bar :Lachen:
    d.h. Zeigt die Anzeige 8 bar an, kann der Druck im Mag zwischen 1 und 15 bar liegen :slap:
    (unterhalb von 500 psi kann man das ablesen komplett vergessen)



    Der Ausgangsdruck wird mit Hilfe der oberen Messingschraube verstellt. Dies funktioniert mit einem 5er Torx sehr gut




    Passende Ersatzteile hab ich bei www.me-paintball.de gefunden .
    Danke nochmal für den super support und sehr schnellen Versand ! :good:


    1 -> Empire Axe / Mini Ersatzteil: Regulator Einstellschraube 2,90 EUR
    5 -> Empire Axe Ersatzteil: Regulator Piston 4,90 EUR
    7 -> Empire Axe Ersatzteil: Regulator Dichtung 2,90 EUR
    8 -> Empire Axe Ersatzteil: Regulator Kolben 2,90 EUR
    9 -> Empire Mini Ersatzteil: Regulator Mutter 4,90 EUR



    [ weiter geht es dann wenn der neue Schlauch und die vernünftigen Druckanzeigen da sind]

  • Objekt : BEGADI CO2 Booster der aktuellen, "überarbeiteten" Version
    Hersteller : Jin Ben Sun / JBS
    Shop : Begadi
    NP : 149 EUR




    Lieferumfang :
    Schachtel mit Aufkleber
    Begadi CO2 Booster
    Schlauch mit Schnellkupplung und KJW / TM Adapter
    Rolle PTFE Band zum abdichten der Gewinde
    Tüte mit 5 Dichtscheiben
    Anleitung



    Hier ein Bild wie der Booster fertig montiert aussieht.
    Im Verkauf darauf wird nicht darauf hingewiesen dass die Endmontage durch den Käufer durchzuführen ist man für die Montage Werkzeug
    benötigt...


    Vorteile gegenüber der ersten Version :


    + (Sollte jemand welche finden... bitte bescheid geben ... ich hab nix gefunden was besser wurde :gruebel: )


    Nachteile gegenüber der ersten Version :


    - Schlauch ist komplett überdimensioniert, daher sehr unflexibel, was
    dazu führt dass die Schnellkupplung nicht zuverlässig abdichtet
    (das Problem hatte die erste Version mit dem Festo Schlauch nicht !)


    - 50 EUR teurer als die erste Version


    - Eine brauchbare Druckanzeige wurde immer noch nicht von begadi verbaut.


    - Das Tüv Gutachten hat Geld gekostet, ist aber leider für mich als Benutzer das Papier nicht wert auf das es gedruckt wurde.



    Zusätzlich erhältliches Zubehör :


    Gürtelclip für BEGADI CO2 Booster Preis : 4,90 EUR
    KSC / KWA Ventil für BEGADI CO2 Booster Preis : 4,90 EUR



    Fazit : Würde ich das BEGADI CO2 Booster mit Schlauch und Ventil für KJW/WE der aktuellen Version nochmal kaufen ? :gruebel:


    Nein.
    150 EUR sind mir für das was man von Begadi geliefert bekommt einfach zu teuer....


    Ich werde schauen dass ich noch eine günstigere Alternative aufzeigen kann ... bin z.Z. mit einem Shop im Gespräch ...

  • Der Regulator an sich wurde von Version 1 zu Version 2 nicht verändert und funktioniert als solches sehr gut.
    Der Ausgangsdruck lässt sich sehr fein einstellen (was mit dem 5er Torx als Werkzeug auch sehr einfach geht )


    Was man an der aktuellen Version ändern muss um diese vernünftig einsetzen zu können ist :
    -> Schlauch tauschen
    -> Vernünftige Druckanzeige verbauen
    -> ev. Werkzeug zum einstellen kaufen wenn man keinen 5er Torx daheim herum liegen hat ...


    (was der Vorbesitzer vom Vers. 1 Booster mit dem Teil angefangen hat, ist mir immer noch ein Rätsel ... eigentlich geht die Einheit nicht kaputt... aber der Zustand war auch unter aller S** :censored: )


    Regulator Einstellschraube ging vermutlich durch die Verwendung eines Sechskantschlüssels drauf.
    Regulator Piston , Regulator Kolben und Regulator Mutter wurden durch den Versuch zerstört die Einheit zu zerlegen. (man sollte wissen was man macht...)


    Also alles Sachen von denen man die Finger lässt, oder die man einfach richtig machen kann :thumbup:



    Quote

    Eventuell sogar so fein, dass man dsmit die Leistung der Waffe einstellen kann?

    Leistung einstellen ist immer so ein Thema ...
    bei NBB geht es sehr gut,
    bei GBB's nur eingeschränkt ... die Leistung wird ja auch für den Blow Back benötigt ... da kann ein NPAS nützlich sein.



    Nächste Woche sollten zwei Bestellungen mit Ersatz und Umbauteilen kommen ... mal schauen was sich davon bewährt... dann gibt es weiter Infos und Links #Prost#

  • Ein paar Ersatz und Umbauteilelieferungen sind eingegangen ...




    Hier der Umbau der mind. nötig ist um den neuen Begadi Booster verwenden zu können :



    Die unter Druck sperrende Schnellkupplung wird übernommen.
    Nicht mehr benötigt wird der originale Schlauch und die verbaute Druckanzeige
    (Achtung bei der Demontage ! sämtliche Gewinde sind mit Schraubensicherungslack stark verklebt ! )


    1 x 1/8" 4 mm Winkel 90° drehbar 3,20 EUR
    1 x 1/8" 4 mm Schlauchkupplung gerade 2,50 EUR
    1 x Druckanzeige 0-16 bar ø 40 mm Kl. 2.5 1/8" Anschluss G 1/8" rückseitig
    1 x Druckluftschlauch Polyethylen 4x2 (Außendurchm. x Innendurchm.) 5m
    ----------------------------------------------------------
    Kosten 26,70 EUR ... und 2 Bestellungen bei zwei unterschiedlichen Shops


    (Würde Begadi den gleich so ausliefern würde für den Umbau an Materialkosten nur 10,70 EUR anfallen ...
    wenn man noch abzieht was die von Begadi verbaute unbrauchbare Druckanzeige und der ungeeignete Probleme verursachende Schlauch kostet dürfte diese verwendbare Version ca. 45 EUR günstiger ausfallen... also Begadi, warum nicht gleich so ? :Lachen: )


    Pro :
    + Schlauch kann individuell angepasst werden
    + Druck lässt sich sehr gut ablesen und genau einstellen
    + flexibler Schlauch
    ---------------------
    -> CO2 Booster kann jetzt vernünftig eingesetzt werden


    Contra :
    - Zusätzlich 2 Bestellungen bei zwei Shops nötig
    - Zusätzliche Kosten (26,70 EUR)



    Nachdem die Frage immer wieder mal aufkommt ...hab ich mal getestet wie weit man mit einer CO2 Kapsel kommt ... Lupe


    Test :
    KSC G18C Semi only
    0,7-0,8J bei 0,25g Bio BB's mit sehr stark eingestelltem Hop Up
    Start Temp. CO2 : 4,7°C
    Schussgeschwindigkeit 1 BB / sec.


    Ergebnis :
    mit einer 12g Kapsel konnten 163 BB's verschossen werden, mit voller Leistung
    und 8 weitere bei spürbar abfallender Leistung


    Bei der Geschwindigkeit und Temperatur macht das schon echt Spaß :grin:



    Das Kleingedruckte
    Beim Bau ist auf Arbeitsschutz zu achten! Metallsplitter sind suboptimal im Auge!
    Geht verantwortungsvoll mit dem MPA-System um! Schraubt nicht mal eben auf OP im Feld höher!
    Ich übernehme keine Haftung für Schäden an euch oder euren Waffen.
    Wenn ihr 2 Linke Hände habt und nur Daumen dran sind, dann nehmt euch einen handwerklich begabten Freund zur Hilfe.

  • Nennst Du mal die Shops hier? Notfalls per PN?


    bin da auch am tüfteln, habe aber nicht immer die zeit mich durch den Wust an Angeboten durch zu wühlen. Besonders der Spiralschlauch ist interessant. etc.


    Welche Schlauchdurchmesser sind da verwendet?


    Toll und daumen hoch :thumbsup: für den Ergiebigkeitstest!


    eine technische Frage:
    wie wird verhindert dass flüssiges co2 den Druckminderer passiert und dann im Magazin (mit allen Folgen ) expandiert? Überdruck Ventil, Berstscheibe?
    Das wäre meine haupt Befürchtung. Kann ja schnell passieren im liegen z.B. oder wie auch immer.


    vg
    moppel

  • bin da auch am tüfteln, habe aber nicht immer die zeit mich durch den Wust an Angeboten durch zu wühlen. Besonders der Spiralschlauch ist interessant. etc.


    Welche Schlauchdurchmesser sind da verwendet?

    Zeit hat man nicht ... die muss man sich nehmen (geht mir nicht anders )


    Wenn der Schlauch in 4mm Anschlussstücke passen soll :gruebel: , ....


    ... dann beträgt der Schlauchdurchmesser 4mm. Richtig ! :good:


    Die ersten Begadi Booster wurden mit einem 6mm Festo Spiralschlauch ausgeliefert.
    Ein schön flexibler Schlauch und laut Hersteller bis 14 bar belastbar.
    Leider hab ich zum einen dazu keine Bezugsquelle gefunden ... und zum anderen wollte ich einen enger gewickelten Schlauch (nimmt weniger Platz weg)


    Meine Lösung ist :
    Druckluftschlauch Polyethylen 4x2 etwas über den Wärmeformbeständigkeit erwärmen, dann umformen, und wieder erkalten lassen.
    Achtung ! Durch die thermoplastische Umformung wird der Schlauch nicht mehr den Herstellerangaben entsprechen was die Druckbeständigkeit angeht!
    Da der Hersteller bei dem Schlauch eine Verwendbarkeit bis 20bar angibt, und ich max. bis 12 bar gehen werde (norm. gebr. 9 bar) hoffe ich das der das lange mitmacht. Aufgewickelt ergeben 25cm Schlauch 2 cm Spiralschlauch ( ungedehnt ).
    (Genauere Infos zur Bearbeitung des Schlauchs wird es geben wenn ich mal wieder einen Umarbeite)


    Quote

    Toll und daumen hoch :thumbsup: für den Ergiebigkeitstest!

    Interessant wird vor allem der Ergiebigkeitstest mit der M700 ... nur dafür brauch ich noch das Mag das ich vor 10 Tagen gekauft habe ...


    Um das Eindringen von flüssigem CO2 in die Einheit zu verhindern ist wie auf dem Bild vom ersten Beitrag unten links zu sehen eine Hochporöse Sintermetall Scheibe "Antiliquidfilter" verbaut (dürfte aus einer Messing Legierung sein )


    Das Booster verfügt leider nicht über eine Berstscheibe, aber über ein recht simpel aufgebautes "Überdruck Ventil"
    Der Ansprechdruck ist allerdings von der Montagevorspannung der Feder abhängig ...
    d.h. je nachdem wie das montiert wurde, spricht es bei einem anderen Druck an ...
    (bietet aber somit auch die Möglichkeit es den eigenen Bedürfnissen anzupassen gutgemacht )
    [Bilder von dem Ventil werde ich mal bei Gelegenheit noch hinzufügen ...]



    Testweise hab ich den Booster auf den Kopf gestellt und die Kapsel geleert.
    Probleme konnte ich nicht feststellen, jedoch weis ich von einem 700fps User dem Dichtungen im Booster angeblich durch flüssiges CO2 kaputt gegangen waren (was ich bis jetzt aber noch nicht nachvollziehen kann ...)

    Quote

    Nennst Du mal bitte die Shops hier? Notfalls per PN?

    Die Artikel sind schon größtenteils verlinkt ... bei den restlichen wird dies noch mit der Zeit nachgeholt ...
    (kann aber noch Wochen dauern bis das vollständig durchgeführt ist )





    [Demnächst folgen Infos zum Umbau des zweiten CO2 Boosters :gruebel: ... (mal etwas spezieller und nicht so 0815 ) ]

  • Hier nun der speziellere Umbau ...


    Der oben schon gepostete 0815 Umbau ist recht einfach umzusetzen und benötigt nicht so viel Werkzeug. Jedoch wird die schön kompakte Einheit dadurch etwas unhandlich ... vor allem wenn man die nicht am Gürtel tragen will, sondern "irgendwo" seitlich befestigen möchte. (die Druckanzeige trägt schon ganz schön auf)
    Zudem hab ich mich immer dran gestört dass man oben dreht, aber seitlich schauen muss was man für einen Druck eingestellt hat ...


    Meine Lösung :




    1 x PPD 1/8" T- Stück (Gewinde : 1x männlich, 2x weiblich) 2,60 EUR
    2 x 1/8" 4 mm Schlauchkupplung gerade 2,50 EUR
    1 x PPD 1/8" Blindstopfen mit Innensechskant 1,50 EUR
    1 x R-04 O-Ring 6,00 x 1,78 NBR 70
    1 x PTFE Dichtband
    1 x Druckanzeige 0-16 bar ø 23 mm Kl. 4.0 1/8" Anschluss G 1/8" rückseitig
    1 x Druckluftschlauch Polyethylen 4x2 (Außendurchm. x Innendurchm.) 5m (muss noch bearbeitet werden damit er wie auf dem Bild aussieht)
    1 x Schnellkupplung unter Druck sperrend (Für die richtige suche ich noch eine Bezugsmöglichkeit ! )


    ----------------------------------------------------------


    Kosten 30,70 EUR ... und 3 Bestellungen bei drei unterschiedlichen Shops



    Beim T-Stück (besteht aus Messing) wird das männliche Gewinde so weit gekürzt, dass die eingeschraubte Druckanzeige gerade so nicht am Gehäuse anliegt. (bei mir waren es grob 2,5mm ) Ganz wichtig ist die entstehenden Kanten gut anzufasen!
    Dann das Gewinde ordentlich mit PTFE Band umwickeln und dort rein schrauben wo eigentlich der Schlauch normalerweise montiert wird.


    Wo seitlich die Druckanzeige montiert war, wird der O-ring eingelegt.
    Der Blindstopfen wird ca. 3mm von oben abgeschliffen, das Gewinde ordentlich mit PTFE Band umwickelt und eingeschraubt, was verhindert dass aus dem nicht benötigten Ausgang Druck entweicht. (im ungekürzten Zustand würde der Stopfen ca. 2mm heraus stehen)


    Wenn alles montiert ist, sieht das ganze dann so aus :



    Seitenansicht :



    Pro :


    + Die Einheit ist so schmal wie möglich und lässt sich dadurch sehr gut seitlich am Schaft befestigen.



    Contra :


    - Kosten


    - zudem müssen Teile extra bearbeitet werden


    - die Druckanzeige ist nur Klasse 4.0 (also nicht so präzise wie die große 2.5, reicht mir aber für den Zweck)

  • Kleines update ...


    Laut Begadi wird die durchsichtige Dichtscheibe welche bei der Neuen Version verwendet wird um die Kapsel gegen den Anstechdorn abzudichten voraussichtlich ab Februar als reguläres Ersatzteil im Shop erhältlich sein ! :good:


    Eine Testreihe mit der M700 bzg. Ergiebigkeit einer CO2 Kapsel steht leider immer noch aus :S
    (warte seit Nov. auf das gekaufte Tanaka Works Mag ...)

  • Kleines Update ...


    Wie von Begadi versprochen ist die Dichtscheibe die beim neuen Booster verwendet wird, nun als Ersatzteil im Shop erhältlich :good:


    CO2 Kapsel O-Ring für BEGADI CO2 Booster Artikelnummer: 03715001


    Die Schnellkupplung wurde allerdings noch nicht als Einzelteil in den Shop aufgenommen ... aber ev. wird das ja noch :gruebel:



    Liste für eine Alternative Idee (noch nicht vollständig ) :


    1 x Oberer Block mit Regulator & Druckanzeige für BEGADI CO2 Booster 74,90 EUR+ 4,90 EUR Vers.
    1 x CO2 - Kapseln Quick Change 17,90 EUR + 5,99 EUR Vers.
    1 x PPD 1/8" T- Stück (Gewinde : 1x männlich, 2x weiblich) 2,60 EUR


    2 x 1/8" 4 mm Schlauchkupplung gerade 2,50 EUR


    1 x PPD 1/8" Blindstopfen mit Innensechskant 1,50 EUR


    1 x R-04 O-Ring 6,00 x 1,78 NBR 70


    1 x PTFE Dichtband


    1 x Druckanzeige 0-16 bar ø 23 mm Kl. 4.0 1/8" Anschluss G 1/8" rückseitig 4,75 EUR + 5,95 EUR Vers.


    1 x Druckluftschlauch Polyethylen 4x2 (Außendurchm. x Innendurchm.) 5m 10,50 EUR + 4,75 EUR Vers.
    (muss noch bearbeitet werden ...)


    1 x Schnellkupplung unter Druck sperrend (-> Begadi anfragen ob die eine besorgen können )
    1 x KJW / WE Ventil für BEGADI CO2 Booster / KSC / KWA Ventil für BEGADI CO2 Booster 4,90 EUR
    ---------------------


    Macht : 137,05 EUR Materialwert + 21,59 EUR Versandkosten = 158,64 EUR


    Was dann noch fehlt ist der Schlüssel zum einstellen ...

  • Schraub doch den oberen Block auf eine kleine co2 Flasache aus dem Paintball bereich, entweder nachfüllbar oder einweg 88gramm. dafür gibt es auch adapter im verlinkten PB Shop oder anderen für PB zubehör. Dann brauchst Du nur 1x täglich die Bottle wechseln, oder nimmst gleich eine PB HPA Flasche, haben an ihrem Druckminderer (üblich CO2Druck) die gleichen Gewinde und Dichtungen. Braucht allerdings einen Pin für das Pinventil zum öffnen. Für die Schnellkupplungen schau Dich mal bei den einschlägigen PB Shops um, sind alles G1/8" Rohrgewinde dort. Alternativ z. B.
    http://www.druckluft-fachhandel.de/
    dort gibt es auch kuppluungen für z. b. M5 gewinde. ist ein echt umfangreiches Gebiet, lese ich mich auch gerade ein, weil spannend!


    VG
    moppel

  • Ergebnis bzgl. der Ergiebigkeit einer 12g CO2 Kapsel :


    Ausgangsdruck : 5 Bar
    ASG : M700 Takedown
    Gemessene Leistung : ca. 2,3 Joule
    Starttemperatur : 13°C


    87 BB's + 3 mit abnehmender Leistung (und das obwohl das Mag etwas undicht war Lupe )


    Ich werd das Magazin mal abdichten und bei unterschiedlichen Drücken messen ...


    Welche Leistungen dürften interessant sein ? 1,5 2,5 und 3,5 Joule ? ???

  • Für mich wäre interessant: Möglichst wenig Leistung.

    Und wie wenig genau wäre für dich interessant ? :gruebel:


    Das wenigste was geht wären 0 Joule ... :Lachen:
    (Das Problem ist ehr, desto geringer die Leistung, um so länger hält eine Kapsel -> Test dauert länger, da mehr Kugeln zu zählen/ Mags zu befüllen :grin: )

  • Also 0 Joule wären perfekt. :grin:


    Ne, mich interessiert, wie viel Leistung eine M700 minimal haben sollte bzw. muss, damit sie gut funktioniert. Sprich: Kann es sein dass sie genauer schießt, wenn sie weniger leistet als stock?

  • Hallo Jackflash,


    danke für deine PN mit den Fragen zu diesem Thema.


    Bitte ändere die Einstellungen in deinem Benutzerkonto, denn aktuell kann ich dir keine PN übers Forum schicken,
    und auch deine PN wird mich nicht hier im Forum angezeigt... :gruebel:


    Dazu gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht...


    Das Problem ist mir nicht unbekannt. Hatte der eine den ich im schlechten Zustand gebraucht gekauft habe auch gehabt...