ProWin M4 Wa GBB Magazin demontieren, um Revision durchzuführen

  • Da ich hier zwei undichte ProWin's rumliegen habe, dachte ich mir, ich könnte die Reparatur doch gleich mal Dokumentieren. Nachfolgend seht Ihr, wie das ProWin Magazin demontiert wird. Der Zusammenbau erfolgt dann in umgekehrter Reihenfolge.



    1. Zusätzliche Anbauten vom Magazin entfernen, soweit vorhanden



    2. Abdeckung vom Magazinboden entfernen. Dafür den kleinen Punkt reindrücken und dann die Abdeckung nach vorne abziehen. Ggf. mit einer Flachzange vorne an der abgewinkelten Kante greifen und abziehen.



    3.Unter der Magazinbodenabdeckung finden wir eine Abdeckung für die Magazinfederführung. Diese vorsichtig raushebeln.




    4. Schraube von der Federführung entfernen.



    5. Magazinfeder mit Führungstiften rausnehmen.



    Wichtig: merken, wie rum die Führungsstifte eingebaut waren - sonst bleibt die Feder nachher hängen oder es gehen nichtmehr alle BB's ins Magazin.



    6. Als nächstes montieren wir die Abdeckung von der Oberseite ab. Einfach Schraube raus.



    Dann vorsichtig raushebeln.



    7. Jetzt wird die untere Abdeckung des Gastangs mit einem Inbus losgeschraubt.




    8. Jetzt können wir die obere Gastankabdeckung inkl. Auslassventil raushebeln.



    Vorsicht - auf die Kleinteile aufpassen. Insbesondere die Kleien Feder macht sich gerne selbstständig - das kleine Biest.




    9. Jetzt können wir von oben die untere Abdeckung des Gastanks durch das Magazin mit einem langen Schraubenzieher, etc. rausdrücken.



    10. Jetzt könnten wir das Einlassventil mit einem entsprechenden Ventilschlüssel rausschrauben.



    Solange das Einlassventil dicht ist, würde ich es auf keinen Fall rausschrauben. Auf der Innenseite des Magazins sitzt ein Gegenstück. Bis man das Ventil wieder sauber reingeschraubt hat, kann man schon einige graue Haare bekommen. Oder man baut sich ein entsprechende Hilfswerkzeug. Bisher hatte ich noch keine Undichtigkeiten am Einlassventi - also bleibt es drin!



    11. Jetzt wird die Bolt Catch Mechanik von der oberen Gastankabdeckung abgenommen.



    Ebenso die Mechanik von der anderen Seite.



    12. Jetzt können wir das Auslassventil mit einem Ventilschlüssel rausschrauben.



    13. Das Auslassventil - Dichtung 1



    Um an die zweite Dichtung zum kommen, einfach das Ventil aufschieben.



    Die Dritte Dichtung wird sichtbar, wenn man den Sprengring entfernt.



    14. Am besten alle drei Dichtungen erneuern und gut mit Silikonöl bearbeiten. Am besten die Dichtungen einige Zeit in Silikonöl einweichen lassen.


    Sollten die Dichtungen optisch noch in Ordnung sein, dann kann es sein, das die Undichtigkeit nur daher kommt, dass die Dichtringe ausgetrocknet sind.
    Ggf. kann es helfen die Dichtungen 24h in Silikonöl zu baden.



    15. Wenn die Dichtungen erneuert sind, dann solltet Ihr jetzt ungefäähr folgende Bild vor Euch haben:



    16. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.


    Ich hoffe dieses kleine "how to" und die Bilder sind für den einen oder anderen von Euch hilfreich.


    In meinem Fall hat es gereicht die O-Ringe in Silikonöll zu baden, danach waren beide Magazine wieder dicht.


    Alle Aussagen in diesem Artikel stellen die persönlich Meinung des Autoren da. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Arbeiten an Waffen und Waffenteilen sollten immer nur von Fachkundigen Personen durchgeführt werden. Wer Rechtschreibfehler findet, der darf diese behalten und sich bei meinem IPad und der Schreibkorrektur bedanken :P

  • Nach dem ich heute mal wieder ein ProWin M4 GBB Magazin einer Revision unterzogen habe, hatte ich hinterher einen blöden Effekt.


    Magazin einlegen, Bolt catch lösen, BB wird geladen, abgedrückt, es kommt nur ein relativ schwacher Schuss raus (puff) und die Kraft reicht nicht um den Bolt komplett zu bewegen, d.h. weitere Schüsse sind nicht mehr möglich. Erneut manuell gespannt, das selbe Ergebnis.


    Zwecks Quervergleich einfach ein anderes ProWin Magazin genommen, alles ok. Es musste also am Magazin liegen.


    Die Rätzelslösung war dann relativ einfach, das Auslassventil war zu tief eingeschraubt. Damit konnte das Ventil nicht weit genug geöffnet werden und auch nicht lange genug offen gehalten werden. Deshalb machte es einfach nur kurz puff.



    Nächster Versuch, diesmal das Ventil nicht ganz so fest reingedreht => alles funktioniert wie gewohnt.


    Ich dachte mir, die Information könnte für den einen oder anderen hilfreich sein.


  • Da hat der gute Hitman natürlich recht, das Teil fehlt in meiner Beschreibung. Es ist nicht wirklich wichtig, aber der Vollständigkeithalber: Das Teil gehört unten in den Boden auf die Inbusschraube.



    Das Gelenk vom Oberteil kann mit einem langen Schraubenzieher einfach zur Seite geschoben werden. Ggf. kann es sein, das man das Einlassventil geringfügig lockern muss, aber auf keinen Fall komplett rausschrauben. Beim Zusammmenbau kann man das Gelenk vom Oberteil wieder mit dem Schraubenzieher positionieren, damit man dann die Inbusschraube durch das Unterteil in das Gelenk schrauben kann. Erfordert ein wenig Übung oder Glück, aber ist nicht unlösbar.

  • In letzter Zeit bin ich auf Grund meines How-to für das Zerlegen des ProWin V2 Magazin auf Probleme mit dem BB Follower angesprochen worden.
    Ich denke das Thema passt hier gut rein, daher postet ich hier mal, wie ich die Probleme mit dem BB Follower bei meinen ProWinV2 Magazinen behoben habe.


    Problem:
    BB Follower bleibt beim ProWin V2 GBB Magazin gerne mal hängen - irgenwie verkantet sich der BB Follower in der Führung. Dadurch kann keine BB mehr zugeführt werden. Die Waffe schießt leer. Folgeproblem: dadurch das noch BB's im Magazin sind, wird der Bolt Catch nicht aktiviert. Die Waffe schießt weiter leer, was ggf. für Nozzle, etc. ungesund werden kann.


    Meine Lösung:


    Als erstes habe den BB Follwer ausgebaut. Hierfür wird der Magazinboden erntfernt. Die Kunststoff BB Führung unten aus dem Magazin rausgeschraubt und oben die obere Magazin Abdeckung abgeschraubt . Dann kann der BB Follower und die Follower Feder entnommen werden. Wie das genau geht, kann man sich oben im how-to für die Demontage ansehen, daher geh ich darauf hier nicht tiefer ein.


    Nach wir den BB Follower ausgebaut haben, schauen wir uns diesen mal genau an. Lupe


    Da kleine Teil ist einfach aus Kunststoff und muss so einiges aushalten. Dabei kommt es machmal zu Deformierungen, Graten, etc. Ich habe mich entschieden diese zu beseitigen, in dem ich den Plastik BB Follower nachschleife.


    Achtung, wir reden hier von Plastik. Also wirklich nur ganz sanft und vorsichtig Material abtragen. Danach ausprobieren und wenn es noch nicht reicht, dann nochmal nacharbeiten.
    Hier lohnt sich auf jeden Fall Geduld. Ungeduld wird einbem geschrotteten BB Follower bestraft und bisher hab ich keine Möglichkeit gefunden die einzelnd nachzukaufen...


    1. Schleife ich die oberen Kanten am BB Follower rund, damit diese sich nicht verkanten können.


    2. Schleife ich die beiden seutlichen Kanten des BB Followers rund, damit auch diese sich nicht verkannten können.


    3. Als nächstes nehme ich eine kleine Rundfeile und bearbeite die BB Follwer Führung im Magazin, damit der Follower dort etwas leichter durchgleiten kann.


    4. Wenn man sich vor dem Feilen man den BB Schacht anschaut, wird man ggf. jede Menge Dreck und Ablagerungen entdecken. Diese entferne ich mit Watte auf enem langen Holzstäbchen. Es lohnt sich den BB Schacht der Magazine hin und wieder zu reinigen - auch Dreck und BB Reste können ein Verkanten verursachen.


    5. Danach nehme ich etwas Silikonöl und lasse diese durch die BB Follower Führungsschiene laufen. Damit gleitet der Follower dann besser durch die Metallführung. Ach hier gilt, weniger ist mehr, also nicht den BB Schacht in Silikonöl ertränken.


    6. Das Magazin wieder zusammmen setzen.


    Jetzt sollte sich der BB Follower im Magazin nicht mehr verkanten können. Nach diesen Maßnahmen hab ich nie wieder Probleme mit verkanteten BB Followern beim ProWin V2 gehabt.


    Wenn der Follower immer erst auf die letzten paar Kugeln hängen bleibt, danbn werft mal einen Blick auf die kleine Feder, die den Bolt Catch Mechanismus im Magazin hochdrückt. Teilweise bleibt ein BB Follower gerne an dieser Feder hängen, wenn diese nicht richtig eingesetzt ist oder deformiert ist. In diesem Fall entferne ich die Feder. Damit wird der BC Mechanismus nur noch vom Follower und der Follower Feder nach oben gedrückt, aber das reicht aus. Sind BB's im Magazin, dann wird der Follower nicht mehr nach oben gedrückt, da die Feder fehlt, aber das spielt aus meiner Sicht auch keine Rolle. Der BC Mechanismus erfüllt seine Aufgabe auch ohne Feder. Ist das Magazin leer, wird der BC aktiviert. Anscheinden ist diese Feder auch nicht in jedem ProWin V2 verbaut.


    Die Bilder sind leider nicht der Brüller, daher hab ich die "Tonspur" etws ausführlicher gehalten. Ich hoffe es ist nachvollziehbar, was ich meine,
    Falls jemand Fragen hat oder Hilfe braucht, schreibt mich gerne an.

  • Es kommt immer mal wieder zur Leistungsproblemen oder Feeding Problemen bei der Verwendung von ProWin V2 Magazinen mit unterschiedlichen Wa M4 Modellen.


    In vielen fällen hilft es das Gas Route Bucking gegen das richtige auszutauschen. Prowin bietet unterschiedliche Gas Route Buckings für unterschiedliche Wa MModelle an. Diese unterscheiden sich unter anderem in der Höhe. Dies hat natürlich dann diverse Auswirkungen.


    Welche Gas Route Buckings bei welchher Wa Waffe passen kann man ganz gut dem nachfolgenden Bild entnehmen.



    Die "O" Gas Route Buckings sind z.B. für die Inos gedacht, diese sind sind 0.5mm, niedrieger.


    Wurden Modifikationen an Nozzle, Bolt Carrier, etc. vorgenommen, muss man ggf. testen, welche Gas RouteBuckings die richtigen sind, da die Maße ggf. durch die Modifikation geändert wurden. Ist das Bucking zu hoch, gibt es schnell Schleifspuren durch das Nozzle. Ist es zu niedrig, wird die Leistung darunter leiden.


    Mit meiner KA mit Ra-Tech Steel Bolt, Alu Nozzle und Steel Nozzle Guard funktionieren auch die roten Ra-Tech Buchkngs .


    Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungswerte, damit nicht jeder alle Arten durchtesten muss.

  • Ich bekomme in letzter Zeit immer öfter Anfragen via PN, ob ich bereit wäre ProWin Magazine gegen Entgelt instand zu setzen. Prinzipiell helfe ich ja immer gerne. Aber ich habe dafür einfach nicht die Zeit. Ich bin schon froh, wenn ich dazu komme meine eigenen Projekte voran zu treiben.


    Ich kann jedem nur den Tipp geben versucht es doch einfach selber, so schwer ist es nicht und wenn etwas schief geht, dann gibt es hier im GGE immer jede Menge Leute, die mit Tipps weiterhelfen. Ich hefe natürlich auch gerne mit Tipp's und Trick's und how to's - aber machen muss es schon jeder selber.


    Und bei mir geht auch genug schief, also macht es lieber selbst ;)

  • Ich habe heute 7 (sieben) fast neue Prowin V2 M4 Magazine bekommen, mit der Bitte folgende Probleme zu beheben:


    1. Die Magazine lassen sich nicht komplett mit BB's füllen
    2. Es kommt zu Feedingproblemen, da der BB Follower bei allen 7 Magazinen hakelt.


    Als ich das erste Magazin zerlegte, viel mir sofort auf, dass der BB Follower nicht gut aussah. Blick auf die anderen 6 Follower, das selbe Bild. Das Loading Nozzle hat den BB Follower auf der linken Seiten jeweils beschädigt.



    Hier mal ein direkter Vergleich:



    links defekt, recht ok


    Nachdem ich den BB Follower ersetz habe, gingen locker wesentlich mehr BB's rein, aber der Ladevorgang war immer noch sehr schwergängig. Pro forma hatte ich mir die verwendeten GG 0.30 Plastik BB's zum testen mitgeben lassen.


    Also Quervergleich mit den von mir verwendeten King Arms BB's - siehe da der Ladevorgang ging wesentlich leichter, das Magazin lässt sich komplett füllen und es kommt auch nicht mehr zu Feeding Problemen.


    Nach Rücksprache mit dem Besitzer der Magazine hat sich herauskristalisiert, das vermutlich Leerschüsse die Ursache für die Beschädigung am BB Follower sind. Da es sich bei der verwendeten Waffe um eine Ino mit metallnozzle handelt, ist das nicht ungewöhnlich.


    Als erste Hilfe gibt es jetzt folgende Schritte:
    1. die BB Follower werden zurück in die ursprüngliche Form geschliffen - müssen aber kurzfristig durch neue ersetzt werden.
    2. die GG BB's werden durch King Arms BB's ersetzt. Scheinbar ist die Oberfläche der GG BB's bei weitem nicht so glatt, wie bei den King Arms BB's
    3. Leerschüsse müssen vermieden werden, damit die neuen BB Follower nicht wieder zerstört werden.

  • Was denn für eine *Steel* Nozzle ???


    Ich kenne nur die aus CNC Alu und die ist schon recht heftig. Deshalb schieße ich mir der Ino auch fast nie. Keine Lust, dass das System kaputt geht oder schlimmer: Die Nozzle Dellen bekommt. Wo für habe ich mir sonst eine GHK AK gekauft :D

  • Quote

    Was denn für eine *Steel* Nozzle ???


    Also zur Klarstellung, das "Ino Steel Nozzle" ist die neuste Kreation aus dem Hause BlackBerry und entstammt der Serie Z30.
    Ein "Ino Steel Nozzle" bekommt man, wenn BlackBerry die Ino Alu Nozzles ausgehen, dies kann bei der verwendeten T9 Nachfolge Technologie sehr schnell passieren.


    :Lachen:


    B2T


    Hat jemand von den Ino Besitzern eine Idee, warum das Ino Nozzle die ProWin BB Feeder zertrümmert? Liegt das wirklich nur an den Leerschüssen, wie von mir vermutet oder gibt es da andere Ursachen?

  • Und genau DAS habe ich mir schon gedacht. Nur leider dachte ich dann: mhh er hat Bilder eingefügt und viel Text geschrieben.. mhh hat er doch vom PC aus gemacht :D


    Zum Topic:


    Also man müsste schon viele Leerschüsse machen, damit die Rampe so aussieht. Dann würde die Rampe ja auch so aussehen, wenn man *leer* durchladen würde. Meine Magazine sehen aber alle noch Top aus und ich lade öfters durch. Gerade mit dem defektem Magazin teste ich immer den Bolt Catch und gucke, ob das Nozzle auch schön in durch die Waffe gleitet. An dem Magazin ist noch nichts (Das Ventil ist nur verschmutzt). Eventuell klemmt auch die Feder vom Magazin irgendwo - also wenn die WA Magazine bei der Ino durch Leerschüsse so kaputt wären, hätten wir glaube ich schon was in der Diskussionsrunde gelesen. Mal abgesehen davon rutsch das Nozzle durch die Mitte beim Magazin. Soweit links ist schon eigenartig - es sei denn eine BB hatte sich verklemmt und das Nozzle hat da dann mal beherzt zugeschlagen

  • Und genau DAS habe ich mir schon gedacht. Nur leider dachte ich dann: mhh er hat Bilder eingefügt und viel Text geschrieben.. mhh hat er doch vom PC aus gemacht :D


    Du glaubst gar nicht, was ich alles am Smartphone oder ipad tippe. 90% der von mir erstelllten Wiki's sind auf mobilen Geräten entstanden.
    Ich bin einfach immer zu faul das Notebook aus der Tasche zu holen.


    Aber hast Du eine Idee, was die zerfetzten Follower angeht? Liegt da san den Leerschüssen oder gibts da bei der Ino noch andere mögliche Ursachen oder Bedienfehler?

  • Habe es oben editiert :)


    Als Ergänzung: Ich werde nachher mal meine ganzen Magazine unter die Lupe nehmen. Dann mache ich davon mal Fotos - auch davon, wie das Nozzle ins Magazin gleitet, damit wir sehen können, wie dieses auftrifft

  • HAHAHAH wer zum Teufel baut so was in seine Waffe ? - Dann muss die komplette HU usw auch aus Stahl sein. Der Verschleiß steigert sich auch... der Ding kostet bestimmt 100 $ oder so


    Aber hier geht es ja um die Magazine also B2T :D

  • öfter mal was neue, aber bleiben wir hier bei den ProWin Magazinen.


    Ich denke es wird viel mit den G&G BB's zu tun haben.
    Die sind so stumpf, das die sich verkielt haben und es zu Feeding Problemen kam.
    Da wird sicher auch mal eine BB zertrümmert worden sein.
    Aber bei 7 Magazine ? bzw es geht in Summe wohl um 10 oder 11 Magazine, die restlichen sehen wohl nur noch etwa besser aus.


    reife Leistung.


    Nue Follower rein, KA BB's verwenden und genau beobachten, ob wieder Spuren an den Followern auftauchen...mehr wird wohl nicht übrig bleiben.

  • Ja ich vermute auch mehr die BBs. Wie gesagt, ich werde nachher mal meine Magazine genau anschauen. Fotos kommen dann direkt hier rein. Eventuell gibt es da ja auch schon Anzeichen. Ich meine, ich gucke mir die Dinger ja nicht jeden Tag mit der Lupe an :D

  • Doppelpost AHOI :D


    Ich habe gestern mal mein Magazin unter die Lupe genommen.. siehe da.. ein kleiner Abrieb ist an der Stelle tatsächlich. KLEINER Abrieb. Ich habe die ja vonem Kumpel und der war/ist Spieler. Kein Magazin sieht so derbe aus :D