CA M203 Auslöseproblem

  • Hallo zusammen,


    ich hab ein Problem mit meinen Classic Army M203. Der Auslösedorn ist nicht lang genug um meine 40 mm Garanten auszulösen.


    Hat oder hatte vielleicht jemand anders auch das Problem und wie habt ihr das Problem gelöst bzw. den Dorn verlängert?


    Danke für eure Hilfe.

  • Bist du sicher das die Granaten resettet sind? Sonst is quasi das "Zündhütchen" ca 2mm eingedrückt und löst nimmer aus.
    Besteht das Problem schon immer, und nur mit den Granaten oder ist es jetzt erst aufgetaucht?
    Zünden die Granaten wenn du sie mit dem Finger auslöst?

  • Die Granaten sind resetet und zünden mit dem Finger.


    Das Problem hab ich nur mit diesem Werfer in meinem GLM haben sie einwandfrei ausgelöst.

  • Das is merkwürdig. Ich hatte den LMT Werfer, aber die sind ja vom Aufbau jetzt net so verschieden.
    Wenn er neu ist, wärs vielleicht zu überlegen ihn umzutauschen, wenn er schon älter ist, vielleicht verschleiß..Weil den Schlagbolzen zu verlängern...schwierig.

  • Mach doch mal en Schnappschuss vom Dorn, dann kann dir vllt. jemand einen Vgl. liefern ob der wirklich zu weit drin sitzt.


    Pauschal würd ich jetz einfach sagen, die Feder ist ausgenudelt (ist bestimmt irgendwo zwischen Auslöser und Dorn vorhanden), bzw. der Druck vom Auslöser reicht nicht aus um genügend Kraft auszuüben, oder gar die Einlegepatrone sitzt nicht richtig.

  • Stimmt das sieht anders bei dir aus. Ich probier mal die Trigger Unit auszubauen um zu sehen was da los ist. Danke für die Mühe, Marksman. Ich halte euch auf dem laufenden.

  • Habe zwar einen von KA, aber vielleicht ist das "Problem" was du hast einfach die authentisch nachempfundene Sicherung. Bei dem echten 203 musst du das Rohr am Griff nach hinten drücken und dann den Abzug betätigen. Also mit der linken Hand am " Schaft" halten und mit der Rechten am Mag bzw. "Griff" und dann auslösen. Der Nippel über dem Auslöser sorgt dafür. Ich hatte das bei mir auch und dachte auch erst da wäre was kaputt. Hoffe das hilft dir, wenn ja dann schreibe das bitte einmal eben rein, für die Nachwelt und weil es mich interessiert.

  • @ Xomlabs: nein da liegt es leider nicht dran. Ich feuer einen M203 meistens so ab dass eine Hand am Rohr und die andere am Magazin des M4s hab, nicht so wie man es oft beim Airsoft sieht eine Hand M4-Griff und die andere am Magazin um den M203 auszulösen.



    Ich hab das Auslöseproblem jetzt so gelöst:


    Der Auslösedorn ist in die Trigger Unit des 203s geschraubt, des Gewinde ist so lang dass man es mit ein paar Beilagscheiben unterlegen kann. Ich hab dafür die Beilagscheiben genommen die man für's shimmen von S-AEG Gearboxen verwendet.


    Ich hoffe das hilft all denjenigen die das gleiche Problem mit dem CA M203 haben?! :)