G L O C K 17 GBB Tuning- und Modifikationsprojekt - Welche Waffe eignet sich am besten als Ausgangspunkt? WE? TM? KWA?

  • Hallo Forum!


    Wie unschwer zu erkennen ist, bin ich ein Forum-Neuling, und ich grüße Euch hiermit mal ganz freundlich. Ich bin nun hier, weil mich jüngst das große Bedürfnis ergriffen hat, ein GBB-Pistol-Projekt zu starten. Und da bin ich mir sicher könnt Ihr mir theoretisch mit Eurer Meinung weiterhelfen!


    Ich möchte mir eine G17 GBB Pistole zulegen, und diese über die nächsten Monate (und je nach Kosten, Jahre) nach und nach modden und tunen. Sie wird nicht im Feld zum Einsatz kommen, wird wohl gar das Haus (oder zumindest den Garten) nie verlassen, sondern soll am Ende eher ein schönes, robustes und hochwertiges Vorzeige-Exemplar sein (etwas für die Vitrine und gelegentliches Rausholen), die – wenn man sie mal benutzt – trotzdem ordentlich „Wumps“ hat (soviel wie man eben legal rausholen kann), zielgenau ist und in sich super austariert ist. Da werden im Laufe der Monate eine ganze Menge Teile anfallen (Schlitten, Barrels, Ventile, Hopup Gummi, Recoil Feder + Rod, Kimme/Korn, Abzug, Hammerspring, diverse weitere Metallteile, Magazinmodifikationen ggf. CO2 Mag, usw usw). Zu den verschiedenen einzelnen Modifikationen wird es sicherlich tonnenweise Detailthreads geben hinsichtlich Anleitung, Teileempfehlungen und Legalität - da werde ich die Suchfunktion schon ordentlich rannehmen.


    Hier am Anfang habe ich eher das Problem, dass ich nicht genau weiss, welche GBB die Grundlage für das Projekt sein soll. Ich weiss nur, dass es eine G17 sein soll am Ende. Aber da gibt es mehrere Möglichkeiten: WE Gen 3.? WE Gen 4.? KWA? TM? (da gibt’s bestimmt noch andere). Welches dieser Modelle bietet angesichts der verfügbaren Ersatz- und Upgradeteile (und ggf. ihrer Verfügbarkeit in Deutschland) die beste Grundlage für mein Vorhaben? Inwieweit sind die Teile zwischen den verschiedenen Herstellern kompatibel (z.B. passen TM Teile auch in WE, KWA etc.? Hat es maßgebliche Veränderungen zwischen WE Gen. 3 und WE gen. 4 gegeben?)? Oder glaubt ihr sogar, dass man noch bessere Mod- und Tune-Möglichkeiten bei anderen Modellen hat (G18C, G19, HK USP, Hi Capa 5.1 z.B.)?


    Ich würde mich echt über Eure Meinung freuen, da ich als Noob alleine einfach keine Entscheidung treffen kann. :D


    Nehmt mich bitte nicht zu hart ran. :P


    Grüßle
    DrPipo

  • Hi DrPipo,


    willkommen hier im Forum, schau doch bitte gelegentlich noch im Vorstellungsthread vorbei ;)


    Zu dem Thema gibt es schon unzählige Threads, probiers doch vielleicht mal mit der Suchfunktion :pfeif:


    Grüße rasgas

  • hi,


    definifiv die G17 gen4 von WE!


    du sagstest du suchst was mit wumms und co2 magazine..
    die WE ist die einzige glock für die es co2 magazine von WE gibt. die KWA sowie die starkarms sind reine greengas waffen.
    TM sowieso..


    für die WE spricht auch das sie zu 99% TM kompatibel ist, das heisst alle stahlinternals die du für TM kaufen kannst passen auch in die WE.

  • Moin zusammen!


    @ rasgas: Da hast Du Recht, die Vorstellung werde ich definitiv noch nachreichen. :D Und ja, ich habe nun auch ein paar gute Threads gefunden, die mir schon gut weiterhelfen werden, das stimmt, sorry. Forgive the noob please :S


    @ Unleashed Shootah: Danke für die Antwort! Gleich so viele Infos, echt super. Nur würde ich noch nachfragen, ob Du Dir für so ein Vorhaben eher die Gen.3 oder die Gen.4 zulegen würdest? Bei Letzterem gibt es wohl diese Griffschalenerwiterungsgeschichte, aber sind da auch ansonsten Unterschiede?


    Danke!!
    DrP

  • hi,


    richtig die gen 4 hat 2 zusätzliche griffrücken zum dranmachen.
    zudem noch ein anderes griffdesign also andere textur (ich persönlich finde die gen4 schöner als die 3er ist aber geschmackssache)
    einen größeren magazinauswurfknopf


    zudem hat die gen4 von WE nun wie auch die KWA und starkarms die authentische triggermechanik. der trigger hat eine gespannte und eine entspannte stellung.
    dies hatte die gen3 von WE noch nicht.


    alles in allem würde ich dir zur gen 4 raten da halt modernere optik und die neue authentische triggermechanik. :thumbup:

  • DrPipo


    war auch nicht böse gemeint ;) Ich besitze mehrere Glock 17 von KWA/KSC, :we: und Stark Arms(VFC) und muß sagen die der letzt genannten mausern sich gerade zu meinen Favouriten :good:
    Kann mich da Unleashed Shootah nur anschließen, die :we: G17 Gen.4 hat die beste Haptik, die Griffrückenaufsätze sind eigentlich nur bei sehr großen Händen notwendig :thumbup: Was noch für die :we: spricht ist das viele Teile TM kompatibel sind, ich würde persönlich aber nur Innerbarrel+HopUp tauschen so wie den Outerbarrel (der ist sehr unschön dick schwarz lackiert und verkratzt recht schnell)! Das :F: sitzt bei der :we: auf dem Frame, der Slide kann also auch nach belieben getauscht oder bearbeitet werden! Zu dem gibt es die momentan ab 99€ :)


    Die Stark Arms Glocks sind noch ein Stück näher am Original wie TM oder WE was die Maße und den Aufbau betrifft :thumbup: Magazinböden der RS Glock sowie die Visierung paßt :) Die Verarbeitung ist top, der Kunststoff schön matt und griffig, lediglich der Aluouter hat etwas Spiel und klappert leicht!
    Ein weiterer Pluspunkt ist der Magcatch, hat bei den Stark Arms Glocks eine Metalloberfläche und verschleißt somit nicht, das bieten weder KWA/KSC, TM oder :we:
    Die Präzision der Stark Arms liegt out of the box deutlich über der von KWA/KSC und :we: , der Abzug kratzt nicht und hat einen deutlich spürbaren Druckpunkt, schießt sich schön knackig und die Gaseffizienz ist auch top :good: Das :F: sitzt bei der Stark Arms ebenfalls auf dem Griffstück!
    Bei den Ersatzteilen hat Stark Arms auch die Nase vorn, gibt jedes einzelne Teil der Glocks für günstiges Geld z.B. bei wgc!


    Die KWA Glocks sind robust und recht präzise, haben aber einen Magnesium Slide und Kunststoffouterbarrel! Der Slide kann nur bei den älteren Modellen legal getauscht werden, mittlerweile sitzt leider bei allen KWA/KSC Glocks das :F: auf dem Slide! Dazu kommt noch ein ziemlich speckig glänzendes Griffstück, optisch und haptisch na ja....


    Grüße rasgas

  • @ rasgas:


    Dann heist das also dass unsere KWA Glocken eher für die Vitrine taugen und zum spielen ne VFC eindeutig die bessere Wahl wäre? :D Hast für mich mal ein paar Infos zur TuningWelt bzw. was man da so machen kann/sollte? Und vor allem... Wo bekommt man noch ne SA S19 her? Die 17er ist mir zu groß. Hört sich aber echt gut an was du so berichtet hast. Würde ich dann wohl auch dazu tendieren die Stark Arms zu nehmen.

  • Moin zusammen! Danke für Euer Input!

    Ich denke ich tendiere nun zur WE G17 Gen 4. Einige der Vorzüge der Stark Arms könnte ich sicherlich auch bei der WE umsetzen denke ich (zumindest die metal magcatch, ggf. mit etwas Modifizierung und je nach Schlitten auch RS Visier, und RS Magplate?), und bei der WE weiss ich nun eben auch, dass ich sonst alles an Teilen bekommen kann was ich brauche. Nur eine kürzere 6.01 Inner Barrel suche ich noch.


    Da habe ich einzig noch die Frage, ob ich beim Einsatz von CO2 Mags auch weitere Teile der Waffe entsprechend verstärken muss (Ventile, Dichtungen, Federn etc)? Oder ist die theoretisch schon für Co2 ausgelegt? Einige Teile werde ich ohnehin aufrüsten (Schlitten, Barrels, Recoil Spring etc.).


    Danke und Grüßle!


    DrPipo


    war auch nicht böse gemeint


    Wurde auch in keiner Weise so aufgefasst :)

  • Da habe ich einzig noch die Frage, ob ich beim Einsatz von CO2 Mags auch weitere Teile der Waffe entsprechend verstärken muss (Ventile, Dichtungen, Federn etc)? Oder ist die theoretisch schon für Co2 ausgelegt? Einige Teile werde ich ohnehin aufrüsten (Schlitten, Barrels, Recoil Spring etc.).

    die CO2 magazine sind original von WE und die G17 ist direkt für das Co2 ausgelegt. die lesitungssteigerung ist auch nur minimal da der außlass sehr klein gehalten ist, der große vorteil bei co2 ist einfach das man mehr kugeln verschießen kann ohne gas nachzufüllen und das auch an kälteren tagen die waffe vernünftig läuft :thumbup:


    dennoch würde ich empfehlen einen guarder stahl außenlauf und eine stärkere stahl recoilstange nachzurüsten.
    bei einigen ist der standardlauf gebrochen das sollte bei einem guarder barrel dann nicht mehr passieren

  • Moin, dann gebe ich auch noch kurz meinen Senf dazu, habe ja ein oder zwei Glocken hier ;)


    Zu den Stark Arms/VFCs kann ich leider nix sagen, hatte noch keine in der Hand. 8|


    Die WE G Modelle sind ganz ordentlich zum tunen (auf IPSC oder so)...oder einfach nur auf Präzision.
    Man kann z.B. problemlos einen SCAR oder M4 inner Barrel mit 250mm in eine WE G17 einbauen...mit Schalli als Cover drüber hat man dann eine enorme Steigerung.
    WE hat halt standardmäßig ein Gewinde für Schallis im Outer...


    Auch was An/Umbauteile angeht liegt die WE vorne...da fast 100% TM baugleich (bis auf Kleinigkeiten)....TM ist mir für Vollplaste generell zu teuer.
    (...bis auf ein paar Sammlerstücke)
    Aber aus dem TM und WE Segment gibt es fast alles, was das Tunerherz begehrt.


    ...mit den WE CO² Magazinen hatte ich keine Probleme mit der Nozzle o.ä.
    Da ist bisher nix kaputt gegangen.


    Auch für die KSC/KWA gibt es ein RA-Tech CO² Magazin...teuer, selten und nicht so schön ausgeführt wie bei WE (fetter Fuß).
    Funktioniert aber prächtig!


    Trotz anderer Meinungen oben...ich schieße lieber meine KSC/KWA Glocken...der Abzug ist besser, die Leistung "out of the box" auch. (...meine Meinung).
    TM und WE haben einen übel knarzenden Abzug, da muss man intern nacharbeiten. Liegt an der am Griffstück scheuernden Abzugsstange...


    KSC/KWA haben es leider in den letzten Jahren versäumt, ihre Glocken mal zu erneuern...zumindest, die hier in DE erhältlichen.
    Siehe 2 Pin Design, Backstraps, etc...dafür gibt es die netten RA-Tech Steel Outer für die KSC/KWA's...und viele RS Glock Teile passen an KSC/KWA (Jetfunnel, Sights...)


    WE ist da aber mit Griffstücken in Gen.3 und 4 deutlich vorne, der zweite TM Kopierer KJW kommt bei mir erst ganz hinten...wohl auch wegen der
    schlechten Verfügbarkeit.


    Anbei ein paar Fotos zu WE und KSC/KWA der letzten Jahre mit Tuningmöglichkeiten...zur Illustration.



    ...und ein kleiner "Barrel" Test von letztens:



    KSC G17 mit alles:





    TM G17 Gen3 Griffstück mit G34 Gen3 Schlitten und einigen Umbauten:





    WE G17 Gen4...Scar 250mm Inner Barrel mit angepasstem JBU Schalli:







    ...so...sorry, etwas ungeordneter Text...halt alles, was mir gerade so einfiel...


    Man hat, wie immer, die Qual der Wahl... :whistling:


    Gruß,
    GSmith

  • Ach ja, eins hatte ich vergessen...sorry für den Doppelpost!
    ...bei einem bekannten Onlineshop aus Brandenburg
    gibt es die WE G17 Gen4 mit GSG Markings im Moment für unglaubliche 79,95€ !!
    Gruß,
    GSmith

  • @ rasgas:


    Dann heist das also dass unsere KWA Glocken eher für die Vitrine taugen und zum spielen ne VFC eindeutig die bessere Wahl wäre? :D Hast für mich mal ein paar Infos zur TuningWelt bzw. was man da so machen kann/sollte? Und vor allem... Wo bekommt man noch ne SA S19 her? Die 17er ist mir zu groß. Hört sich aber echt gut an was du so berichtet hast. Würde ich dann wohl auch dazu tendieren die Stark Arms zu nehmen.


    So ist es Kilian :thumbup: Die Stark Arms ist mir viel symphatischer wie die KSC/KWA, da sind die fehlenden Markings wirklich zweitrangig ;)
    Was das Tuning der S17 angeht kann ich noch nicht viel sagen, hab bisher erst die RS Glock Magazinböden verbaut, Visierung kommt demnächst noch!


    Hab aber heute herausgefunden daß das Magazin der WE G17 Gen.4 auch in die S17 paßt und funktioniert :pfeif: ..sprich TM Magazine sollten dann eigentlich auch passen :good: Die Ventile und Innerbarrel sind bei WE/TM/Stark Arms auch identisch, gibt es bei wgc bereits von Maple Leaf :)


    Ist gerade problematisch an die Stark Arms Glocks zu kommen, da kann man nur hoffen daß sich das wieder ändert....


    DrPipo ..als Innerbarrel für die WE empfehle ich Dir ein RA-Tech/A+ Kit, gibt es in verschiedenen Lauflängen, mußt mal bei ehobbyasia oder wgc schauen und falls Du nicht im Ausland bestellen willst schau mal bei Sniper nach einem JBU Inner und dazu das A+HopUp Rubber oder bei Waffen Ostheimer nach einem PDI Inner :thumbup:

  • hast du ein WE g17 co2 magazin? würde gerne wissen ob die stark arms die we co2 magazine verträgt. :D

  • @ Unleashed Shootah!

    die lesitungssteigerung ist auch nur minimal da der außlass sehr klein gehalten ist, der große vorteil bei co2 ist einfach das man mehr kugeln verschießen kann ohne gas nachzufüllen und das auch an kälteren tagen die waffe vernünftig läuft

    Danke für die Infos! :thumbsup: Da ich nicht vorhabe, groß mit der Waffe zu spielen, wäre es dann aus power-technischer Perspektive vielleicht besser, bei einem Gas Magazin ein neues Ventil einzubauen? Oder kann man den Auslass modifizieren, um aus CO2 mehr rauszuholen (und darf man das?)?


    dennoch würde ich empfehlen einen guarder stahl außenlauf und eine stärkere stahl recoilstange nachzurüsten.

    Das werde ich in jedem Fall tun, danke für den Teile-Tip! :) Wären RA Tech Outer Barrels ähnlich zu empfehlen? Da gibt es jedenfalls eine schöne Optik-Vielfalt, ob es die bei Guardian gibt habe ich noch nicht geschaut ehrlich gesagt. Und zur Recoilstange bin ich mir noch unsicher, wonach sich die Stärke der Feder bestimmt. Aber da muss ich die Suchfunktion einfach mal einsetzen 8)



    @ GeeSmith



    Man kann z.B. problemlos einen SCAR oder M4 inner Barrel mit 250mm in eine WE G17 einbauen...mit Schalli als Cover drüber hat man dann eine enorme Steigerung.


    Die Waffen sind echt schick, vor allem der lange Lauf mit Schalli ist eine super lustige Idee. Kann ich mir mal für ein anderes Projekt merken, vor allem mit dem langen Mag kommt das cool. Im Moment tendiere ich eher dazu, eine kürzere Inner Barrel einzubauen (84mm oder so) wegen der Optik. Das hätte doch eigentlich wenn dann Nachteile für die Accuracy und weniger für die Power oder? Oder ist davon gänzlich abzuraten?


    Mal aus Neugier, was ist das für ein Teil an der TM G17/G34 Schlitten, das links von der Kimme herausragt? :whistling:



    ...bei einem bekannten Onlineshop aus Brandenburg
    gibt es die WE G17 Gen4 mit GSG Markings im Moment für unglaubliche 79,95€ !!


    Ich habe echt gesucht wie ein Ochse, aber bin leider nicht auf den Shop gestoßen :D Könntest Du mir da gegebenenfalls konkret weiterhelfen (oder ist das der Shop über den man hier nicht spricht, der mir ebenfalls nicht bekannt ist :D)?


    @ rasgas

    Hab aber heute herausgefunden daß das Magazin der WE G17 Gen.4 auch in die S17 paßt und funktioniert ..sprich TM Magazine sollten dann eigentlich auch passen


    Und eigentlich sollten dann S17 Mags auch bei der WE passen oder? :S


    .als Innerbarrel für die WE empfehle ich Dir ein RA-Tech/A+ Kit, gibt es in verschiedenen Lauflängen, mußt mal bei ehobbyasia oder wgc schauen und falls Du nicht im Ausland bestellen willst schau mal bei Sniper nach einem JBU Inner und dazu das A+HopUp Rubber oder bei Waffen Ostheimer nach einem PDI Inner


    Danke für die konkreten Tips, das ist echt eine große Hilfe. :thumbup: Wie ich bereits oben in diesem Post schon GeeSmith gefragt hab, verliere ich bei einem 84mm Inner Barrel stark an Leistung und Genauigkeit, oder ist das noch im Rahmen? Bei Genauigkeit wäre es nicht so dramatisch :)


    Allen insgesamt danke für das Feedback! :thumbsup: :thumbsup:

  • Die Waffen sind echt schick, vor allem der lange Lauf mit Schalli ist eine super lustige Idee. Kann ich mir mal für ein anderes Projekt merken, vor allem mit dem langen Mag kommt das cool. Im Moment tendiere ich eher dazu, eine kürzere Inner Barrel einzubauen (84mm oder so) wegen der Optik. Das hätte doch eigentlich wenn dann Nachteile für die Accuracy und weniger für die Power oder? Oder ist davon gänzlich abzuraten?


    Mal aus Neugier, was ist das für ein Teil an der TM G17/G34 Schlitten, das links von der Kimme herausragt? :whistling:

    Hi...das mit dem langen Inner Barrel ist bei mir nur ein Gimmik für den Einbau in meinen RONI CAA Stock gewesen. So bekommt man fast die Leistung /Präzision eines Gewehres.


    Power/Lauf: Da ich bei meinen G26 oder G19 von KSC keinen großen Unterschied in der Präzision feststellen kann, ist das Ganze mit +/- 1 oder 2 cm Lauf wohl nicht so entscheident.
    ...kommt auch auf dei Entfernung an...bei 5-7 Meter juckt das wohl nicht. Schau mal meine Grafik im Post oben an...da siehst Du diverse Unterschiede...aber alles nix weltbewegendes.
    Ob nun 1,1 oder 1,2 oder 0,9 Joule...auch kein großer Unterschied.


    Das Teil hinten an der Kimme der G34 ist ein sogenannter "Slide Racker". Kommt aus dem IPSC Sport...damit kann man im Wettkampf schneller/leichter durchladen.


    Ich habe echt gesucht wie ein Ochse, aber bin leider nicht auf den Shop gestoßen :D Könntest Du mir da gegebenenfalls konkret weiterhelfen (oder ist das der Shop über den man hier nicht spricht, der mir ebenfalls nicht bekannt ist :D)?

    ...ähm...uups...hab das mit dem "unsagbaren" gerade nachgelesen. Ich denke es handelt sich um einen sagbaren, da eher Luftdruckwaffen Händler, als primärer Airsofter: Sportwaffen Schneider

  • also ich habe in dem gasmagazin ebenfalls ein hioutput ventil drin aber es kommt nicht an das co2 magazin heran, co2 gibt nochmal ein tick mehr energie frei und der rückschlag wird nochmal knackiger aber nicht übertrieben hart und unangenehm wie ich ihn zb bei der KJW KP06 mit co2 empfinde..
    also auf jedenfall empfehlenswert das co2 magazin. ob es was bringt den außlass zu vergrößern weis ich nicht auf jedenfall ist der wesentlich kleiner als beim gasmagazin, köntest versuchen das aufzubohren aber nötig ist das eigentlich nicht es hat auch so schon genug wumms und energie :thumbup:


    zu den ratch barrels kann ich nix sagen habe nur einen guarder steelbarrel der ohne nacharbeiten sofort gepasst hat.
    zudemhabe ich eine ratch recoilstange mit stärkerer feder, die stärkere feder ist bereits auf der stange drauf musst du dir keinen kopf machen kauf dir einfach die ratch steel recoil stange, einbauen fertig :thumbup:


    der shop mit der G17 für 80€ ist dieser hier,
    http://www.versandhaus-schneid…45_1554/products_id/31233



    ja aber 1. waren die wieder viel teurer als die normale gasversion schon war...
    und
    2. gab es glaube ich keine G17 mit co2 oder die sah irgendwie anders
    aus.. irgendwas war da weshalb ich mir keine SA geholt habe...
    mit der co2 fähigen WE für 80,- kann man echt nix falsch machen. die co2 SA haben glaube ich mehr als das doppelte gekostet... UND sie hatten einen hässlichen dicken magazinfuß und kein schönen flachen wie bei WE :)

  • der shop mit der G17 für 80€ ist dieser hier,
    http://www.versandhaus-schneider.de/prod…oducts_id/31233

    Ich denke es handelt sich um einen sagbaren, da eher Luftdruckwaffen Händler, als primärer Airsofter: Sportwaffen Schneider

    Super, danke! Ich habe da nun mal eben angefragt, ob das :F: auch nicht auf dem Schlitten ist (auf dem Bild zwar nicht, aber habe schon erlebt, dass dem nicht so ist in der Praxis). Ich habe nämlich auch Bilder von GSGs gesehen wo das :F: auf dem Schlitten war. Oder wisst ihr da genaueres (sie antworten nämlich noch nicht ;) )?


    Insgesamt ist meine Frage ja dann erstmal geklärt! Die WE G17 Gen 4. wird es sein. Einzig beim Slide bin ich mir noch unsicher. Alu oder doch lieber Stahl? Die Outer Barrel wird ja auch Stahl, nicht dass mir der Schlitten dann total verschleisst? Und passen Slides der TM G17 auch auf die WE G17 Gen. 4.? ?( 8)


    Besten Dank! :thumbsup: