Reddot oder ACOG gesucht! Sammelthread Optiken (Holo, Aimpoint, ACOG, C-more, Scopes etc)

  • Also Männer erst mal Danke für eure Vorschläge:good:#Prost#. Ich hab mal bisschen Optiken ausprobiert und mich vorerst, wie bei dem Foto, für die Aimpoint Reddot+Magnifier Kombi entschieden, das hat auch was.

    Das Vortex Scope hätte mir zwar auch gefallen, aber ich hab heuer schon viel Geld ins Hobby investiert:face_palm:. Ein VFC HK416/17 Klappkorn hab ich nun auch noch gefunden, kommt die Tage. Damit wäre mein G27 Projekt soweit fertig :good:

  • Hey Leude,


    bei Airsoft2go gibt’s jetzt die neuen EoTech-Versionen von Evolution Gear und auch den G43 Magnifier.


    Hab mir mal das EXPS3 für die Tippy gegönnt und überlege ob der Magnifier noch Sinnvoll wäre…deshalb die Frage, hat jemand Erfahrungen mit den Magnifiern in Kombi mit den Klon-Reddot‘s? Bringt es was, kann man damit arbeiten oder wäre es nur unnötiger Stylebalast?

  • Hey Leude,


    bei Airsoft2go gibt’s jetzt die neuen EoTech-Versionen von Evolution Gear und auch den G43 Magnifier.


    Hab mir mal das EXPS3 für die Tippy gegönnt und überlege ob der Magnifier noch Sinnvoll wäre…deshalb die Frage, hat jemand Erfahrungen mit den Magnifiern in Kombi mit den Klon-Reddot‘s? Bringt es was, kann man damit arbeiten oder wäre es nur unnötiger Stylebalast?

    Ich empfinde Vergrößerung bei Airsoft als überflüssig und daher Style. Reddot reicht völlig aus. Für Einzelschusswaffen maximal 4 fach.

  • Ich empfinde Vergrößerung bei Airsoft als überflüssig und daher Style. Reddot reicht völlig aus. Für Einzelschusswaffen maximal 4 fach.

    Mir geht es da im speziellen darum, ob das technisch überhaupt funktioniert und situationsbedingt benutzbar ist. Da es Klone sind und keine richtigen Holos, frage ich mich ob die Reddots bei Vergrößerung überhaupt funktionieren oder man dann nur ne rote Matschwolke sieht.


    Also die Frage ist ob es sinnvoll ist überhaupt Geld dafür zu investieren. Ich hab nicht vor permanent mit Magnifier zu spielen, das wäre Quatsch. Es wäre aber trotzdem manchmal sinnvoll schnell ne Vergrößerung parat zu haben, besonders wenn es darum geht in Bereichen mit viel Deckung aufzuklären und schnell reagieren zu können. Da würde das wegklappbare Gerät im ersten Moment Sinnvoll erscheinen.

  • Mir geht es da im speziellen darum, ob das technisch überhaupt funktioniert und situationsbedingt benutzbar ist. Da es Klone sind und keine richtigen Holos, frage ich mich ob die Reddots bei Vergrößerung überhaupt funktionieren oder man dann nur ne rote Matschwolke sieht.


    Also die Frage ist ob es sinnvoll ist überhaupt Geld dafür zu investieren. Ich hab nicht vor permanent mit Magnifier zu spielen, das wäre Quatsch. Es wääre aber trotzdem manchmal sinnvoll schnell ne Vergrößerung parat zu haben, besonders wenn es darum in Bereichen mit viel Deckung aufzuklären und schnell reagieren zu können. Da würde das wegklappbare Gerät im ersten Moment Sinnvoll erscheinen.

    Da die üblichen Gefechtsentfernungen im Airsoft so bei 30-40m liegen würde ich behaupten, rate ich davon ab und empfehle lieber in eine standfeste und gute primäre Optik zu investieren. Grundsätzlich funktionieren auch die billigen Magnifier, man erkauft sich das meist eher mit größerer Blickwinkelabhängigkeit und unter Umständen komischen Eye relief.

    Aber wie gesagt, bevor du da viel Geld für eine clone optik und magnifier ausgibst, kauf dir lieber ein Holosun.

  • Für mich als Seh-Schwächling bringts schon was. Für Adleraugen eher weniger.


    Zumindest das HolyWarrior EXPS+G43 Set funktioniert gut zusammen.

    Ok cool, bin auch nicht so das mega Adlerauge 😅. Wie sieht das mit der Vergrößerung und dem Rotpunkt aus? Also wird das mitvergrössert und verschwimmt bzw. Überlagert das nicht den Sichtbereich?


    Und äh…funktioniert da auch das absehen mit zwei Augen, also das man mit vorgeklappten Magnifier im Notfall noch das Holo wie ein Holo durch den Magnifier nutzen kann? Oder ist das dann nur wie ein ZF mit einem Auge nutzbar?

  • Da die üblichen Gefechtsentfernungen im Airsoft so bei 30-40m liegen würde ich behaupten, rate ich davon ab und empfehle lieber in eine standfeste und gute primäre Optik zu investieren. Grundsätzlich funktionieren auch die billigen Magnifier, man erkauft sich das meist eher mit größerer Blickwinkelabhängigkeit und unter Umständen komischen Eye relief.

    Aber wie gesagt, bevor du da viel Geld für eine clone optik und magnifier ausgibst, kauf dir lieber ein Holosun.

    Mir geht es hierbei explizit um die Klone und in wieweit die technisch nutzbar/funktional sind. Dass originale um Welten besser sind ist klar, aber wie gesagt darum gehts mir hierbei gerade nicht.

  • Also mit vergrößerung ist das wie mit jedem Scope: 1x geht mit beiden Augen, >1x nur mit einem.
    Matschig wird der Punkt nicht, nur größer. Es ist immernoch tauglich zum zielen.


    Und ich versuche nach möglichkeit mehr als 30-40m zwischen mir und dem Gegner zu halten. Aber die Felder auf denen ich spiele geben das auch her.
    Und ich brauche das teilweise auch, um Freund und Feind auseinanderhalten zu können. Lupe


    1.jpg

    (Das unscharfe kommt eher von der Aufnahme)

    2.jpg

  • Ich benutze mein EG G43 mit meinem Sig Romeo 4T.

    Zum Zielen braucht man es theoretisch nicht.

    Wie ich finde ist es aber sehr gut zur Trefferbeobachtung geeignet.

    Wo schlagen die BB ein Muss ich noch etwas nach Links Zielen usw.

    Auch hatte ich damals mit dem EG Klon keinen Klumpen. Also ich kann es empfehlen. Auch auch nur die EG Klone. HW leider noch nicht getestet. Aim O kannst du dir sparen. Die anderen Argumenten sind halt auch alle richtig. Ist definitiv vom Spielstil usw. Abhängig.