ProWin-Magazin-Problem

  • Als ich die Tage malwieder mit meiner CQB den wehrlosen Pappkarton im Flur zerlöchern wollte ergab sich folgendes Problem:


    Der Verschlusszylinder am Außlassventil bewegt sich keinen Millimeter mehr. Auch mit sanfter Gewallt war keine Besserung zu erreichen.


    Die M4 'lagerte' mit eingelegtem (leeren) Magazin immer trocken und sicher (Und natürlich im ungespannten Zustand). Darum ist es mir ein großes Rätsel, warum der Bolzen/Zylinder sich nichtmehr bewegt.


    Es wäre schön, wenn jemand eine Lösung wüsste, da ich meiner Viper nur sehr ungern das GHK-Magazin antun will. :huh:

  • Moin,


    also das GHK Co2 tät ich Dir auch nicht empfehlen.. ggf. für 1-3 Schuss.. aber VORSICHT, der Wumms macht süchtig #zombie# :D
    ne Scherz bei seit..


    wie sieht denn die Magazindichtung oben aus, wenn Du sie eingelegt in die Viper lagerst - bei mir drückt sich immer der GasDurchlaß der Nozzle ins
    Gummi leicht rein - deshalb nehm ich die Mags immer raus, wenn ich sie nicht nutze.
    (das mal nur als neugier Nebenfrage)


    Ist der Pin vom Valve denn drin, oder steht er normal raus und Du bekommst ihn nicht rein gedrückt - wobei wenn Du Gas drauf gedrückt bekommst, wird er raus stehen, sonst täts ja entweichen... :facepalm: - mein Denkfehler.


    hast mal nen Holzklotz oder was anderes genommen und bissl drauf rumgeklopft? - am Ventilpin rauf/runter gewackelt..


    Theoretisch bekommt das Teil ja nur ein wenig Druck von oben, wo der Firepin im entspannten Zustand der Waffe leicht von oben aufliegt - viel Druck kann das nicht sein - ansonsten gäbe es von der Logik her keine Erklärung, warum das Ventil fest sitzt ???
    Der Valvelocker ist auch nicht Schuld? das der das ggf. festhält oder so?


    Gruß
    Olli

  • Also der Ventilverschluss scheint reingedrückt zu sein. Werd das Mag aber mal zerbasteln und notfalls 'n Ersatzventil bestellen. Das Gummie ist leicht zerkratzt, was aber wohl schon vorher so war (Magazin ist gebraucht). Und diese kleine.. Ich nenn es mal 'Spange' ..die den Bolzen da normal festhällt ist scheinbar unschuldig.


    Für's Protokoll: Ich nutze bisher Walter Green Gas mit Silikonanteil.

  • So wie du das beschreibst, kommt mir das bekannt vor :D


    Die Viper haut das Ventil so auf, dass es offen stehn bleibt und sämtliches Gas abbläßt? Das ist ein bekanntes Problem der Prowins. Die neueren kommen mit einer veränderten Ventilstange aus Stahl, die jetzige ist aus Alu und hat eine Nut, die wohl dazu führt dass sich die Feder verkantet und so das Ventil blockiert.


    Das hatte ich mit einem 20er Prowin, Viper M4A1 und ebenfalls dem Walther Gas als Konfiguration. Wenn du nicht basteln willst, kannst du nicht viel ändern. Beim WGC Shop werden zwar neue Ventile angeboten aber die müssen ja nicht unbedingt die neuen sein ... ??? Kosten aber nur 9$.

  • Da draußen die Sonne lockte hab ich mich mal daran versucht, das Magazin zu zerlegen und.. es gleich wieder gelassen. Auf Grund mangelnden Sachwissens lasse ich die Finger davon.


    Und @ Interloper: Das Gasventil steht offen, ist aber verkantet/erirgendwas't und bewegt sich keinen Millimeter mehr. Da das Magazin schon gebraucht war ists die Sache nicht so wild. Leider kann ich nun wohl vorerst nichtmehr mit der CQB schießen. ;(


    Danke euch trotzdem erstmal für die Antworten. :good:

  • das Problem hatte ich auch an einem Magazin. Ich habe dieses dann Zerlegt und wieder flott gemacht. Das Problem war, dass die Alustange im Innern des Valves unsauber vom Werk aus gedreht wurde und sich dann im Innern der Messing-Führung verhakt. Ein leichtes Abschmirgeln der betroffenen Stelle hat das ganze dann wieder flott gemacht.

  • Gude,


    meine Viper funktioniert einwandfrei, nur mein Prowin V2 macht immer wieder Stress. Im Moment macht es ein Leck im unteren Bereich des Mags unmögliches es mit Gas zu befüllen. Das Gas verlässt das Mag aus dem Boden des Mags, scheint also nichts mit dem Ventil zu sein. Habe die Feder rausgenommen und es in Silikonöl gebadet, hat aber leider nichts gebracht. Wie soll ich weiter vorgehen? Mit Flüssigkleber oder ähnlichem?? Schonmal Danke!!

  • Hi,


    wenn Du kannst, schau mal, welches Maß der Dichtring hat (Durchmesser und Schnurdicke)
    Ich habe die Tage hier welche bestellt - sehr günstig und sehr schneller Versand!


    Dabei hab ich auch welche für ein KJW M700 Mag bestellt - passt super!


    Baumarkt, oder Supermarkt müsste aber auch gehen, sofern man die passende Größe bekommt :good:


    Gruß
    Olli