Propan richtig verwenden

  • Die mit Metallfuß waren, soweit ich weiß, die neueren, nicht wiederbefüllbaren Flaschen. Das muss aber nicht zwangsläufig heißen, daß alle mit Plastikfuß wiederbefüllbar sind. Eventuell gab es da auch eine Übergangsphase in der Produktion o.ä.


    Zur Druckprüfung hilft nur das Anschließen eines entsprechenden Manometers. Ob es das allerdings out of the box für diese Anschlüsse gibt...???


    Solange sich noch flüssiges Propan im Inneren befindet ist der Druck ja eh immer gleich. Alles weitere ist dann abhängig von der Außentemperatur.

    Bei reinem Propan dürften es bei normaler Zimmertemperatur so ca. 10 bar sein. Nimmt man die Flasche jetzt momentan mit auf die grüne Wiese, können es binnen kurzer Zeit bestimmt auch mal so 15 bar + werden...

    Im Januar ist es dann entsprechend umgekehrt, deshalb machen die gasbetrieben Waffen im Winter ja auch so gerne schlapp.

  • Was das Füllgewicht angeht, gelten da wohl die gleichen "Gesetze" wie bei Cornflakes: große Packung suggeriert mehr Inhalt...


    Zur Druckmessung verwende ich ein einfaches Manometer mit 20bar Meßbereich. Die gibt es für ein paar Euro bei eBay. Das Anschlußgewinde (1/2 Zoll, glaube ich) passt mittels Adapter von Greengas-Dosen auf alle möglichen Flaschen. Für Coleman gibt es sicherlich ganze Schläuche mit integriertem Manometer. (Beim Grillbedarf suchen)

  • Wir haben 4 von den neuen Coleman-Flaschen. Müssten die M1003 sein.


    Erstmal die Flaschen mit dem Madbull Adapter ganz normal benutzt und leer geschossen, also so wie eine Greengasflasche auch.


    Als sie fast leer waren mit einem Ventilschlüssel das kleine Ventil raus gedreht und paar Stunden stehen lassen, zwischendurch immer mal wieder auf das große Ventil drücken und prüfen, ob noch Druck drauf ist. Als das Gas draußen war mit einem Bohrer vorsichtig und langsam durch die Öffnung oben gebohrt und die Gummikugel zerstört. Nun lässt sich die Flasche ganz normal wieder füllen. Dazu braucht man natürlich den Adapter von einer 4 oder 11kg Flasche auf Coleman. Gabs mal bei der gasfachfrau.


    Ein Manometer wäre natürlich ne feine Sache.