GHK AUG - Voll daneben

  • Hallo, ich bin neu hier und habe bisher nur mit Softair Pistole Erfahrung.


    Nun hab ich mir zum Geburtstag eine GHK AUG gegönnt. Das Teil ist wirklich sehr schön allerdings waren meine ersten Schusstests sehr ernüchternd. Auf 7 Meter Entfernung fanden die Kugeln gut 15 cm rechts unterhalb des Zielfernrohrs ihren Einschlag. In der Anleitung steht auch beschrieben - auf Seite 6 - wie man das Zielfernrohr einstellt. Man kann es sowohl horizontal als auch vertikal einstellen. Ich musste beide Einstellräder nun bis zum Anschlag zu drehen, aber ich bin immer noch nicht in der Mitte. Mehr geht aber nicht. Deshalb ist meine Frage ob ich noch was anderes übersehen habe oder ob ich das Teil wieder zurücksenden soll. .. Ideen?

    Danke,

    Stefan

  • 7 Meter sind keine Distanz auf die man die Präzision eines GBB-Gewehrs beurteilen kann. Wenn möglich fang bei 20 Meter an und arbeite dich dann nach oben. Ich denke, dass Du das AUG locker auf 30 - 35 Meter einschießen kannst (so weit bei AS-Waffen möglich). Du musst dem HU auch die Chance geben zu arbeiten ;-) Dazu benötigst Du aber auch passende BBs und das HU-Gummi muss auch ein paar Schuss durch haben.


    Außerdem musst Du auch den Versatz bedenken, da das Visier deutlich höher als die Mündung sitzt.

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber:

  • Hallihallo erstmal,


    könnte am Hopup und den verwendeten BBs liegen, könnte ein Fehler am Rohr sein, oder auch ein Fehler an Visier oder Schiene.


    Schießt sie eine halbwegs einheitliche Gruppe oder ist die Streuung auch gewaltig?


    Wenn sie streut, ist das Hopup der Hauptverdächtige, gefolgt von BBs. Wenn sie einfach nur abweicht, aber sonst konsistent ist, kommen wohl eher die anderen Ursachen infrage.


    Dass sie auf 7m unter dem Zielpunkt einschlägt, ist zwar in gewissem Maß normal (Abstand zwischen Laufachse und Visierlinie), aber das erklärt eine seitliche Abweichung nicht.


    Lässt sich irgendwo erkennen, dass etwas schief wäre oder nicht gerade sitzt?


    Schau doch bei Gelegenheit auch noch im Vorstellungsthread vorbei.


    Prinzipiell hat MRCW natürlich auch recht: die Präzision lässt sich auf 7m nicht absehen, aber ein massiver Verzug nach rechts eben ggf. schon.

  • Bei nur 7m Distanz bedingt ja der Offeset schon, dass die Treffer am unteren Rand der Scheibe liegen. Von daher finde ich die Angaben gar nicht mal so dramatisch, wenn die Schussgruppe passt. Kein ZF der Welt wird auf 7m eingeschossen.


    Probiere einfach mal größere Distanzen...zudem wären ein paar Infos zu den verwendeten BBs hilfreich.