HPA Waffe im Eigenbau (Zusammenbau aus Teilen)

  • Auch wenn es keine GBB ist, wollte ich euch mal an meinem Projekt teilhaben lassen. Im RS Bereich werden Waffen ja schon lange aus Einzelteilen zusammengebaut. Besonders AR15 Modelle. Beim Airsoft wird das sicherlich auch praktiziert, aber gerade in Deutschland ist man ja immer darauf angewiesen, das zumindest auf irgendeinem Teil das :F: ist. Und ob das alles so legal ist, ist auch mal dahin gestellt. Ich darf ja zum Glück herstellen und kann mir so, ganz legal, mein Setup aus Einzelteilen zusammenbauen, so wie ich es mir vorstelle. Und bis es fertig ist, ist es für mich auch egal, ob ein :F: drauf ist oder nicht. Wenn alles fertig ist, kommt die Waffe zum Beschussamt und wird ganz offiziell zugelassen und ge-:F:-t. :)


    Die Basis sind VFC Teile. Upper und Lower sind Rohteile ohne Beschichtung und ohne Gravur. Die werde ich zu einem späteren Zeitpunkt gravieren und anschließend Cerakote beschichten. Als Farbe hab ich mir "Savage Stainless" ausgesucht. Ich denke, das sieht im Kontrast mit den schwarzen Teilen ganz geil aus. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob ich den Handschutz auch in "Savage Stainless" machen soll (und als Kontrast schwarze, schlanke M-Lok Abdeckungen, einen schwarzen Barikade Stop und einen schwarzen Fortis Shift Short Griff), oder ob ich den Handschutz schwarz lassen soll, und den Lauf in "Savage Stainless" beschichten soll. :/ Alle "nicht Kunststoff" Bedienelemente und Teile, die nicht stainless werden, sollen in "Elite Blackout" beschichtet werden um einen einheitlichen Schwarzton zu bekommen.


    Der Griff wird noch gegen einen PTS EPG-C getauscht. Der HPA Anschluss kommt in die Motorplatte vom Griff, damit der Schlauch nicht so rumbaumelt.

    Die HU Unit ist eine alte MAXX, ich neige aber dazu, die neue Version zu kaufen und dann direkt die Tracer LEDS mit zu verbauen.


    Und dann bin ich mir noch unschlüssig, welche HPA Engine ich einsetzen soll. Momentan ist eine Wolverine Inferno drin. Ich hab erst an eine Wolverine Reaper gedacht, die wäre aber, glaube ich, besser für DMR Builds geeignet. Ansonsten habe ich hier noch eine Fusion Engine rumfliegen, die auch noch eine gute Option ist. Ich bin aber mehr ein Freund von Wolverine als von P*. Wie sind eue Meinungen?


    hpablaster6nkab.jpg


    Gesamtlänge bisher 57cm. Kürzer will ich den Handschutz und Lauf nicht machen, weil mir die Proportionen so ganz gut gefallen.


    Gruß,

    Wolf

    Neubeschuss / Neuabnahme nach HPA Umbau nötig?

    Ersatzteile für VFC Waffen werden benötigt?

    Deine Gear-Sucht muss gestillt werden?


    PN an mich senden

    Edited once, last by Wolf ().

  • Mhhhhh..... Receiver noch ein wenig polieren und dann klar "coaten"..... hätte auch was...

    gge_new_style_glock3.png


    "Everyone wants to be a Patriot, until its TIme to do Patriot Shit"
    "Manche Leute provozieren Dich, bis Deine hässliche Seite zum Vorschein tritt und dann spielen sie Opfer"

  • Zu Co2 kann ich nichts sagen, aber da du ein AEG Gehäuse benutzt und einen schlanken Build willst, wäre ein 9mm Uzi Mag Adapter eine Option? Und das RIS würde ich so lassen, aber den Outerbarrel + Flashhider könnte man in der selben Farbe wie das Gehäuse lackieren. An den Stock müsste auch noch Farbe, die zwei Führungsstangen werden zwar beansprucht, wären aber optisch bestimmt eine gute Wahl.


    Mein 15jähriges Ich würde sowas sofort kaufen :P

  • Mhhhhh..... Receiver noch ein wenig polieren und dann klar "coaten"..... hätte auch was...

    Ja, das war auch mein erster Gedanke, als ich die ganzen Anbauteile dran gemacht habe und das blanke Gehäuse gesehen habe. Aber um es Gleichmäßiger aussehen zu lassen, habe ich mich dann für Cerakote entschieden.

    Zu Co2 kann ich nichts sagen, aber da du ein AEG Gehäuse benutzt und einen schlanken Build willst, wäre ein 9mm Uzi Mag Adapter eine Option? Und das RIS würde ich so lassen, aber den Outerbarrel + Flashhider könnte man in der selben Farbe wie das Gehäuse lackieren. An den Stock müsste auch noch Farbe, die zwei Führungsstangen werden zwar beansprucht, wären aber optisch bestimmt eine gute Wahl.


    Mein 15jähriges Ich würde sowas sofort kaufen :P

    Die Idee mit dem Uzi Mag Adapter gefällt mir gut. :/ Die werde ich mal im Hinterkopf behalten. Und ich muss schauen, wo ich TM UZI Magazine herbekomme.

    Und wenn ich den Handschutz so lassen würde, hätte ich in jedem Fall den Lauf farblich abgehoben. Beim Flashhider und beim Gasblock war ich mir nicht ganz sicher. Und die Führungsstangen vom Schaft in Stainless sind auch eine gute Idee und einfach umzusetzen :-)


    Und was ich auf jeden Fall noch machen muss: Ich muss unter den rechten Feuerwahlhebel eine Feder und eine kleine Kugel setzen und in das Gehäuse Rastpunkte machen. Bisher sind ja nur links Rastpunkte. Durch die Zahnradübersetzung auf die rechte Seite hat der Feuerwahlhebel leichtes Spiel und steht etwas schräg. Sieht man ja auch auf dem Bild. Das muss behoben werden.


    Gruß,

    Wolf


    Edit:

    Wenn ich den 9mm Mag rein baue, brauche ich ja garkein Gasblock und keinen MFD. Dann müsste ich mir aber auch einen 9mm Outerbarrel drehen, damit es auch realistisch aussieht.

    Neubeschuss / Neuabnahme nach HPA Umbau nötig?

    Ersatzteile für VFC Waffen werden benötigt?

    Deine Gear-Sucht muss gestillt werden?


    PN an mich senden

    Edited once, last by Wolf ().

  • Wenn ich den 9mm Mag rein baue, brauche ich ja garkein Gasblock und keinen MFD. Dann müsste ich mir aber auch einen 9mm Outerbarrel drehen, damit es auch realistisch aussieht.

    Das wäre definitiv etwas, was sich von der Masse abhebt.


    Bei den Magschacht Adapter musst du aufpassen, für welche Magazine sie sind, TMs passten nicht in den, den ich vor xx mal gekauft hatte. Zudem gibt es noch welche für MP5 Magazine, welche mit durchsichtigen und geraden Magazinen wie von Angel custom bestimmt auch gut aussehen.