Ares AW338 Aufbereitung, Wechselsystem und Aufbewahrungskoffer

  • Auch wenn Makarov hier nicht mehr angemeldet ist (ich bin in regem Kontakt mit ihm, ich weiß, dass er es nicht ist ;) - 123 war sein "Nach-Account", er hat jetzt keinen mehr) hat er noch immer schöne Projekte am laufen.

    Drum dachte ich mir, ich poste das mal.

    Content für den Bastelbereich! :D


    Makarov hatte über die Airsoftbörse eine Ares AW338 (die alte Version mit dem Gas-im-Magazin-System) für seine Sammlung erstanden.

    Hatte noch gar keine Erfahrung mit der Seite und bin auch SEHR skeptisch... wirklich seltsames Portal, wieso macht man eine reine Verkaufsplattform auf ohne jegliche Art von Kauf-System?! :krank:

    In diesem Fall war der Verkäufer aber seriös und hat sich auch auf einen "Hälfte jetzt, Hälfte nach Erhalt der Ware" - Deal eingelassen.

    Die AW338 war dann auch tatsächlich wie beschrieben, technisch in Ordnung, optisch etwas ramponiert.

    aw338ramponiertaqjhi.jpg


    aw338schaftteilerampocmjbu.jpg


    Wie schon früher bei einigen Airsofts wie meiner WA Infinity hat Makarov alles zerlegt und ihr etwas Liebe spendiert, z.B. den Schaft mit Tamiya Olive Drab (sehr gut passendes Olivgrün) aufbereitet:

    tamiyaolivedrabz6jlb.jpg


    aw338renoviertjnjrl.jpg


    aw338renoviertdecalsh9j8k.jpg


    Manch einem fällt da vielleicht auf, dass am Scope und dem Barrel Markings sind, die da normalerweise nicht sind.

    Für diese hat Makarov mit Decals, den aus dem Modellbau bekannten Wasserabziehbildchen, experimentiert:

    - Mit dem Laserdrucker wurden entsprechende Logos / Schriftzüge auf eine bedruckbare Decalfolie gedruckt.

    - 12 Stunden trocknen lassen, dann mit Seidenmatt Klarlack einsprühen, wieder 12 Stunden trocknen lassen. Die Oberfläche ist dann weitgehend wasserfest.

    - Erst dann einlegen in Wasser, die Decals abziehen und auf die Airsoft aufbringen, mit Fineliner die Ränder bearbeiten, dass sie weniger auffallen.


    Natürlich wird es auch mit dieser Vorgehensweise nicht so perfekt wie richtige Markings, aber je nach Blickwinkel und Lichteinfall fallen die Ränder "live" kaum noch auf - auf den Fotos sieht man halt alles knallhart ;)


    aw338decalsk4jyl.jpg

    Rechts oben nach Fineliner-Behandlung, rechts unten davor


    Auch klar: Für den Außeneinsatz eher nicht geeignet, da natürlich in keiner Weise kratzfest, aber für Vitrine und Fotos echt schickt, schon aus kurzer Entfernung macht das tatsächlich was her.


    Die Story endet hier aber noch nicht:

    Im ASVZ hat kurz nach dem Kauf der AW338 ein User ebenfalls eine Ares AW338 angeboten, die er als völlig runtergeritten deklarierte, das war auf den Fotos auch zu sehen. Der Preis stimmte aber und es waren 3 Magazine dabei, darunter 2 der noch selteneren CO2 Mags, wenn auch undicht.

    Makarov erstand auch diese "Bastelbude" und war letztendlich hochzufrieden. Der Schaft war völlig am Ende und so mit das Bitterste, was ich je in der Airsoftwelt gesehen habe, aber das System war getunet und in top Zustand. Auch die Mags ließen sich wieder abdichten!


    Hier also ein paar Bilder aus der Reihe "Unfassbar, was manche ihren Airsofts antun", der Schaft war in 3 Schichten lackiert, teils einfach mit Sprühfarbe übergeduscht und / oder getaucht, mit Lösungsmitteln ramponiert und mit einem Dremel bearbeitet, entweder zum Entlacken... oder um vielleicht eine Holzoptik zu erzeugen...? :krank:

    aw338schaftamende02qckfn.jpg


    aw338schaftamende03f0jbo.jpg


    Da schüttelt's einen :pinch:

    Den Schaft konnte auch Makarov nicht mehr retten, die Außenteile wanderten in den Müll. Der Rahmen ist vielleicht nocht nicht ganz verloren und irgendwann in Zukunft nochmal dran.


    Das ganze System war aber, wie gesagt, in sehr gutem Zustand. Es kam mit einem schwarzen, statt einem silbernen Verschluss, eventuell ein Tuningbolt? Sind uns da nicht sicher, wenn sich jemand mit diesen alten Ares AW338 auskennt, gerne Info an mich.

    aw338boltfarbeuikk9.jpg

    Oben der Verschluss der ersten AW338, von Makarov auf Stahloptik getrimmt, unten der schwarze Verschluss der zweiten AW338


    Im Bolt waren zudem die Tuningteile verbaut, die Ares für den Betrieb mit CO2 Magazinen anbot, einige Teile sind hier auch aus Stahl:

    aw338wechselsystem01xujxc.jpg


    Was macht man nun also, wenn man zwei komplette, funktionstüchtige Systeme für die AW338 hat und zudem auch noch beruflich viel mit Holz zu tun hatte?

    War für Makarov eine schnelle Entscheidung, Werkzeug auspacken, Material zusammensuchen und eine schicke Holzkiste / Koffer für das komplette CO2-Wechselsystem bauen ^^

    aw338wechselsystemkas3ej9c.jpg


    aw338wechselsystemkas5wjm4.jpg


    aw338wechselsystemkas8djti.jpg


    Work in Progress, es folgen weitere Bilder, wenn die Kiste fertig gebaut und lackiert ist.

    “The airsoft gun is not about power. It should be about enjoyment.” – Tanio Kobayashi, 2003


    ...und kaum einer hatte dabei so viel enjoyment wie Bulldoxx - RiP

    Edited 2 times, last by Pydracor ().

  • Auch wenn Makarov hier nicht mehr angemeldet ist (ich bin in regem Kontakt mit ihm,

    Richt Ihm mal liebe Grüße von mir aus .



    Natürlich wird es auch mit dieser Vorgehensweise nicht so perfekt wie richtige Markings, aber je nach Blickwinkel und Lichteinfall fallen die Ränder "live" kaum noch auf - auf den Fotos sieht man halt alles knallhart ;)

    Hab ich ja auch bei meinem HK Granatwerfer gemacht , ochhhhhhh , ab 30 cm Entfernung siehts doch keiner mehr ;) .



    Da schüttelt's einen

    Ahhhhhhh, mich hats grade gewürgt #WÜRG#



    Work in Progress, es folgen weitere Bilder, wenn die Kiste fertig gebaut und lackiert ist

    { HEAVY BREATHING }

    Das " Kistchen macht mich JETZT schon fertig :wolke7:

    Der Panzerwagen ist eine Karosse für tourirstische Ausflüge in freundlich gesinnte Länder.
    Er kann auch Salut schießen ! (Quelle : Unbekannt )

  • ...Top Arbeit! :good: Hat er mal wieder alles gegeben, der gute Makarov, der hier ja nun so gar nicht mehr aktiv ist...:pfeif:


    Ich „saniere“ auch gern mal runtergerockte Schnäppchen aber sowas wie die 2. AW hab auch ich noch nie gesehen =O


    Ich hatte übrigens auch mal ein Ares AW 338 - vor gut 8 Jahren - wollte ich zum G22 modden, aber hatte es dann aufgegeben, weil ich damals weder die passende Optik noch den notwendigen (DIY) MFD mit Notkornträger bekommen konnte - mittlerweile ärgere ich mich, dass ich’s nicht einfach in die Ecke gestellt habe und später noch mal ranzugehen...;(


    Mir Decals hab ich auch schon gearbeitet. Das geht insbesondere mit dem Laserdrucker gut. Allerdings habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, die Decals erst ganz normal aufzubringen, gut abtrocknen/anhaften zu lassen und danach dann in mehreren dünnen Schichten mit Klarlack (je nach Oberfläche glänzend, seidenmatt oder matt) zu versiegeln. das kaschiert auch die Ränder nahezu komplett...

    Habe so u.a. x-fachende G36-Griffstücke von Piktogramm auf S-E-F umgestaltet, lange bevor es die von VFC ab Werk gab und erst kürzlich mein Kitagawa Kogaku Seizosho G28 Gen1 scope komplett auf S&B getrimmt. Bilder kommen demnächst! :blush:

  • Habe so u.a. x-fachende G36-Griffstücke von Piktogramm auf S-E-F umgestaltet, lange bevor es die von VFC ab Werk gab und erst kürzlich mein Kitagawa Kogaku Seizosho G28 Gen1 scope komplett auf S&B getrimmt. Bilder kommen demnächst!

    Erwartungsvoll schon sabbert #Sabber:

    Der Panzerwagen ist eine Karosse für tourirstische Ausflüge in freundlich gesinnte Länder.
    Er kann auch Salut schießen ! (Quelle : Unbekannt )

  • Habe so u.a. x-fachende G36-Griffstücke von Piktogramm auf S-E-F umgestaltet, lange bevor es die von VFC ab Werk gab und erst kürzlich mein Kitagawa Kogaku Seizosho G28 Gen1 scope komplett auf S&B getrimmt. Bilder kommen demnächst! :blush:

    Das Scope habe ich auch auf meiner G28 und daher bin ich sehr gespannt auf deine Bilder!


    Zu Makarovs Arbeit kann man nur sagen Top ausgeführt!

  • Abziehbilder kann man auch dünn mit Sprühlack oder einer Art Fixierung überziehen (machen die Modellbahner so), das kann ich ihm aber auch selbst schreiben. Dann sind unsichtbar geschützt und wasserfest.

    Ich finde es schön, daß Du das gute Stück für ihn hier präsentierst, ich habe es ja schon gesehen und finde es wirklich beeindruckend.

    "Viel hilft viel" ist nicht so meine Sache, eher das Motto der japanischen Bogenschützen: "Ein Pfeil, ein Leben."

  • Pydracor

    Changed the title of the thread from “Ares AW338 Aufbereitung, Wechselsystem und Aufberwahrungskoffer” to “Ares AW338 Aufbereitung, Wechselsystem und Aufbewahrungskoffer”.
  • So, und hier noch die restlichen Bilder bis zu (99%) Fertigstellung :)


    Der schicke Koffer wurde mit Fosco English Green auf den passenden Farbton gebracht:

    aw338wechselsystemkasw1j7u.jpg


    Zudem erhielt der Deckel ein "Datenblatt" mit Angaben zum Inhalt des Koffers, Schnappverschlüsse und einen Griff (der hochwertig gemacht und montiert ist, nur das mit dem Tarnmuster will mir persönlich nicht so recht gefallen ;))

    aw338wechselsystemkas5ykb5.jpg


    Zu guter Letzt brachte Makarov noch einen passenden Schriftzug auf den Deckel auf und beschriftete im Inneren noch die restlichen Fächer, und brachte noch Kleinigkeiten an (z.B. den Holzzylinder am Abzug). Der leere Bereich im Koffer wartet noch auf einen passenden Schalldämpfer, daher ist das Ganze erst zu 99% fertig.

    aw338wechselsystemkaspqj42.jpg


    Macht alles in allem echt was her :good:

    aw338wechselsystemkasatkkt.jpg


    Edit:


    Auf nachdringlichen Wunsch meinerseits wurde der Griff ausgetauscht :P

    aw338wechselsystemkas6lkuu.jpg


    Passt jetzt auch noch ein bisschen besser zum Vorbild, das Makarov sich ausgeguckt hatte:

    aw338wechselsystemkasizjvb.jpg


    Rund um gelungen meiner Meinung nach!

    “The airsoft gun is not about power. It should be about enjoyment.” – Tanio Kobayashi, 2003


    ...und kaum einer hatte dabei so viel enjoyment wie Bulldoxx - RiP

    Edited 3 times, last by Pydracor: Griff wurde ausgetauscht, neue Fotos :) ().