RWA Nighthawk Custom GRP Stahl Cooldown Probleme

  • Hi


    es wird hier doch sicher jemanden geben, der die RWA Nighthawk in Stahl besitzt, die teure ;P.

    Ich wollte einfach mal fragen, wie lange bei euch so eine CO2 Kapsel hält?


    Bei mir is das Ding nach ca. 10 Schuss völlig eingefroren und die Waffe will nicht mehr :D

    Habe schon alle Dichtungen gecheckt etc
    Mit HPA dran ist aber alles gut und ich habe keinerlei Funktionsstörung

  • Pressluft ist kein CO2.


    Schnelle Schussfolgen und ein schwerer Stahlschlitten vertragen sich nicht mit CO2.

    Ist schon alles über Cool Down hier im Forum abgehandelt worden was dazu zu sagen ist.


    Suchfunktion hier benutzen. Wirst sicher fündig.

  • Ja das ist mir bewusst. Ich weiß, dass komprimierte Gase AUCH Pressluft bei der Dekompression Kälte erzeugen.

    Ja es ist mir bewusst, dass der schwere Schlitten und die stramme Feder sich negativ auf die Gaseffizienz auswirken.

    Die Frage war, ob jemand, der diese Waffe hat sagt: "ja es ist normal, dass man bei der neuen Waffe, so wie sie kommt, bei normaler, nicht schneller Schussfolge, nicht mal ein Magazin raus bekommt."

    und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht der einzige hier bin der die gekauft hat ;)


    Ich finde schon, dass die Waffe so wie sie geliefert wird, in der Lage sein sollte eine Magazinfüllung BB's loszuwerden.

  • ...ich gehöre zu den Besitzern;) Die Nighthawk ist ein absoluter Co2 Fresser, mehr wie eine Magazinladung pro Kapsel sind nicht möglich:no: Ich empfehle Dir das gute Stück mal zu zerlegen, ordentlich reinigen und dann sparsam neu fetten (Schlittenführungen)! Prüf auch mal den Pistonhead ob der nicht trocken läuft, falls ja mit etwas Silikonfett einstreichen.....

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Nichts zu danken, die Schlittenführungen fette ich seit Jahren mit Abbey Gun Grease!

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Kann gut sein daß Du etwas Cerakote Abrieb in den Schlittenführunge hast...wenn die Asiaten coaten ist das immer so eine Sache:face_palm:

    Probiers mal und gib dann Bescheid:good:

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Und eines sollte man immer im Hinterkopf haben, die Waffen werden primär für Asien gebaut! ! !

    Selten unter 20 Grad ist halt ideal für CO2.

    Aber CO2 bedeutet auch einen höheren Wartungsaufwand. Wenn die Waffe "einfriert" ist das Gift für sämtliche Dichtungen im Magazin und in der Waffe.

    Also bitte auch regelmäßig checken und schmieren.


    Nichts desto trotz, ein Magazin muss bei Zimmertemperatur drin sein, sonst stimmt was nicht.

    gge_new_style_glock3.png


    "Everyone wants to be a Patriot, until its TIme to do Patriot Shit"
    "All the gods, all the heavens, all the hells, are within you"

  • Passt da nicht auch ein normales Gas Magazin gleicher Bauart rein?

    Und dann mal mit verschiedenen Gassorten testen?


    Nur so eine Idee :blush:

    Ja, TM Magazine passen...

    Habs mal mit Greengas probiert naja....

    gge_new_style_glock3.png


    "Everyone wants to be a Patriot, until its TIme to do Patriot Shit"
    "All the gods, all the heavens, all the hells, are within you"

  • Also ich habe mal den Tipp mit dem Abbey Fett befolgt, Abbey gab es nicht also habe ich mir ähnliches mit MoS2 gekauft.
    Damit geschmiert läuft die Waffe deutlich besser, jetzt ging auch ein Magazin danach ist die Kapsel dennoch platt.


    Ja das tolle ist, dass viele Magazine passen, das blöde, die Waffe braucht wirklich den vollen Betriebsdruck von CO2 sonst passiert da nix :D

  • Muss auch kein Abbey sein, Hauptsache auf Molybdänsulfitbasis;) Freut mich daß sie jetzt läuft wie sie soll:good:

    Bei den 1911ern sind einfach die Nozzle zu klein, da geht mit einem schweren Slide einfach nichts mehr :no:

    Empfehle Dir noch 2-3 Ersatzmagazine wenn Du die öfter schießen willst.....es sei denn Du hast einen Butler der Dir die Co2 Kapseln wechselt:grin:

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Die Originalmagazine sind KJW Magazine, da hat Redwolf keine eigenen gebaut;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten