G&G Karabiner 98k Echtholz Co2

  • Ja, ich habe den G&G. Mit Gas und CO2 Mags. Die Verarbeitung ist sehr sehr gut. Die Einstellung des Hopup ist etwas aufwändig aber tadellos. Für SPIELER die mal schnell drehen möchten leider nicht geeignet. Zur Scheibe: geschossen habe ich mit 0,30er G&G BBs. 10m auf einem Luftgewehr Stand. Statt der kaum beschaffbaren 8g Co2 Kapseln verwende ich die Sahnespender Kapseln aus dem Supermarkt !!! Funzen sogar besser als Co2. Das Behelfs-Scope von G&G habe ich mittlerweile gegen gegen ein RS ZF 41 getauscht. Als Sammler oder Reenactor würde ich jederzeit den K98 wieder kaufen. Als Spieler wohl nicht. Die Version mit Hülsenauswurf ist realistischer als die Mag-Version. Aber zum Plinken weniger geeignet. Empfindliche Hülsen...

    Schau dir auch die Springfield von G&G an, Da ist der Bolt sogar aus Stahl...

  • Hier einmal 2 Fotos des 1903 von G&G.

    Das erste ist meine Springfield im Garten.

    Das Zweite ist ein scharfes Gewehr auf einem Museumsevent.


    (P.s. bitte keinen "used look" mit SCHLEIFPAPIER. Benutze Graphit Staub. Ein wenig mit einem Läppchen auf deine Waffenteile einreiben und die kannst es von blankem Stahl nicht mehr unterscheiden. Gerade bei ALU Teilen von Vorteil.)


    Im Gegensatz zum Tanaka 98er bekommst du im Softair(-)store alle Ersatzteile von G&G

  • Lass das ZF 41 mal weg. Ein 98er wirkt auch ohne geil.

    Hier ein paar Fotos vom Wochenende.

    Wir hatten 28 Stück 98er in allen Varianten im Einsatz. Vom Vorkriegs Nussbaum bis zum Schichtholzschaft.

    Da hatten wir ein Reenactment mit scharfen Waffen (Platzpatronen)

    Symbole wurden retuschiert!

    das ganze war beim Santa Fe Event in den Niederlanden.

    (P.s. ich arbeite da ab und an Ehrenamtlich)

  • ... ich habe noch ein G&G M1903 im Sammlerzustand zu Verkaufen, schick mir mal eine PN falls das nächsten Monat noch aktuell ist ;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Hört sich gut an:)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten