How To: WE Glock Präzision steigern

  • Seitdem ich ein Rotpunkt auf meiner Kurzwaffe habe und den Ursprung von Ausreißern beim schießen besser der Waffe oder dem Schützen zuordnen kann, hab ich mir für meine WE G19 mehr Präzision gewünscht. Vor allem die zufällig auftretenden Ausreißer die eindeutig der Waffe zuzuordnen sind, haben mich ein wenig frustriert.


    Die Waffe hat schon eine Maple-Leaf Hop-up Einheit und einen etwas besseren Innenlauf und trotzdem schießt sie deutlich schlechter als z.B meine Marui P226. Im direkten Vergleich unterscheiden sich beide Waffen vor allem durch die Stabilität des Laufs im montierten Zustand. Bei der WE wackelt alles kreuz und quer während das Design der P226 eine deutlich stabilere Plattform darstellt. Folglich möchte ich euch heute einige Tricks vorstellen, wie sich das Spiel des Laufs in einer WE Glock reduzieren lässt.


    Maßnahme n°1:


    Den ersten Trick hab ich mir aus diesem Youtube-Video abgeschaut:



    Es wird einfach ein wenig Isolierband auf den Sitz der Hop-Up Einheit im Griffstück der Waffe aufgeklebt. Dadurch lässt sich das Wackeln schon mal etwas verringern, aber da geht sicherlich noch mehr.


    Den Lauf mit Klebeband zu umwickeln habe ich auch probiert, aber diese Lösung hat entweder nicht viel gebracht oder zu einem extrem schwergängigen Verschluss geführt. Eine Alternative findet ihr weiter unten.


    Maßnahme n°2:


    Um die Hop-Up Einheit im hinteren Bereich weiter zu stabilisieren hab ich aus einem 2mm dicken O-Ring ein kleines Stück abgeschnitten und dieses in der unteren Nut der Hop-Up Einheit platziert. Durch die Elastizität des Gummis wird die Hop-Up Einheit jetzt mit Vorspannung in der Waffe gehalten. Dies erfordert natürlich etwas mehr Kraft bei der Montage, damit der Zerlegehebel tatsächlich verriegelt, danach hat die Hop-Up Einheit aber nochmal merklich weniger Spiel.


    o-ring-stck_pfeil7cj9w.jpg


    Maßnahme n°3:


    Nach der Stabilisierung der Hop-Up Einheit wollte ich noch eine bessere Alternative zum Umwickeln des Innenlaufs mit Klebeband finden. Von einem anderen Projekt hatte ich noch ein paar X-Ringe in 7,66 x 1,78 mm übrig. Diese passen perfekt über den Innenlauf und haben eine geradere und breitere Auflagefläche als Klebeband. Davon werden drei Stück von außen auf den Innenlauf aufgeschoben und wirken als eine Art Führungshülse für den Innen- im Außenlauf.


    x-ring-barrel-spacer_bdjb2.jpg


    Die X-Ringe und O-Ringe in der richtigen Schnurrdicke findet ihr sehr günstig bei Lelebeck:

    https://www.lelebeck.de/17500.htm


    Mit allen drei Maßnahmen verringert sich das Spiel des Laufs in der Waffe sehr deutlich und das Trefferbild verbessert sich. Die Waffe schießt danach natürlich nicht Loch in Loch, aber zumindest die völlig unvorhersehbaren Ausreißer treten bei mir nicht mehr auf. Das beste ist aber, dass die ganze Aktion keine 10€ gekostet hat.


    Wie immer bin ich gespannt auf eure Kommentare und Ideen. Vielleicht habt ihr ja selber noch ein paar Tricks was man noch weiter verbessern kann?

  • Coole Sache, ich hab auch mal im ASVZ gesehen, dass jemand einen Laufstabilisator an den Inner Barrel seiner WE oder TM Glock platziert hat.


    Leider weiß ich den Hersteller nicht mehr.


    Edit: Hab geguckt ist von Guns Modify, kommt an den Inner Barrel.

    Wird aber als Outer Barrel stabilisator beworben.

  • Das Guns Modify Teil war mir tatsächlich völlig unbekannt. Danke!

    Im Endeffekt ist es wohl die gleiche Idee, nur unterschiedliche Umsetzungen. Jetzt bin ich aber irgendwie neugierig und würde gerne wissen, ob es zwischen der gebastelten und der professionellen Lösung einen Unterschied gibt.

  • Ich halte da den O-Ring für die wesentlich bessere Lösung da der den Inner zentriert:good: Bei dem GunsModify Patent handelt es sich ja um eine Klammer mit Arm die dann gegen den Outer drückt...Murks in meinen Augen:no:

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Darfst Dich nicht persönlich angegriffen fühlen, geht ja um Meinungsaustausch;) Nur weil ich nichts davon halte muß es ja nicht schlecht sein aber das Teil ist schon vor 1 oder 2 Jahren erschienen und recht schnell wieder in der Versenkung verschwunden!

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Tu ich gar nicht, du hast in dem Thema viel mehr Ahnung als ich #Prost#!


    Ich meinte eher im Sinne von froh sein, dass ich ranjid01 etwas zeigen konnte was er noch nicht kannte ^^.


    Würde mich denk ich aber auch eher für ranjids Methode entscheiden.

  • Hab das Update sowie wie von ranjid beschrieben 1:1 an meiner G17 umgesetzt.

    Muss sagen, Pistole schießt mit Propan und 0,20er Bio King bbs hervorragend!


    Man muss, wenn man das zwei mm Stück O-Ring unter der Hop Up platziert, beim Zusammenbau etwas auf den Inner Barrel drücken (schon etwas kräftiger) damit der Schlitten Zerlegehebel auch wirklich komplett schließt.

    Ist etwas fummelig aber machbar.


    Danke für den tollen Tipp ranjid :):thumbup:.