Schlitten aus Asien importieren

  • Hallo zusammen,


    Ich hab bald Geburtstag und denke drüber nach mir selbst einen schönen G17 RMR Schlitten zu schenken. Da das Angebot in Europa sehr mau ist, werde ich wohl nicht drum herum kommen einen Schlitten aus Asien zu kaufen. Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Import gemacht? Sind ja alle recht teuer und werden somit verzollt. Ich hab vor kurzem ein RMR aus Asien bestellt und letztes Jahr mal einen SVOBODA PDW Schaft, da gabs nie Probleme, aber ein Schlitten ist ja schon rein optisch was anderes...


    Ich weiß, dass es keine definitive Antwort auf die Frage gibt, was mich beim Import erwartet, ich will einfach nur eure Erfahrungen hören.


    Gruß

    weasl

  • Also ich hab mir ein Schlitten-Set schon mal aus England bestellt da gab es natürlich keine Probleme mit der Einfuhr.

    Wird sich ja aber in naher (möglicherweise auch ferner) Zukunft ändern.


    Wenn es der Geldbeutel zulässt will ich mir einen Schlitten aus Asien bestellen.


    Hab in den letzten Monaten sehr viel in Asien bestellt, ging immer ohne Probleme und ohne Zoll, da die Ware schon vom Händler als "Toy Parts" und unter 20$ Warenwert deklariert wurden.


    Schreib dem Händler einfach, dass Sie es so beschreiben sollen und das Päckchen eher kleiner halten sollen, dann sollte es normalerweise durch den Zoll gehen ohne irgendwelche Zusatzkosten.

  • Also ich hab mir ein Schlitten-Set schon mal aus England bestellt da gab es natürlich keine Probleme mit der Einfuhr.

    Wird sich ja aber in naher (möglicherweise auch ferner) Zukunft ändern.

    Reden wir nicht drüber.. Hab grad heraus gefunden, dass man bei eliteshootingcentre.co.uk für 29GBP (+9 für Rückversand), einen GBB Schlitten cerakoten lassen kann. Ist auch mit dem Versand nach GB wesentlich günstiger als alles was ich in Deutschland finden konnte. So leiden wir alle ein bisschen unter dem Brexit...


    Und danke für den Tipp. Dürfte ich fragen bei welchen Händlern du bestellt hast? Gern auch per PM.

  • ...das lohnt aber nicht Teile zum Beschichten nach UK zu schicken, einen Slide bekommst Du hier für weniger Cerakote beschichtet, bei Waffenbeschichtung Nord z.B.;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)

  • ...dürfte dort auf jeden Fall günstiger sein, nur die Kommunikation ist etwas nervenaufreibend;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)

  • Also ich hab mir mal vor langer Zeit einen WE Glock 17 Schlitten bei airsoftglobal gekauft und importiert.

    Hatte keine Probleme gehabt, aber ich könnte auch nur Glück gehabt haben.


    Das mit dem deutschen Zoll ist nämlich immer so eine Sache.

    Mal kommste ohne Kosten oder sontiges durch, und mal werfen sie dir sämtliche Steine in den Weg.


    So pauschal kann ich dir da keine genaue Antwort geben.

  • ... im Off topic Bereich gibt es übrigens einen Thread "Pakete aus dem Ausland" ;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)

  • Zoll ist aber eher wahrscheinlich! Nebenbei: Mit der Beauftragung zur Falschdeklaration äußerst dünnes Eis...wenn dir der Zoll irgendwie auf die Schliche kommt, hast du ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung an der Backe. Im Regelfall einen äußerst kostspielige Geschichte.

    Bei mir gerade aktueller Fall: Teil von Airsoft Taiwan, ging nach vier Wochen Prüfung im Zoll kommentarlos zum Absender zurück. Lapidare Erklärung im Tracking: Nicht zustellbar (was natürlich völiger Blödsinn ist). Markenrecht konnte in diesem Fall nicht berührt sein, ordentlich deklariert, natürlich keine Möglichkeit zur Stellungnahme. Warenwert gab es wieder, die Versandkosten buche ich auf die Verlustliste.

  • Sogar ne Taschenlampe in nem recht großen Päckchen ging vor kurzem noch durch.

    Aber jeder Zoll ist anders, weil ich bis her Glück hatte ist das natürlich kein Garant für irgendwas.

    Also ich habe den Händlern auch schon mal geschrieben wie Sie das Paket beschreiben sollen aber Angst, dass die mir beim Zoll mal auf die Schliche kommen, hab ich wenig bis gar keine.

    Der Zoll hat mich nie in irgendeiner weise kontaktiert.

    Muss aber jeder selber wissen wie er es macht.


    Schlitten aus nicht EU Raum importieren wird aber sicher zum Problem wenn die Änderungen im neuen WaffG. zur Geltung kommen, da ja GBBs etc. auf Grund von ihrer Geschossenergie als Waffen gelten.

    Will mir deshalb in jedem Fall den Schlitten noch vorher bestellen.


    weasl00 Bestellt hab ich unteranderem bei Armsaholic, redwolfairsoft und Boomarms, ging alles ohne Probleme.

  • Das läuft erst mal über das Hauptzollamt Frankfurt (Flughafen), da kommen die meisten Sendungen aus Asien an und da wird auch sortiert. Durchleuchtet wird alles und die kennen auch ihre Pappenheimer, welche regelmäßig mit Falschdeklarationen aufwarten. Ist ja im Chinaraum Usus, solange das der Händler von sich aus macht, sind auch keine Probleme zu erwarten. Größter Fehler, den man machen kann: Den Zoll zu unterschätzen. Mögen nicht alle das Waffengesetz aus dem FF kennen, aber was Geldströme am Fiskus vorbeiführen und Betrugsmöglichkeiten angeht: Da sind die hellwach!


    Wer erzählt sowas? Die Schlitten, wie auch alle anderen Teile, sind und bleiben der dafür bestimmten Waffe gleichgestellt und unsere Softairs bleiben freie Waffen. Somit bleiben auch die Teile dafür frei erwerbbar (solange du die gesetzliche Anforderung gemäß Gesetz, nämlich Volljährigkeit, erfüllst).

  • Ja klar man sollte das auch nicht auf die Allzuleichte Schulter nehmen!

    Meine Erfahrung war aber wie geschrieben bis her so, dass alles glatt lief.


    Ach echt?

    Dann hab ich da was ganz falsch verstanden.

    Das Verbot gillt dann nur für Schlitten und Gehäuse die für scharfe Waffen sind?

    Sry hab da dann falsche Informationen im Kopf gehabt :slap:.

  • Einen RS Schlitten/Verschluss bekommt man auch jetzt schon nur mit einer WBK! Upper/Lower Receiver sprich Gehäuse sind zukünftig nicht mehr frei erhältlich;)

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)

  • Moin zusammen,

    ich habe in den letzten Wochen / Monaten für mein HiCapa Projekt viel im Ausland bestellt. Neben UK und NL waren auch USA und Asien dabei.

    UK und NL sind ja nun keine Probleme gewesen.

    Bezüglich USA und Asien habe ich bisher auch keine Probleme gehabt. Aus Amerika kam ein Slide für meine HiCapa. Aus Hongkong habe ich mittlerweile mehrere Sachen erhalten, unteranderem auch eine "Großlieferung" mit über 20 Parts für meine HiCapa.


    Wird dein Paket vom Zoll aufgehalten, bekommst du in der Regel von der Deutschen Post ein Schreiben, dass dein Paket beim Zoll liegt. Es wird dort in der Regel für 7 Kalendertage, nicht Werktage, eingelagert. Es ist aber kein Problem um Verlängerung zu bitten, via Telefon/Mail, sollte man es nicht in den 7 Tagen zum Zollamt schaffen. Weiterhin kann man für ca. 30€ die Post beauftragen die Verzollung zu übernehmen und das Paket nach Hause zu liefern.

    Ich persönlich spare mir das Geld lieber und gehe selber hin. Zudem kann man selber den Beamten am besten erklären was und warum man etwas gekauft hat. Ich habe den Kollegen einfach erklärt, dass es sich bei allem um Ersatzteile handelt, da die originalen Parts kaputt gegangen sind. Damit waren sie zufrieden und fertig.


    Bestellt man in Asien, sollte man immer die original Rechnungen haben, wo auch genau drauf steht, was im Paket drin ist. Auf keinem meiner Pakete war bisher der richtige Preis, noch der richtige Inhalt angegeben. Man kann Glück haben ,dass ein Paket dann gleich ohne Zoll zu einem kommt, landet es aber beim Zoll, müsste man den Herren erklären, wieso etwas anderes auf der Rechnung steht als im Paket ist und das wird dann interessant.


    So das sind meine Erfahrungen bisher. Also solange man alles plausibel erklären kann und die originalen und korekten Rechungen vorlegen kann gings bisher immer glatt. Und wer sich einen Schlitten für 120$ oder mehr im Ausland bestellt, ich glaube der kann dann auch noch mit den 20€ Zollgebühren leben.


    Glück auf :mafiosi:

  • Es wird dort in der Regel für 7 Kalendertage, nicht Werktage, eingelagert. Es ist aber kein Problem um Verlängerung zu bitten

    Eine Verlängerung ist definitiv nicht mehr möglich laut einem Aushang der Post bei uns im Zollamt! Ich darf Euch aber nochmal höflichst an diesen Thread erinnern wo auf über 30 Seiten wirklich alles zum Thema Zoll bereits gesagt wurde;) Pakete aus dem Ausland...

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)

  • Eine Verlängerung ist definitiv nicht mehr möglich laut einem Aushang der Post bei uns im Zollamt! Ich darf Euch aber nochmal höflichst an diesen Thread erinnern wo auf über 30 Seiten wirklich alles zum Thema Zoll bereits gesagt wurde;) Pakete aus dem Ausland...

    Gut, dann muss ich dazu sagen, dass es in Hannover kein Problem ist mit der Verlängerung.


    Glück auf :mafiosi:

  • Da hast Du wirklich Glück bei mir ist da Essig, hatte natürlich auch noch nachgefragt nachdem ich das gelesen hatte...

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)