UMAREX wirklich hilfsbereit!!!

  • Bei meiner Beretta M96 A1 CO2 ist der rechte Sicherungsflügel gebrochen - kein Wunder, war aus Guss. Ich habe ein Foto zu Umarex geschickt und binnen 2 Tagen habe ich das Teil zu Hause. Leider es passte nicht, der nette Mitarbeiter von Umarex hat mir sofort, ohne eine große Diskussion ein Retouren Label zugeschickt.

    Binnen eine Woche habe ich die Beretta wieder, mit einem angepassten Teil, repariert

    , geschmiert. Reparatur auf Kulanz Basis. Schnell und Kundenfreundlich. Das nenne ich einen guten Service und Kundenfreundliche Firma!

    Danke Umarex!gutgemachtgutgemacht

    img_8768wpc4o.jpg


    gutgemachtgutgemacht

  • Schön das mal einer auch mal die " guten " sachen postet !

    Lästern kann ja jeder !

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Der Panzerwagen ist eine Karosse für tourirstische Ausflüge in freundlich gesinnte Länder.
    Er kann auch Salut schießen ! (Quelle : Unbekannt )

  • Hab eigentlich auch nur positives seitens Umarex zu berichten.

    Bei mir war es meine HK416D GBB Gen.IV, welche schon von Werk aus ein Problem mit den O-Ringen am Nozzle, einem total zerstörten gewinde am zweiteiligen Aussenlauf, sowie einer nicht funktionstüchtigen Sicherung (man konnte nen Schuss lösen, obwohl der Hebel auf sicher stand).


    Lange Rde kurzer Sinn, hingeschickt, wurde für Umme gefixt und zrückgeschickt.

    Alles in allem hab ich, glaub ich, etwa 3 Wochen auf die Reperatur warten müssen.


    Top Service.

  • Na, schön zu sehen, das da auch Leute gutes berichten können.

    Ich bin bei denen mit meinem Ersatzteilwunsch ( Beretta M9 KWA ) komplett abgeblitzt, obwohl von Umarex/ Sniper.

    Mir blieb am Ende nur KWA USA übrig, lag vielleicht an meiner belgischen Lage ...

    mit freundlichen Grüssen, Rustee
    :gge: http://www.gasgunempire.de/forum/artikel/userbars/ino_m4sopmod_userbar.png :gge:


    „Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.“

    Dalai Lama

  • Ein Kumpel von mir hatte vor Jahren eine 416GBB Gen1 (zu dem Zeitpunkt gab es nur die Gen1) und diese hatte diverse Macken, 3 mal wurde sie mit verschiedenen Fehlern zurückgeschickt zu Umarex und jedes mal wurde der Fehler behoben.


    Es gab nicht mal ein "Du du du" weil jedes mal etwas anderes dran war, sondern eine direkt Annahme und Reparatur, bzw. beim 3. mal gab es direkt eine Neue + Magazin (mein Kumpel hatte vergessen das Magazin mitzusenden und konnte sich dann über ein weiteres Ersatzmagazin freuen.)

    Das ganze hat meinen Kumpel damals nichts an Kosten beschert, da alles in der Garantie Zeit lag.

  • Kann den kulanten Auftritt von UMAREX aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich hatte auch ein Problem - außerhalb der Garantiezeit- mit einer M96 A1 CO2, und zwar ließ sich der gespannte Hahn nicht mehr bewegen. Da ein Ersatzteil nicht mehr zu beschaffen war (komisch, gell?) erhielt ich die reparierte Pistole mit kompletten Unterteil zurück. So ein beispielhafter Umgang mit Kunden nennt man auch: nachhaltig. ;)

  • Bei meinem Beispiel hat die erste Antwort ca. 2-3 Wochen gedauert.

    Danach ging alles super schnell, da der Mitarbeiter von Umarex seine Telefonnummer mit angeben hatte und alle weiteren Sachen immer direkt per Telefonat geklärt wurden.

  • Hatte auch mein Erlebnis mit Umarex gehabt. Mit meiner 4,5mm Racegun die da noch keinen Monat alt war. Im Set war ein Walther Billig-Green Dot das ca 2 Punkte hatte und bei dem die Batterie ständig rausrutschte. Das Magazin war auch hakelig einzusetzen.
    hatt mich an Umarex geand, die meinten ich solls einschicken. Nach 10 Tagen habe ich dort nachgefragt und wenig später ein neues Set bekommen. Das green dot hatte jetzt nur noch einen (großen) Punkt, die Batterie hielt und das Mag flutschte etwas besser.

    An Begadi hatte ich mich mal mit ein paar Fragen zu meiner anderen gewandt. Die hatten mich kurz später angerufen und einiges ge- und erklärt.