GHK SIG 553 - Die Diskussionsrunde

  • Wie viele Kugeln lädst du? Man sollte nicht wirklich über 30 gehen, da die Feder sonst zu stark gespannt wird. Welche Recoilspring ist verbaut? Die ab Werk hat hier bei einigen im Forum sich als zu schwach herausgestellt. Bei vielen lief die Waffe mit der starken Feder dann besser (mich eingeschlossen). Check mal ob evtl die HopUp Unit defekt ist oder generell irgendwelche deformationen am Nozzle vorliegen.

  • Wie siehte es mit Schmutz/Dreck/Flugrost aus? Habe bei meiner beobachtet, dass sich an den Stahlteilen ein bisschen was absetzt. Vielleicht einfach mal zerlegen und jedes Teil reinigen?

    " I'd rather die on my feet, than live my life on my knees! "


    Ich gebe zu: Ich bin ein Stahlfetischist #Sabber:

  • Wieviele Kugeln ich lade ist bei dem auftretenden Fehler egal. Normal lade ich nie mehr als 30. intern ist an der Waffe alles Original. Ich habe keinen Flugrost oder ähnliches feststellen können, ich reinige die 553 auch wirklich penibel oft und gründlich und fette bzw. silikoniere dann auch nach. Die üblichen Hop up Probleme konnte ich bisher nicht feststellen und ich sehe auch keine Beschädigungen an der nozzle. Lediglich die Fläche am Reciever und am Verschluss wo beide ineinander laufen zeigen trotz fettung ziemliche Abnutzung. Die recoilspring kommt mir auch etwas mau vor (vor allem wenn man es ein wenig zu gut mit dem Fett meint „klebt“ der Verschluss schnell) doch wollte ich sie noch nicht tauschen solange das Original Hop up und Lauf verbaut sind da ich befürchte eine stärkere Feder verschleißt mir das Original Hop up schneller. Vorschläge wegen dem klemmig kratzigem Verschluss Release Hebel?

  • Wie stehen eigentlich die Chancen dass für die 553 ähnlich wie bei der AKM von GHK ein full travel bolt kit rauskommt?


    Es mag für die Funktion egal sein, jedoch erhöht es für Sammler den Realismus-Faktor ein wenig.


    Google brachte bislang keine Ergebnisse.

  • Frag doch mal bei GHK direkt an!

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Ich glaube nicht, dass da was kommen wird. Der Verschlussträger ist länger als beim RS 55X. Bei den GHK AKs hat er etwa RS-Maße, das short-stroking kommt von einem Spacer hinten im Gehäuse, den man einfach durch einen kleineren (evtl. gefederten) ersetzen kann. Die hintere Endkappe von der SG553 ist viel dünner, ohne kompliziertes Neudesign des Verschlussträgers und Nozzles dürfte da nicht mehr als 1cm oder so rauszuholen sein ohne dass die Haltbarkeit den Bach runter geht.



  • Das ist natürlich blöd wenn aufgrund der Konstruktion es nicht viel Spielraum dafür gibt.


    Schade, ist das einzige was mich minimal stört. Ist aber eher Meckern auf hohem Niveau. Man möchte es halt so perfekt wie möglich haben.

  • Ich setze den Speedloader mit dem Adapter auf die Lippen des Magazins so auf, dass es ein rechter Winkel/ 90° Bogen ergibt.

    Funktioniert eigentlich ganz gut.


    Am Anfang geht es bei den 553 Mags halt echt etwas schwer.


    Edit: sp00n Im Moment versendet wgc aber nicht nach Deutschland.

  • Hab die SIG als Occassion vom Kollegen erworben. Leider war der Speedloader nicht mehr auffindbar oder schon defekt. :blush:

    Habs bis jetzt auch immer mit anwinkeln und Daumen drauf geladen. geht immer irgend wie aber nach 2 Magazinen fehlen dann schnell mal die Nerven.
    Im Vergleich sind die V-Mags von VFC ganz einfach.


    @Rammsteinsoftair ich brauchs nicht in Deutschland, Lieferung in die Schweiz würde reichen. 8o Auf der Webseite schreiben sie zwar, dass die Lieferung eingeschränkt ist, aber nicht speziell für welche Länder. :/