Kaufbertung Spielerbackup

  • Hey Leute,


    ich überlege seit geraumer Zeit über eine neue Backup fürs spielen nach.

    Ins Auge gefasst habe ich da leider zwei VFC Modelle. Glock 17 Gen. 4 und HK VP9 (da es keine P30 GBB meines Wissens nach gibt).

    Über VFC GBB´s wird ja sehr viel gemeckert. Hat hier irgendwer Erfahrungen mit diesen beiden Backups? Sind sie spielbar oder doch nur was für die Sammlung?

    Würde mich sehr über sachliche Rückmeldungen und ggf Anregungen für andere Modelle sehr freuen.


    Glück auf :mafiosi:

  • Wenn VFC VP9, dann solltest du zum Spitzenmodell VP9 Tactical DX Grey ( DX = Deluxe ), welche es je nach Shop ab 129,95€ gibt. Da VFC ein viel zu hartes Hopupgummi verbaut und das Hopup-Einstellrad nicht ganz eine halbe Umdrehung macht, was völlig unzureichend ist, empfehle ich von Maple Leaf ein 50° Hopupgummi, entweder Autobot oder Monster und das Hopupstellrad für WE/TM - damit sind in jedem Fall Trefferreichweiten über 30m drin.

    Will du die Pistole auch mal als Hauptwaffe spielen, wechsel den VFC 6,08mm Innenlauf gegen einen Maple Leaf Cray Jet aus, dann flieg z.B. eine 0,30g BB von Lonex echte 60m wie an der Schnur gezogen.


    Die Glocks von VFC sind anhand der sehr vielen Gebrauchtangebote in diversen Foren und Handelsplattformen wohl nicht so der Bringer, so zumindest meine Einschätzung.


    Aktuell spiele ich selber als Backup eine VFC FNX45 mit dem zuvor beschriebenen Maple Leaf Tuning, da diese mit außenliegenden Hahn mit Sicherheitsrast , Sicherung mit Entspannfunktion für mich einfach bedienfreundlicher ist,und dem durch das Kaliber .45 des scharfen Vorbildes vorgegebenen dickeren Magazin einen größeren Gastank und aurch auch etwas bessere Cooldownsicherheit besitzt.


    Da alle VFC GBB Pistolen eine sehr kratz- und scheuerempfindliche Schlittenoberfläche haben, benutze ich dafür ein Blackhawk Omnivore Holster - bei dem 2 Rastadapter dabei sind, von dem ein Exemplar an die Weaverschiene am Griffstück montiert wird und die Pistole so im Holster keinen Kontakt zum Holster selber hat. So bleibt eine VFC GBB Pistole lange Zeit hübsch und sieht nicht nach wenigen Holsterungen wie in anderen Kunststoffholstern so abgeranzt aus.

  • Also wenn es wirklich nur eine Back-up sein soll kannst du im Prinzip nehmen was du möchtest so lang die Magazine ein möglichst großes Gasvolumen haben und es im Bereich Hop-Up für dieses Modell passende Tuningteile gibt, mit denen man notfalls nachbessern kann.


    Falls du wirklich die ultimative Kurzwaffe einzig und allein zum spielen haben möchtest und alles Andere völlig egal ist, dann würde ich persönlich zu einer TM Hi-Capa 5.1 raten.

  • Also generell spiele ich sehr gerne mit meiner Backup, gerade wenn es in Gebäude geht oder auch CQB. Da ich primär eine Silverback SRS auf dem Spielfeld nutze, brauche ich eine verlässliche Backup, die Spass macht und mir gefällt. Bisher habe ich an sich primär die KWA HK45 genutzt, aber ich glaube sie hat die beste Zeit hinter sich und sie war vom Design her auch nie meine erste Wahl...


    ranjid01 wieso gerade die TM Hi-Capa 5.1? Was unterscheided sie von anderen GBB Pistolen?


    Kalash Was ist an der VP9 DX anders als an der normalen VP9 und eher Gas oder CO2?


    Danke schon mal für eure Antworten


    Glück auf :mafiosi:

  • Dann schau Dir mal die Waffen von KJW an, eine CZ SP-01 Shadow oder eines der "HiCapa" Modelle wie die KP-05 etc.;) Da hast Du eine hohe Magazinkapazität gepaart mit einer robusten Waffe! Dein "Sniperkollege" Novritsch verwendet ebenfalls eine KJW Backup, seine SSP1 ist ja ein Mix aus der KP-05/06/08:good:


    Von einer TM HiCapa rate ich Dir ab, zu teuer dafür daß sie aus Vollkunststoff besteht, die hat meiner Meinung nach ihre besten Tage hinter sich da es zwischenzeitlich die selbe Leistung für weniger Geld gibt!

  • Mit der TM High Capa kann man mit der richtigen Gaswahl ganzjährig spielen ( abhängig von der rel. Luftfeuchte: zwischen ca. 7°C - 27°C mittelstarkes Gas / Abbey Predator ultra, unter ca. 7 °C Wintergreengas / ProTech Greengas, über 27°C schwaches Gas / Abbey 144a ), auch dann noch, wenn bei den allermeisten Co2-Blowback-Pistolen nichts mehr geht . Das habe ich oft genug erlebt.

    Unter Nutzung der richtigen Gas hält eine TM High Capa auch ein Mehrfaches an Schüssen als jede GBB-Pistole anderer Hersteller.


    Bei der VP9 Tactical DX Grey sind zusätzlich der Zerlegehebel, Kimme und Korn aus Stahl.

  • Kalash hast es eigentlich schon sehr gut formuliert.


    rasgas : Kommt immer drauf an, ob man den Plastik-Konstruktion als Vor- oder Nachteil sieht :D Und wie gesagt war meine Aussage einzig und allein auf die Spielbarkeit bezogen. Für Sammler und im Sinne des Realismus gibt es da deutlich bessere Alternativen, da hast du recht.


    Wenn es um eine Backup für eine Spring-Waffe geht, würde ich aber eher eine KWA Mp9 oder Mp7 nehmen. Vor allem bei der Mp9 ist der Größenunterschied zu einer Kurzwaffe fast schon vernachlässigbar. Da kann man wenigstens vernünftig Optiken montieren.

  • Also wenn du 1911er magst und du dich bei jedem Wetter voll und ganz drauf verlassen möchtest, kann ich dir nur zur Cybergun 1911 Railgun raten.


    Läuft nur mit CO2, liegt aber bei 1,0J.

    Man muss ein wenig das HU-Rad unterlegen, da es sonst zu viel Spiel durch den statten Blowback hat und sich dann gerne verstellt.

    Ansonsten bekommt man selbst bei um die 0° Grad ohne Probleme 2 Magazinfüllungen pro Kapsel durch.


    Habe meine jetzt seit genau einem Jahr im Dauerbetrieb. Wieviel Schuss sie mittlerweile durch hat will ich gar nicht versuchen nachzuvollziehen und sie läuft immer noch wie am ersten Tag. Die Magazinebrauchen etwas Wartung, aber ich habe in der Zeit ein undichtes gehabt was sich durch einen O-Ring-Wechsel schnell wieder erledigt hatte.

  • Da er Spieler ist und eine Backup sucht werde ich keine Vollkunststoffwaffe empfehlen:) Der gute Kakao ist wahrscheinlich nicht ohne Grund mit einer kompakten Bullpup Sniper unterwegs (Klasse Wahl übrigens die SRS:good:), da wird er sich dann als Backup eine MP ans Bein binden:no:

    Nichts gegen die alte HiCapa, aber zum in den Dreck werfen taugt die nicht.....

  • Hey danke erst mal euch allen für die ganzen Rückmeldungen. :thumbup:

    Also so generell könnte ich ja noch ein paar mehr Infos rauslassen xD

    Zunächst einmal besitze ich aktuell 5 Backups. Eine Cyma G18c, wobei diese nur für mein 0,5er Loadout gedacht ist und somit vernachlässigt werden kann.

    Weiterhin habe ich zwei KWC 1911 CO2. Einmal die Blackwater und die Classic. Ich liebe diese Dinger. Aber aufgrund der verhältnismäßig wenigen BB-Kapazität (15-17 BBs pro Mag) taugen sie nicht wirklich soo sehr als Sniper Backup. In vielen Gebäuden darf ich logischerweise meine SRS nicht nutzen und gehe dann nur mit meiner Backup rein. Weiterhin nutze ich sie generell einfach unglaublich gerne, sowohl auf kurze als auch auf mittlere DIstanzen (alles bis 35-40m Entfernung).

    Weiterhin habe ich noch eine KWA HK45, meine bisherige primäre Backup. Ich habe sie gebraucht gekauft, war zu Beginn auch recht zufrieden, aber aktuell komme ich mit dem Schussverhalten irgendwie nicht klar. Daher habe ich mir dann auch noch eine Gladius 17 Acta Non Verba von Secutor Arms zugelegt. Dachte bei dem Preis muss sie ja was können, aber falsch gedacht. Da muss ich auch erst noch was weiterschauen. Grundlegend schießt die Gladius sehr gut aber hat jede Menge andere Probleme, welche in der Diskussionsrunde nachgelesen werden können. Daher fallen aktuell diese ganzen Backups für mich flach und ich suche nach was neuem.


    Natürlich habe ich mir auch Gedanken zum Thema MP als Backup gemacht. MP7 MP9 MP5K oder dergleichen. Alles klein wendig. Aber sie müsste unter 1J liegen, da ich auf jedem Spiel als Sniper eine Backup brauche. Wenn dann wären nur 0,5er infrage gekommen, diese sind dann aber elektrisch und auch nicht überall zugelassen.

    Weiterhin hat rasgas recht. Ich habe eine verhältnismäßig kompakte Sniper mit der SRS, es ist eine 22", da wollt ich mir dann nicht noch so einen "Klotz" ans Bein binden.


    Wenns nach meinen Wünschen ginge würde es eine HK P30 werden, meine alte Dienstwaffe. Aber die gibt es ja so direkt nicht als Modell. Einzig die VP9 als Weiterentwicklung käme halt mehr als nur nah dran. Genrell mag ich mittlerweile auch die Glock 17, daher habe ich auch nach diesen beiden Modellen speziell gefragt.

    Für mich selber ist halt an sich wichtig, dass ich was in der Hand habe, wenn ich spiele. Abgesehen von meinen beiden 0,5ern wiegen alle meine Spielwaffen ordentlich was. Also kommt ein reines Plastikmodell für mich nicht in Frage. Die VFC Glock 17 fand ich in soweit auch noch mal recht interessant, da es sie als CO2 Version gibt und sie dadurch nicht ganz sooo temperaturanfällig sind. Wenn sie so läuft wie meine KWC 1911er. +4° Grad sind kein Problem.


    Naja, nun habe ich mich hier wieder ewig ausgelassen. Hoffe ihr lest es bis hier hin und ich bekomme neuen Input. 8)


    rasgas jop ich bereue diese Wahl auch nicht. xD Kann sie jedem nur empfehlen der ne gute Springer und was ausgefallenes sucht. Und um ehrlich zu sein, halte ich nicht viel von der SSG24 oder der SSP1. Preis/Leistung wie sie im Ausland erhältlich sind ist akzeptabel. Und sie werden zu sehr gehyped. Aber das ist ja ein anderes Thema. xD


    Kalash Kann man denn den Mündungsfeuerdämpfer entfernen? Der gefällt mir bei der VP9 DX nämlich nicht wirklich...


    Glück auf :mafiosi:

  • Habe bei Conos kürzlich die VFC Glock geschossen, die hatten dort eine Zeit lang einen Schießkäfig aufgebaut. Hatte auf jeden Fall sehr mit cooldown zu kämpfen, würde ich nicht kaufen, lief einfach nicht das Ding. Ein Freund ist extra hin weil er sie kaufen wollte und nach dem Schusstest (er hat "versucht" mehrere Magazine durch zu schießen) hat er es sein gelassen.


    Meine KWA HK45 läuft problemlos, aber die hast du ja auch schon. Es gibt die Glock aber auch von KWA, zumindest gebraucht.

  • Die Kappe auf der Laufmündung ist die stählerne Schutzkappe für das Schalldämpfergewinde. Allerdings würde ich nicht empfehlen auf die VP9 Tactical einen Schalldämpfer zu montieren, da der Außenlauf wie bei allen VFC-GBB/Co2-Blowback-Pistolen aus Zinkspritzguß ist und bei der VP9 Tactical beim Schuß hochkippt. Das führt zu einer unzulässigen Belastung des Außenlaufes, der dadurch bricht.

    Falls mit Schalldämpfer geschossen werden soll, empfehle ich die VFC FNX45, da bei ihr die VFC-Konstrukteure auf das Hochkippen des Laufes ( beim scharfen Original ) verzichtet haben, um die FNX45 schalldämpfertauglich zu machen.


    Da die VP9 wie alle VFC GBB-Pistolen in 9mm ( scharfes Vorbild ) einen deutliche Cooldownanfälligkeit aufweist, ist das ein weiterer Grund, zu einem .45 Modell ( scharfes Vorbild ) zu greifen, da diese deutlich weniger colldownanfällig sind.


    groundhog ,

    meine alte TM High Capa5.1 und meine jetzige TM Beretta M9A1 nutze ich als Winter-Backup, da sie mit ProTech Greengas bei einer rel. Luftfeuchte von 60% noch bei -5°C zuverlässig funktionieren. Da reicht eine Gasfüllung dann gerade so für eine BB-Füllung. Die High Capa hat da noch etwas mehr Reserven als die M9A1!

    Unter gleichen Bedingungen ist mir bisher keine Co2-Blowback-Pistole begegnet, die noch mehr als 1 Schuß rausgebracht hat, um dann abzublasen.

  • Kakao


    Da Du mit Glocks liebäugelst käme auch noch eine KWA ATP/c in Betracht, ist zwar eine Fantasiewaffe, paßt aber in Glockholster gepaart mit der Griffigkeit einer HK45, ich hatte da mal ein Review gemacht Review KWA ATP


    Von den VFC Glocks hab ich einige aber da ich kein Spieler bin und hauptsächlich indoor schieße kann ich da leider keine Aussage zur Cooldownanfälligkeit machen...da es die Tage recht kalt werden soll teste ich das aber mal, hab ja auch eine Co2 Version;)


    Von der SRS bin ich hin und weg und bereue keinen Cent, die Material und -Fertigungsqualität ist für mich absolute Referenz:pfeif: Die Preise für das SSG und die SSP sind ok, ~400€ für das Gewehr und ~140€ für die Pistole! Wenn man bedenkt was ein getuntes TM VSR10 kostet.....

  • Die KWA HK45 ist als HK45 definitiv auch nicht meine erste Wahl, rein vom Modell. Allerdings nutzen wir im Team alle seit einer Weile KWA Hk45 als Backups und wir spielen sehr gerne mal Pistol only. Wenn es rein um die Performance geht, habe ich bisher nichts besseres finden können. Höchstens TM Vollplastewaffen kommen da noch mit. Die Internals der HK45 sind bombproof, komplette Triggermechanik, Trigger, Hammer, etc. alles Stahl.

    Klar, der Slidecatch ist eine Schwachstelle, da geht nur Powerstroke auf Dauer gut. Aber das Hop Up ist hervorragend, Cooldown gibts keinen und man hat 29 rds. Die HK 45 läuft auch noch bei derben Bedingungen, wo manche CO2 den Geist aufgibt - klar dann ohne Slidecatch, aber es kommen 29 Mumpeln raus.


    Wenn es eine reine Backup ist, ist es ansonsten an sich recht wurscht, einfach was nehmen das haltbar ist (track record) und ein möglichst großes Magazin hat bezüglich Gasvolumen. Aber aufpassen: witzigerweise fasst zb ein KWA Glock 19 mag nicht merklich weniger Gas als ein KWA glock 17 mag und die 19 läuft deutlich besser als die 17 - das selbe sollte für die ATP auch gelten, da die intern quasi baugleich ist. 1911 mit Single Stack Magazin sind da richtig Banane, die am besten nicht kaufen, da ist als Gasvariante lediglich die neuere KWA 1911 " OK", die hat ein breiteres Magazin.

  • Kalash Mir gehts es nicht darum mit Schalli zu spielen, sondern, dass das Gewinde für den Schalli abnehmbar ist. Mir gefällt das bei der VP9 einfach nich. Bei der FNX passt es zur Waffe.


    rasgas Das wäre fantastisch, wenn du mal schauen könntest wie sich die Glocks bei niedrigeren Temperaturen verhalten. Vor allem die CO2 würde mich interessieren. Da du ja anscheinend des öfteren Plinkerst mit denen, wie schaut es mit der Abnutzung aus? Ist der Verschleiß so schlimm wie alle sagen?

    Dein Review schaue ich mir auf jeden Fall mal an. Danke für den Hinweis.


    Glück auf :mafiosi:

  • Schnazel Danke für deine Infos. Aus besagten Gründen, habe ich auch eine KWA HK45 in meinem Besitz und an sich auch primär genutzt.

    Aber in letzter Zeit treffe ich einfach nichts mehr mit ihr und die Gaskapazität ist auch einfach nicht mehr gegeben. Mit etwas Glück reict es für ein Magazin. Auf Undichtigkeit der Mags hab ich schon geschaut, Fehlanzeige. Aber am meisten stört mich einach, dass ich mit ihr nichts mehr treffe...