KWA HK417 - die Diskussionsrunde

  • Hey zusammen


    Mal eine Frage :

    Ich bekomme die Barrel Nut von meiner 417 irgendwie nicht ab, das Ding sitzt so mega fest. Hattet ihr das Problem auch schon... wenn JA, gibt's irgendwie nen Tricks dabei ? oder geht das nur mir so :?:???

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Sitzt fest das Teil, ja. Sprüh etwas wd 40 ans Gewinde, mach die Nut heiß mit dem Heißluftfön, leg dir die Waffe auf den Tisch, Decke drunter, Decke drauf, Brett oben drauf und dann einspannen. Dann mit einer Rohrzange und nem dicken Stück Leder abdrehen.

  • Sitzt fest das Teil, ja. Sprüh etwas wd 40 ans Gewinde, mach die Nut heiß mit dem Heißluftfön, leg dir die Waffe auf den Tisch, Decke drunter, Decke drauf, Brett oben drauf und dann einspannen. Dann mit einer Rohrzange und nem dicken Stück Leder abdrehen.

    Mega Tipp :thumbup:

    Vielen Dank für die Rückmeldung ... und als Fazit von mir dazu : "Hat super funktioniert" 8)

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Hätte von euch jemand Interesse an einem "Tuning"Lauf" für die KWA 417 GBB ... oder hätte jemand einen Verbesserungsvorschlag ?


    Ich wollt die kommenden Tage, mal einen Lauf mit leicht erweiterten Innendurchmesser probieren. Ich hätte vielleicht einen oder zwei Läufer zum Testen übrig... Der Originale hat übrigens 5,9mm.

    Eine weitere Überlegung ist den Lauf zu verchromen ( auch innen ). Dadurch wäre die Oberfläche ( auf innen bezogen ) noch glatter und würde noch weniger Widerstand für die BB´s bedeuten. Die Umsetzung bedarf aber noch Mitarbeit eines Kumpels von mir.


    Gruß AndyT

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Servus, ich habe vor Jahren mehrere VSR 10 Systeme aufgebaut und auch an allen möglichen KWAs rumgedoktort. Was ich dabei gesehen habe ist vorallem, dass sich die Tuningläufe in meinen Augen nicht lohnen. Solange der Originallauf regelmäßig gereinigt wird, schwingugnsfrei gelagert ist, nicht zu lang ist und nicht krumm ist, ist das völlig in Ordnung. Sinn macht da ein spezieller Lauf nur, wenn man die Länge verändern oder die Energie steigern möchte.

    Ich habe in meinen KWA Langwaffen immer gekürzte Läufe drin, etwa auf die Hälfte. Die Läufe sind damit etwa doppelt so lang, wie bei Pistolen. Im Vergleich zur Standardalauflänge gibt es auch hier keine wirklichen Unterschiede.

    Mein Prozedere bei einem Lauf ist immer folgendes: Lauf ausbauen, augenscheinlich prüfen, ob der Lauf gerade ist, abkleben, wo gekürzt werden soll, absägen ohne zu verbiegen, vorne eine Krone schneiden, den Bereich beim Hop up entgraten wenn nötig. Dann kommt der entscheidende Part, der vorallem bei Messingläufen gut funktioniert. Ich nehme mir von Micromesh Schleifpads in 2000-4000-6000 und einen Reinigungsstab. Ein Stückchen vom Schleifpad abgeschnitten, vorne auf den Stab geklebt und aufgewickelt am losen Ende, so dass die dicke entsprechend ist, dass es den Lauf ausfüllt mit Druck (gegebenenfalls kürzen, damit der Umfang passt). Dann vor und zurückziehen im Lauf und ordentlich durchpolieren. Danach ist der Lauf spiegelglatt und hat eine ideale Oberfläche. Dann noch mit aceton reinigen.


    Wenn man dann (gerade bei KWA) noch jede Saison ein frisches HU Gummi verbaut, das vllt. mit etwas Teflonband abdichtet und schaut, dass alles perfekt sitzt und vllt auch noch vorne um den Lauf ein wenig Teflonband wickelt, damit er kein Spiel hat, kann man eigentlich nicht mehr viel verbessern. Die 10% die man bei anderern Systemen durch irgendwelche aufwendigen HU Mods etc. rausholen kann, sind beim KWA System leider nicht drin, man muss mit dem verbauten Tensioner arbeiten. Dafür ist das System sehr zuverlässig. Mit der Stockwaffe und den oben genannten Mods kommt man bis 40m perfekt, bis 50m noch brauchbar und dann ist mit effektiver Reichweite eigentlich Schluss (Blechdeckel Mülltonne um die 30cm Durchmesser, windstill, 20 Grad, Propan, 0,28g BB, ca. 1,4J).


    PS: in Relation zu den ganzen Faktoren die bei einer Airsoft eine Rolle spielen (Schmutz, Luftfeuchte, BB Qualität, Temperatur, blablabla) sind die Investitionen in teure "Tuning" Maßnahmen eigentlich nicht so lohnenwert. Gerade durch die FPS Schwankungen einer Gaswaffe, ist der Vorteil gleich wieder dahin. Und im Feld reicht es doch, wenn auf 30m zwischen den Bäumen die Sonne durchscheint, die Thermik killt sofort die Flugbahn. Diese Highend Tuningmaßnahmen sind daher in meinen Augen eher was für 100% konstante Systeme (zb Federdruck) mit weit höheren Kugelgewichten.

  • Also ein Wort an dich Schnazel vorab :


    Vielen lieben Dank für die Stellungnahme, die Zeit und die ausführliche Beschreibung dazu :grin:



    Ich selbst bin halt auch ein Typ, der gerne ein wenig bastelt und probiert. Da mir die notwendigen Maschinen zur Verfügen stehen würden, dachte ich mir : "Einfach mal testen" schauen ob was sinnvolles dabei raus kommt.

    Lasse mich aber auch gerne belehren von Menschen, die einfach ein wenig mehr Wissen in diesem Bereich haben als meiner einer :mafiosi:

    Bin halt von der Theorie ausgegangen, das wenn der Lauf etwas größer im Durchmesser ist, sich der Druck nicht nur hinter die Kugel setzt, sondern diese auch umschließt, um eine ggf etwas geradere Flugbahn noch zu schaffen. Nachbarlich unter Bedenken der Faktor X, wie schon genannt von dir. Vielleicht mach ich mir aber trotzdem mal nach Feierabend den Spaß und fertige einen an mit größerem Innendurchmesser ( Danke an meinen Arbeitgeber für das Bereitstellen der Maschinen gutgemacht )

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Sling für KWA 417


    So, da ich keinen passenden Sling für die KWA gefunden haben, der mir A zusagt und B nicht Unmengen an Geld kostet und auch noch für Linkshänder sein soll.. habe ich gerade mal selbst gebastelt im Keller :D.

    Gefertigt aus einem Aluwinkel Almg3 ( Stärke 4mm ). Ist noch nicht ganz fertig, aber hatte jetzt einfach kein Bock mehr weiter zu machen. Muss halt noch hier und da bearbeitet werden ( morgen ist ein neuer Tag ).

    Die Kanten werden noch abgerundet, Oberfläche geschliffen und ggf. in schwarz / vielleicht rot eloxiert :grin:


    Was haltet ihr davon ? :krank:

  • Sauber! Der Slingblock ist klasse.


    Wegen den Läufen:

    Wenn du da Bock drauf hast und auch die Möglichkeit zum testen hast, möchte ich dir freilich nicht ausreden dein Glück zu versuchen. Ich sage das halt auch deshalb weil es viele gibt die wild austauschen und Tuningteile stückeln und am Ende verschlimmbessern, sich das dann aber irgendwie mit dubiosen Tests schönreden (ich sag nur 5m Schusstest). Wenn du da probierst und das auch noch hier präsentierst (versch. Laufdurchmesser ) lese ich das mit Vergnügen :D

  • Kann mir mal einer die Maße der Bufferfeder und des Buffers geben? Oder weiß einer ob die Teile der VFC kompatibel sind bzw die von mir gefertigten Federn laufen?

    Biete euch:
    VFC HK417 Springset aus 140% Recoilfeder + 130% Hammerfeder
    VFC HK416 A5 Laufstabilisator

  • Könnte ich sein.;)

    Wenn’s was nicht gibt, wird‘s halt selbst gemacht.

    Aber du hättest den Zapfen, innen wie auf der Zeichnung, nicht wegfeilen dürfen.

    Aber supper Arbeit.:thumbup:

    Ich hatten den Zapfen erst erst noch ansatzweise mit dran. Dann ist mir aber bei der Montage klar geworden, dass dies so nicht funktioniert. Der Sling muss nämlich beweglich sein ( Anstatt der Endplatte, die fest ist durch den Zapfen ) sonst lässt sich dieser nicht montieren.

    Feedback nach ein Paar Tagen im LIVEtest ... Funktioniert einwandfrei !!! Lediglich das Loch für den Karabiner im Sling, musste ich etwas größer machen.

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Hat von euch schon einer das Hop UP Gummi von Begadi ( Baal 70* ) getestet ?

    Also ich habe mit Kupferplättchen im Hop Up, was auf das Gummi drück, nun schon Std verbracht. Es ist besser geworden, aber entspricht noch nicht so ganz meinen Erwartungen :-(

    Die Treffgenauigkeit meiner KWA 417 ist immer noch nicht sooooo toll - Wirf einen Bogen nach links ...


    Anbei mal eine Zielscheibe A4 - damit ihr nicht immer nen Zirkel aus der Schublade holen müsst Camper

    Files

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Also. Meiner Erfahrung nach ist das KWA Hop Up immernoch das Beste von denen die ich getestet habe. Und ich hatte alle möglichen von Guarder über Ratech.


    Was soll mir die Zielscheibe sagen? :D Ich habe auf dem Dachboden ca. 12-15m Länge, da ist die Gruppe der Waffe vllt. 3cm groß und geht locker in den mittleren Bereich einer Luftgewehrscheibe. Auf Distanz geht die Waffe bis 40-50m raus, auf 40m geht definitiv noch ein Mülltonnendeckel von 30-40cm.


    Wenn die Waffe nach links wirft hat das was damit zu tun das entweder Lauf oder Hop up krumm sind oder deine Visierung verstellt.


    Der HU gummis muss exakt mittig zentriert werden, dann den Tensioner obendrauf und leicht nach unten drücken, die zwei Zinken müssen sauber in den Lauf ragen, nicht schräg oder so. Das muss man mehrfach kontrollieren. Wenn das KWA Hop up zu viel Silikon abbekommt durch das besch**** Airsoftgas, wird es weich und wobbelig, dann kann man es auch nicht mehr richtig einbauen. Ergo da immer mal auf Lager haben und alle halbe Jahr wechseln. Bei der letzten HK417 die ich da hatt eist mir aufgefallen, dass der inner etwas Spiel hatte vorne. Bitte einfach mal vorn etwas Teflonband drumwickeln, dass es da fest sitzt. Und ganz wichtig: den Lauf saubermachen, immer mal wieder!


    Wenn das HU sauberst eingebaut ist und alles so sitzt wie es soll, hat man Ruhe, das ist eine einmalige Sache. Ab und an saubermachen mit einem Putzstab, vorsichtig bis zum HU, vllt. etwas mit Aceton benetzen und fertig. Ab und an mal durch den Lauf schauen ob das HU noch ganz ist und gegebenenfalls ersetzen irgendwann.


    Und bloß nicht verrückt machen lassen mit dem ganzen Tuningquatsch, das bringt alles gar nichts außer bei ganz speziellen Setups oder bei Waffen die ab Werk verkackt sind. Das ist wie harte Sportfedern in ein sonst serienmäßiges Auto bauen, machen auch viele aber es ist scheiße.

  • Kann mir mal einer die Maße der Bufferfeder und des Buffers geben? Oder weiß einer ob die Teile der VFC kompatibel sind bzw die von mir gefertigten Federn laufen?

    Länge ca. 253mm, Breite : 29mm, Materialstärke : 1,5mm

  • Mahlzeit Schnazel und schön 1. Mai an dich :grin:


    Da muss man ja mal ein Lob aussprechen, für mal wieder eine gelungene/ausführliche Beschreibung und Erklärung von dir.

    Was dir die Zielscheibe sagen soll... eigentlich gar nicht´s :D Nur ein kleines Anhängsel für die, die eine benötigen oder so :krank:


    Ich bau das Ding gleich nochmal auseinander und schau ob was kaum ist... Vielleicht konnte ich in den Abendstundennicht mehr gerade schauen und das Kuperding ( Tensioner ) ist nach dem Biegen, nicht ganz gerade oder so. Also am Visier oder krummen Lauf liegt es nicht - die BB´s machen bei mir ne Biegung nach links weg.

    Ich würde mich selbst als absoluter FREAK was die Reinigung der GBB nach der Benutzung betrifft bezeichnen :pfeif::D

    Sonst habe ich mit Tuning eigentlich nicht viel am Hut und kommt mir auch nicht in die Waffe :neinnein: - Zwar teste ich gerne mal ( wie Eigenbau Lauf - noch im Bau ), aber dabei gehts mir nicht um eine weitere Schussdistanz, sondern eher um die Treffgenauigkeit ... ach ich bastel einfach zu gerne und probiere Camper

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht

  • Ah ich dachte man soll vielleicht die Schussgruppe auf der Scheibe sehen und habe mich gewundert, warum da nichts ist :D


    Ja, einfach mal checken und gegebenenfalls mal ein neues KWA Gummi (rainbow8 hat die Teile falls benötigt).

    Ich habe echt so viel ausprobiert an der KWA, vom anbohren um von oben eine Schraube reinzumachen über verschiedene Gummis und sonstige Konstruktionen. Taugt alles nicht und sorgt nur für andere Probleme.

    Was auf der großen Plusseite steht ist die Tatsache dass das Hop up wirklich recht konstant ist und auch in verschiedenem extremeren Bereichen noch ganz gute Arbeit leistet, was wohl hauptsächlich daran liegt das es sehr weich ist.

  • Ah ich dachte man soll vielleicht die Schussgruppe auf der Scheibe sehen und habe mich gewundert, warum da nichts ist :D


    Ja, einfach mal checken und gegebenenfalls mal ein neues KWA Gummi (rainbow8 hat die Teile falls benötigt).

    Ich habe echt so viel ausprobiert an der KWA, vom anbohren um von oben eine Schraube reinzumachen über verschiedene Gummis und sonstige Konstruktionen. Taugt alles nicht und sorgt nur für andere Probleme.

    Was auf der großen Plusseite steht ist die Tatsache dass das Hop up wirklich recht konstant ist und auch in verschiedenem extremeren Bereichen noch ganz gute Arbeit leistet, was wohl hauptsächlich daran liegt das es sehr weich ist.

    Nein, nein ... da ist kein Loch in der Zielscheibe :-D


    Ok, danke für die Info mit dem Gummi Schnazel !!! Habe zwar nun eins bei Begadi bestellt, aber kann ja nicht schaden da das ein oder andere Original noch mal zu ordern.


    Bin gerade dabei das Ganze noch einmal auseinander zu nehmen und dabei glaubte ich meinen Augen nicht =O ... anscheinend habe ich ein totales Montagsmodell #zombie2#


    Da ist das Alugehäuse gerissen !!!!

    Files

    • 20190501.jpg

      (704.94 kB, downloaded 14 times, last: )

    Selbst wenn du übers Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt dich ... ob du zu blöde zum schwimmen bist gutgemacht