KWA HK417 - die Diskussionsrunde

  • =O oh man, ihr macht Sachen. Nach rechts gedreht....


    Kannst mit ner Buchse von Ino oder Viper beheben. Dann muss dein Kumpel nur sauber ab drehen und Innengewinde rein schneiden. Brauchts keinen neuen Barrel.


    https://www.sniper-as.de/viper…ch-modelle-14mm-neg..html


    Ist sicher wo anders verfügbar oder hier im Forum zu suchen / finden.


    Ich sag es immer wieder wieder. Wenn kein Plan, Finger von solchen Sachen lassen.

    Ich weiß das ich nicht kochen kann und meine Küche wahrscheinlich beim Versuch in Flammen auf geht, also lasse ich es oder lasse mir was kochen ... :face_palm:


    Mein Beileid :rolleyes:

  • Und wenn?


    Mit den Worten meiner Tochter:


    Ey alter, du bekommst den FH nicht heile runter und willst Barrel wechseln? Lol


    Muss dein Kumpel dann das Gewinde am Upper auch noch restaurieren....

    :slap:    



    "ich glaube Ghost hätte vor einigen Jahren gefragt ob schon wieder Ferien sind"


    Lass es einfach wenn Wissen und Werkzeug fehlt.

    Geh zu jemanden der das kann und weiß was er da macht !

    Ist nicht böse gemeint, bewahrt dich vor weitern Schäden an der Waffe....

  • Wäre gut zu wissen. Zumal ich den definitiv nicht wechseln werde 😄 Geht einfach darum dass ich da dann eventuell doch n neuen Lauf dran machen lasse ... Frage ist halt woher :/


    Fasse ich net böse auf. Du hast schon recht 😄

  • Nen neuer Adapter im Lauf ist nicht geflickt. Im Gegenteil. Mit Viper Adapter hast den "Stahl" Teil verbaut und kannst links wie recht wechseln.


    Altes kaputtes Gewinden ab stechen, Gewinde rein, Adapter rein und glücklich sein!


    Gibt es dann mit Rechts und Links und in 1/2 x 28 für RS Anbauten....

  • Oh Oh, Schande über mein Haupt...


    Beim durchscrollen der Ungelesenen Threads hab ich Irgendwie Umarex VFC gelesen und erst zu Spät gemerkt das ich versehentlich bei der 417 hier bei KWA gelandet bin. Ich sollte mich nach einer langen Spätschicht nicht mehr Literarisch beschäftigen...:blush:


    Ich hab das Editiert, aber Jo, KWA Links, VFC Rechts. Der Rest stimmt aber, die Klammer bleibt drin und mit einem 19er Schlüssel kann man sich die Hebelwirkung zu nutze machen, für alle die nicht ins Fitness-Center gehen;)


    Tut mir echt leid, LG

    Compared to Modernity, I´m a Humming Bee, Sweater Weather and Hugs and Drugs and Movies.
    gasside_userbargszvi1hkb0.png


  • Wie sieht es eigentlich mittlerweile mit längerfristigen Erfahrungen aus? Die ASG ist ja nun seit ein paar Monaten am Markt. Sind (abgesehen von den damaligen "Startschwierigkeiten") noch weitere Probleme aufgetreten? Ich denke nämlich momentan über eine Neuanschaffung nach und neben VFC G36 und dem VFC HK 417 gilt mein besonderes Interesse der KWA HK 417, zumal die momentan bei einem gewissen Händler mit knapp 450 Euro relativ "günstig" verfügbar ist.

  • Habe gerade eins hier zwecks Reperatur und bin ja seit einer Weile ganz fleißig am reparieren von KWA Zeugs. Ich kann dazu folgendes Berichten:


    Einmal muss ich klar sagen, dass ein paar Sachen etwas vereinfacht worden sind bzw. die Toleranzen bei manchen Sachen etwas so lala sind, die Standard LM4 ist da stellenweise etwas sauberer, zb. was den eigentlich MEchanismus angeht, der auf das Magazinventil schlägt. Das soll nicht heißen, dass es schlecht ist, aber da wurde def gespart, ebenso an sowas wie der Recoil Spring, Toleranzen am Ladehebel usw.


    Auf der anderen Seite ist alles "realistischer", damit meine ich abgesehen von Markings so Sachen wie Feder und Pin für den Rastmechanismus des Selectors im Griff statt horizontal im Body usw. Das hat den Vorteil der realitätstreue, ist aber manchmal auch für die Wartung unpraktischer. Weiterhin ist zb der Hammer schmaler und hat mehr Spiel als bei der LM4, wird ok sein, aber ist für mich dann irgendwie doch ein Rückschritt aus Gründen des "es sieht realistischer aus".


    Schwachstellen:

    1. die Recoil Spring ist echt lala, da drauf achten, dass die Windungen stramm um den Buffer liegen, sonst kann der KRam in der Tube steckenbleiben.

    2. Firing Pin: da ist an der Seite ein kleiner Stahlpin, der den Firingpin im Housing hält. Bei diesem Exemplar hat der manchmal gehangen, musste ich abschleifen.

    3. Der Ladehebel schlackert echt arg

    4. Die Magazinlippen sind interessant. Einmal ist das MAterial weniger robust als bei der LM4 und zum anderen müssen die Nteils nachbearbeitet werden. Die sind mal größer mal kleiner, und dann bleibt die BB quasi hängen und der Nozzlefollower gleitet drüber. Also mit einem Skalpell etwas öffnen und schon passt es.


    In Summe sind es Kleinigkeiten und das System ist nach wie vor rund, gaseffizienz ist überragend und gerade bei der 417 ist der Kick ordentlich. Labberiger LAdehebel ist bei der VFC genauso vorhanden und das System ist im ganzen zuverlässiger und robuster ausgelegt als bei der VFC Konkurrenz. Mit den Magazinen kann man Nägel in die Wand klopfen. Würde das ganze also durchaus empfehlen, wobei es halt auf den Preis ankommt, muss man wissen ob einem die Markings das Wert sind. Die Mega Arms Modelle sind meiner Meinung nach besser verarbeitet.

  • Interessant:good: Ich kann mir die "Sparmaßnahmen" gut erklären, liegt ganz einfach an Umarex als Auftraggeber der KWA eben dazu zwingt ein gewisses Modell für einen gewissen Betrag zu produzieren und da macht der OEM dann eben Abstriche...


    Magazinlippen sind ein leidiges Thema bei den KWA Langwaffen, wir hatten das Thema ja schon öfter und ich hatte mal ein Bild gepostet mit allein 4 unterschiedlichen Lippen bei meinen P/EMAGs/Stanag ...für mich sind die Lippen der blech stanag Magazine immer noch die besten;)


    Bei der MML MATEN sind die Magazinlippen auch zu eng und es wird öfter keine BB zugeführt, sind wahrscheinlich die selben wie bei der HK417!

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Sehe ich auch so, Stanag hat die besten Lippen. Und auch mit umarex möchte ich beipflichten. Die dicke megaarms hatte ich noch nicht in der Hand, aber die kurze war schon recht edel. Finde es halt etwas madig diese Spielereien mit Centbeträgen, aber so ist das eben.

  • Tja, auch wenns jetzt ein wenig Off-Topic wird, aber ich komm nicht drum herum zu sagen, dass man nun eigentlich sagen kann, dass VFC Waffen nicht so umstritten sind, weil VFC selbst schlechte Qualität abliefert, sondern Umarex.

    Denn, wenn selbst KWA Abstriche machen muss, auf einmal, wo doch KWA eine der besten GBB's auf dem Markt (Mit GHK vielleicht noch) bringen und selbst die nicht perfekte GBB's unter Umarex' Flagge rausbringen.


    Zeigt doch für mich eigentlich nur, dass das VFC-Gebashe, was ich sowohl hier als auch im ASVZ, vollkommen unnötig ist.


    Achja, hat jemand schon mal die KWA 417er mit den VFC'lern verglichen, was Haltbarkeit, Qualität, Haptik, Spielbarkeit, etc. angeht?


    Ich hab ja ne VFC 417 und grübel noch, ob ich mir ne KWA hole, aber ich weiß halt nicht welche besser, bzw. wo das Preis/Leistungsverhältnis am besten ist.

  • Von meinem Eindruck her hast du an der kwa die bessere Spielbarkeit und Langzeit Haltbarkeit, bei der vfc mehr Realismus und viele Details sind optisch deutlich schöner. Flashhider usw. Der kwa Flashhider an der 417 sieht aus wie Schweizer Käse...

    Zum Teil ist das sicher die Schuld von Umarex, aber vfc murkst auch teilweise am Grjnd-Design. Das wäre an sich vertretbar aber es summiert sich halt. Bespiel: Widerstand beim Spannen + schwererer weil realistischerer Schlitten ist halt schlechter als nur hakeln usw. Man könnte vllt sagen das kwa mehr Kohle in die Internals steckt und vfc mehr ins äußere Finish.

  • Von meinem Eindruck her hast du an der kwa die bessere Spielbarkeit und Langzeit Haltbarkeit, bei der vfc mehr Realismus und viele Details sind deutlich schöner. Flashhider usw.

    Zum Teil ist das sicher die Schuld von Umarex, aber vfc murkst auch teilweise am Design. Das wäre an sich vertretbar aber es summiert sich halt. Bespiel: widrstand beim Spannen + schwererer weil realistischerer Schlitten ist halt schlechter als nur hakeln usw. Man könnte vllt sagen das bei kwa mehr Kohle in die Internals steckt und vfc mehr ins äußere Finish.


    Hm, ich habs mir fast gedacht.

    Der Sammler greift zu VFC, der Spieler zu KWA.

    Dann brauch ich die doch nicht. Meinen Dank hast du.