Tanaka M40(Hülsenauswurf oder ohne)

  • Moin liebe Forengemeinde, ich Wende mich mal wieder an euch,um einen Rat zu bekommen.


    Konkret soll es um ein SSG der Marke Tanaka Works gehen. Bei einem Händler,dessen Name hier nicht gewünscht Ist,liegt der Preis bei interessanten 399€


    Ich hab ein paar Fragen an die Besitzer:
    1.Ist der Lauf wirklich zweigeteilt?Zumindest habe ich das bei der Shell Version gelesen.
    2.Stimmt es,dass man die Shell Version nicht mit Ersatz bzw. Tuningteilen wie einer Steel Hop up Chamber versehen Kann?


    3.Wie ist Tanaka generell einzuordnen?Ich habe von" out-of-the-box-brauchbar" bis cheap overpriced shit (in englischen foren) alles gelesen


    Ich sollte dazu sagen,dass uch mich nicht davor scheue ein wenig handanzulegen bei der Softair.


    Ich bin kein Spieler und es sollen nur Dosen bis 25m geschossen werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Sharpi

  • Kannst zugreifen, die Tanaka sind klasse Waffen. Die Auswurf Version ist so günstig weil keiner die Hülsen aufsammeln will. Als Plinker würde ich die an deiner Stelle nehmen. Müssen wie jede Gaswaffe ordentlich gelagert und gefettet werden. Bei "The Hill" hatten wir ein Sniper im Team mit einer Tanaka, unglaublich präzise Waffe die er hatte. Vergleichbar mit TM, ebenfalls aus Japan, gehobener Preis aber beste Qualität.

  • Das klingt ganz gut,Dankeschön!


    Frage mich was es ansonsten noch für Unterschiede gibt zwischen der Shell Version und der ohne?


    Hat da jemand noch ein paar Infos zu?


    Wie und wo sieht's mit der Ersatzteilversorgung aus?


    Welches Gas sollte man da nehmen?