Review: VFC/Umarex HK416 A5 GBB (2017) - All in one


  • Guten Tag :P Endlich ist das Review zur VFC/Umarex HK416A5 GBB fertig !




    Wie üblich ist das ganze wieder etwas umfangreicher geworden als geplant (Extendet Cut :D).
    So findet ihr eine kurze Erklärung zum NPAS und wie man dieses
    einstellt, wie man die Waffe zerlegt/demontiert und ein paar Tips zur
    Montage.


    Auch nehmen wir das neue HopUp-System etwas genauer unter die Lupe. Den
    Chronotest und Cooldown-Test habe ich für euch mit verschiedenen NPAS
    einstellungen aufgenommen damit ihr vergleichen könnt.


    Leider habe ich die Wette im Facebook verloren und das Video ist doch
    länger wie 50 Min geworden, deswegen hier wieder eine Übersicht für
    euch:






    00:42 - Lieferumfang


    01:18 - Technische-Daten


    02:34 - Was ist ein NPAS und wie stellt man es ein


    05:14 - Chronotests mit unterschiedlichen NPAS-Einstellungen und BB Gewicht


    07:17 - Schusstest


    08:22 - Gas-System (Trägheit, Verschluss und Rückstoß)


    10:26 - Verarbeitung und Materialien


    18:50 - Visierung


    20:09 - Abzug


    21:12 - Markings


    23:01 - Magazin, Effizienz und Alternativen


    25:03 - HopUp


    25:50 - Demontage


    35:11 - Internals (Abzugsgruppe)


    37:52 - Montage Firing-Pin/Valve-Knocker


    39:17 - Internals (Verschlussgruppe)


    44:01 - Internals (HopUp-Unit und Lauf)


    48:01 - Montage (HopUp-Einheit)


    49:13 - Fazit




    LG Frank

  • Sehr umfassend wie immer :thumbup:


    Kleine Anmerkungen:


    Der Ladehebel ist in dem Fall "untrue" (wichtige Info für nen Fetischisten wie mich :D) wie man so schön sagt, da hat VFC beim replizieren geschlampt. Bei der scharfen A5 ist der Hebel nämlich von links nach rechts umbaubar.


    Auch die Schaftkappe ist enttäuschend wenn es wirklich Kunststoff ist, ich bin mir relativ sicher die scharfe war aus Hartgummi.


    Der Vorderschaft ist meiner Meinung nach kein Alu-Druckguss, der ist aus einem Stück solidem Alu CNC gefräst, daher auch der Farbunterschied und die unterschiedliche Haptik (scharfkantig) und die Oberflächen sind für gewöhnlich hartanodisiert und nicht gepulvert.

  • Schönes Video bis auf die paar Kleinigkeiten. :good:


    Der Wackelnde Outer Barrel wird noch wellen schlagen, da es eine totale Fehlkonstruktion ist.
    Gegen einen zwei geteilten Aufbau spricht nichts. So wie es hier von VFC gelöst wurde jedoch alles.


    Im letzten Bild sieht man die Materialstärke des Outer, 2mm Alurohr..... bis vorne zum Gasblock wo dann ein stück Stahllauf kommt wie in R34P3R's Review erklärt.
    Das dünne Alurohr ist nun wiederrum mit 4 winzigen Schrauben an der HopUp Base fixiert, wobei die Schrauben dann noch so lang sind das sie den Inner erreichen.


    /sarkasmus on Also lasst die "Waffe" lieber nicht auf den Lauf fallen und achtet darauf mit der Laufspitze nicht an Hindernisse, z.B. Wände zu stoßen. /sarkasmus off


    Wer aufs hopup von vorne verzichten kann und eine 416D sein eigen nennt kann den kompletten Outer bis auf die HopUp Base an die A5 schrauben.


  • Also lasst die "Waffe" lieber nicht auf den Lauf fallen und achtet darauf mit der Laufspitze nicht an Hindernisse, z.B. Wände zu stoßen.



    Wow, echt eine neue Ära aber danke für die Info, Die wörter Fehlkonstruktion und VFC haben sich bei mir schon lange eingebrannt...Klar aussen sehr schöne Geräte...Besonders die Pistolen.


    immerhin führt VFC die Outerprobleme konsequent durch. Ich erinner mich an Tacgears Probleme damals weil er im Wald irgendwo mit seiner VFC Mp7 im Geäst hängengeblieben ist und das hat direkt den outer beschädigt oder das Gewinde :thumbsup:



    Ps. an die LM4 Besitzer, bitte nicht mit der Laufspitze nicht an Wände stoßen, sonst kann es ein Loch in der Wand geben ;)

  • Dein letzter Satz, einfach geil, :grin: :Lachen:


    Diesmal merkt man ganz stark das in Asien Spielzeug produziert wird und wir das hier als Waffen (nach dem Gesetz) kaufen.
    An einer Stelle trifft mich das dann was VFC angeht alles nicht ganz so hart. Warum ist das so ? Ich kann in jedem beliebigen Waffenladen / Online Shop fast alle Teile RS kaufen, diesen Vorteil hat wohl kaum eine andere GBB.


    Das mit dem Lauf ist super ätzend, aber ich habe da schon was in Arbeit.

  • zumal die Chronowerte an der A5 mit gen IV outer und meinem 5KU hop up mod, genau so hohe werte ergeben, wie mit der neuen Konstruktion in der A5. Wir disskutieren da in einer Gruppe gerade schon mögliche Lösungsansätze, z. B. Z Parts Outer mit dafür entwickelter HopUp unit. Mal schauen was bei raus kommt.


    War wohl zu viel Zeitdruck in Taiwan im Spiel Tststs


    VG


    moppel

  • Ich denke, das mit dem Freefloating Outer-barrel haben sie mit purer Absicht gemacht, um Grund zu haben für eine A5 Gen2 oder eben 416 Gen VI.
    Ich mein, die haben endlich Stahl Internals verbaut, das total vermurkste Hop-Up System überarbeitet ein NPAS eingebaut, usw., nur um dann beim Outer-Barrel zu schlampen.
    Aber wahrscheinlich spricht da wieder der Verschwörungstheoretiker in mir.

  • Erste Maßnahme sollte man erstmal die Schrauben kürzen, damit sie nicht an den Innenlauf anstoßen.
    Die Senkung der Schrauben ist definitiv zu groß, daher das Spiel.
    Wer aus "alten AEG" Zeiten noch Gearshimms hat kann versuchen damit die Senkung zu verkleinern.


    Aber wie Moppel schon sagte wir arbeiten an einer dauerhaften Lösung! ;)

    Biete euch:
    VFC HK417 Springset aus 140% Recoilfeder + 130% Hammerfeder
    VFC HK416 A5 Laufstabilisator

  • Ich bekomme meine endlich morgen :good: ..heißt wohl gleich mal Rail ab und sich dem Outer annehmen ^^
    Da bin ich ja mal gespannt was Ihr da austüfftelt .......Lupe

    „Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte.“ (Arthur Schopenhauer, 1788–1860)


    In Memoriam Bulldoxx ......gone but not forgotten

  • Bin ja schon mal froh, das es einen neuen Bolt gibt. Hab hier 2 rumfliegen (Einmal mit und ohne NPAS) und da ist genau das passiert, dass das Gewinde rausgerissen ist. Das Ding ist ja eine völlige Fehlkonstruktion. Was aber geholfen hat, war: Durch einen Magazinumbau (So der Versuch das Teil mit Druckluft zu betanken), hatte ich noch Teile übrige und da gab es eine längere Schraube mit dem richtigen Gewinde und Sechskant-Kopf. War nur zu lang und hast sich so nach und nach in das Nozzle gefräst. Nach mikro meterweiser Feilarbeit wars dann angepasst und ist noch lang genug. Aber bin gespannt wie sich der neuere Bolt macht. Die Leichtgängigkeit wie Reaper beschrieben hat, hatte ich mit dem alten Nozzle, das neue noch nicht (Hab ich innen noch poliert und lackfrei gemacht) mit dem normalen O-Ring ist er schon schwer, mit dem NBR Ring geht es besser, aber schwer zu sagen ob korrekt abgedichtet wird (Chrono fehlt und die Druckluftflasche zum testen)


    Hoffen wir mal das diverse Händler mal bald die neuen Ersatzteile ranschaffen. Was mich am meisten enttäuscht hat, ist das die einfach den M4 Stahltrigger und Hammer verbaut haben und man die Waffe nur sichern kann wenn diese gespannt ist. Gab es nicht mal diese Teile direkt für die 416? :gruebel:


    Und weil es gerade angesprochen wurde, mit dem neuen HU ist natürlich der 5ku Mod nicht möglich und es gibt dann nur GBB Buckings. Gut vielleicht ist das auch nur wieder Schlangenöl, aber einfach AEG Buckings zu verwenden ist schon irgendwie nice. Vorallem ist da der Markt größer :grin:

  • Aktuell sieht es als Notlösung wohl so aus, das das ganze geraffel. also outer, 5KU und Verschlusswarzenring von der GEN II-IV direkt in die A5 passen und auch laufen.
    Auf dieser Basis geht uns da in einer recht grossen Gruppe, wo schon 11x 416 A5 befummelt und bespielt werden, was durch den Kopf. das alles ist aber nix, was mal so eben schnell geht.


    VG


    moppel

  • Ich schätze mit dem "freischwingenden Lauf/Rohr" hat es VFC mit der Detailverliebtheit etwas zu genau genommen :grin:. Wackel Outer - Versuch Nr 1. Ich hab mal 4 dünne Unterlegscheiben aus dem AEG Sortiment unter die besagten vier Schrauben des Outer Barrel, dazu noch etwas Schraubensicherung und das Ganze fest angezogen. Der Outer Barrel sitzt nun wesentlich fester und spielfreier als vorher :good: . Mal sehen wie lange das so bleibt... :pfeif: . Aber es sind ja schon schlaue Köpfe an dem Problem dran. Ich bin mir sicher das es da bald Abhilfe geben wird 8) .

  • evtl. könnte man den Outer/Gasabnahme auch im RIS fixieren, denn dieses sitzt sau straff. Die Überlegung welche gerade in meinem Kopf rumeiert: Gewinde in das RIS (Unten) und Gasabnahme festschrauben. Ist halt dann eine Schraube mehr zum entfernen, aber wann zieht man schon das RIS ab...

  • Quote

    evtl. könnte man den Outer/Gasabnahme auch im RIS fixieren, denn dieses sitzt sau straff. Die Überlegung welche gerade in meinem Kopf rumeiert: Gewinde in das RIS (Unten) und Gasabnahme festschrauben. Ist halt dann eine Schraube mehr zum entfernen, aber wann zieht man schon das RIS ab...

    Bevor ich sowas bei ner Waffe mache wo HK drauf steht und NULL HK drin ist, schick ich Sie zurück.
    Ich zumindest betrachte das Teil als Waffe, nicht als 80 Jährigen der nen Rollstuhl braucht, weil er nicht mehr laufen kann.


    Muss echt schwer sein .....