Airsoft und 3D-Druck

  • Nein, hier soll es nicht darum gehen, selber komplette Waffen zu drucken. Und entsprechende Beiträge werden sofort gelöscht und verwarnt, da ein solches Vorhaben in Deutschland illegal ist!


    Aber drumherum kann man mit 3D-Druck schon eine Menge machen. Professionell, wie es S.R.U. mit den Bullpup-Gehäusen für diverse Waffen vormacht. Aber auch im kleinen, privaten Rahmen geht immer mehr, seit die 3D-Drucker schon für 200 Euro in Asien zu haben sind. Gut, unser Drucker im Büro ist etwas teurer, aber das hier geht auch mit Billigdruckern:



    Was mag das sein? Wofür ist das?!? Natürlich dafür:



    Die Waffenhalterungen sind modular aufgebaut, man kann also verschiedene Basisplatten und Magazineinsätze kombinieren. Die große H-förmige Bodenplatte hält auch locker eine 2-Kilo-Waffe aus, so stabil ist der Kunststoff. Ich habe absichtlich "transparentes" Filament verwendet, weil das a) billiger ist und b) die Halterungen lackiert werden können. Ein Beispiel sieht man ja auf den Bildern. Ich habe die Halterungen aber hauptsächlich dafür gemacht, daß ich Pistolen leichter fotografieren kann. Da ist die Farbe egal, die Halterung ist nicht im Bild. Siehe hier:



    Wie man auf den Bildern sehen kann, ist das Material nicht massiv, sondern enthält innen so etwas wie ein Fachwerk. Das dient einerseits der Materialersparnis (man braucht ca 50% weniger Filament), aber auch der Erhöhung der Stabilität. Wie bei einem Fachwerk werden Kräfte besser abgeleitet. Und der Druck geht etwas schneller.


    P.S.: Nein, ich nehme keine Fertigungsaufträge an, da der Drucker bei uns im Büro zwar für private Zwecke genutzt werden kann, aber nicht im Dauerlauf. Und der Druck einer Halterung dauert schon um die 5 Stunden! Ich werde die Dateien aber demnächst bei Thingiverse hochladen, damit kann sich jeder die Modelle im Internet bestellen. Oder selber drucken. ^^


    Noch ein paar Impressionen:





    Die STL-Dateien findet Ihr hier:
    http://www.thingiverse.com/thing:2166752


  • Sieht super aus. Ist die Basis des letzten Modells aber nicht etwas schmal? Der Schwerpunkt dürfte durch den Metallschlitten ja sehr weit oben liegen, das macht für mich einen etwas wackeligen Eindruck :)

  • In was für Farben ist so etwas möglich ?


    Filament ist in allen Farben erhältlich. Unser Drucker verarbeitet auch verschiedene Sorten, daher hat man da die freie Auswahl. Es gehen sogar Sorten mit Metalleffekt.

    Sieht super aus. Ist die Basis des letzten Modells aber nicht etwas schmal? Der Schwerpunkt dürfte durch den Metallschlitten ja sehr weit oben liegen, das macht für mich einen etwas wackeligen Eindruck :)


    Nur die grau lackierte Basis mit der Detonics ist etwas wackelig. Das liegt aber nur daran, daß ich die Basis etwas zu dünn gedruckt habe. Das Material verbiegt sich leicht der Länge nach. Die beiden anderen Basen sind absolut stabil und auch der hohe Schwerpunkt macht nichts. Da nichts wackelt, ist auch die Stablilität sehr hoch.

    Was hast du genommen PLA oder ABS?


    Das war PLA. ABS haben wir auch, aber es bringt hier keinen Vorteil. PLA läßt sich leicht nachbearbeiten und lackieren.
    Die STLs werde ich zur Verfügung stellen, ich muß das ganze System aber noch zusammenpacken. Immerhin habe ich schon mehrere Basisplatten und Magazineinsätze. Die Links kommen dann in den Startpost.


    aleph: Nacharbeiten sind sogar unbedingt notwendig, denn der Druck ist niemals "sauber". Ich glätte immer mit feinem Schmirgelpapier und poliere dann noch mit einem Spülschwamm.

  • So habe ich auch angefangen. Aber es ist mühsam, funktioniert nicht immer und wenn es nicht paßt, ist es sehr ärgerlich. Beim 3D-Druck verliert man eigentlich nur Zeit. Und die Möglichkeiten sind unendlich.
    Die feinen Durchbrüche der Magazineinsätze wären mit anderen Materialien kaum machbar. Die geschwungenen Formen, die ich für Basisplatten und Einsätze verwende, sind auch nicht so leicht per Hand zu machen. Jedenfalls nicht so exakt. Mit dem Drucker geht es sehr einfach und auch mehrere Versuche (die Halterung für WE war ursprünglich für die Detonics, paßte aber nicht ganz...) machen nix.

  • aleph: Nachrarbeiten sind sogar unbedingt notwendig, denn der Druck ist niemals "sauber". Ich glätte immer mit feinem Schmirgelpapier und poliere dann noch mit einem Spülschwamm.

    Wollte mich bewusst vorsichtig ausdrücken. Kenne nur Geräte um den 1K€-Bereich. Wusste nicht wie gut die Profimaschinen schon sind, aber ist ja beruhigend zu wissen. So ein bisschen nachschleifen hat noch nie geschadet. 8)

  • Wie aufwendig ist denn das Programmieren von solchen Sachen?


    Ich kenn mich da gar nicht aus, bin aber begeistert von der Technik :)


    Hab demletzt nach einer Railmontage für meine Foxeer Legend 2 gesucht... da bin ich auch auf Seiten gestoßen die für den Vorgänger massenhaft Vorlagen zum Drucken hatten

  • Ich habe die Sachen mit 3D Builder gebaut, das ist bei Windows 10 gleich mit dabei. Das ist so ein bißchen wie "Movie Maker" - wirklich professionell kann man damit nicht arbeiten, aber man bekommt als Anfänger sehr schnell erste Ergebnisse heraus. Und selbst komplexere Formen sind möglich, wenn man etwas experimentiert.


    €: Die STLs sind jetzt im Startpost verlinkt.

  • Ich hab so'n Ding für Langwaffen, die STANAG-AR15-Mags fressen (GBB). Die AEGs sitzen etwas stramm, da muss ich noch nacharbeiten.


    Die Kurzwaffen-Variante hatte ich ähnlich wie Elchi aufgebaut, auch modular, mit verschiedenen Einsätzen für verschiedene Magazintypen.


    Sollte mal zusehen, dass das in etwas größerem Stil erhältlich ist - Interesse scheint ja da zu sein.


    ~ D

  • @Matthias - Sehr schön! Die ideen sind endlos :cD und bei Thingieverse sind auch viele waffenteile dabei und der tacmeg (für der htc vive was auch für und interessant sein kann :cD ... Dein KF ist übrigens sehr gut gelungen!


    Ich habe einen fb und yt seite wo ich die sachen auch zeige (Rhesus comstum softair)


    Hier ein paar von die sachen was ich mit 3D druck mache oder gemacht haben ... ich kann über alle bilder lange geschichten erzählen :cD ... ist ja halt einen leidenschaft, werde aber nur ein kleinen kommentar dazu schreiben.



    GHK AUG Micro Mount - fertig. Ich habe einen doctor mount auch gemacht (würde den gerne mit RMR löscher ausstatten, ich habe aber leider nicht die genauen maßen)



    Nach anfrage haben einen ~45 Grad rail mit einen 90 Grad rail für taschenlampe gemacht.



    Zwischenstadie WE SVU - Nur der cover für der triggerbar fehlt, den hoffe ich das ich heute oder morgen fertig kriege. Ich werde meine POSP auf der seite montieren, gehört halt drauf :cF


    Der Stock ist gedruckt und dann mit Gummispray gemacht, ist wirklich gelungen sieht aus wie aus gummi und fühlt sich super an.


    Alte SVU Receiver - letze bild ist von der endgültige


    SVU Schalli - Die endstücke sind 3D gedruckt, der rohr hatte ich rumliegend von einen anderen projekt.



    Molle shell Holder 6 oder 12 Stück - Werde der weise womit die festgehalten werden noch überarbeiten, funktionieren aber gut.



    GHK AUG Folding Charging Handle. Der unterteil nur als test gedruckt das die der original teil nicht unnötig kaputt mache. Funktioniert gut bin aber noch nicht zufrieden mit der design.



    KWA Kriss Vector Gen2 Trigger - Ist super, habe der design ein bisschen geändert das der ähnlicher der original GEN2 trigger ist. Kurz und Knackiges abzug. Ist dabei den an meine CNC modell fräse zu fräsen aber mitte durch ist der festplattte abgeraucht.



    Shotgun Shell Catcher was bei mir am meisten zeit und nerven gekostet hat und für der meisten ausmerksamkeit auch international. Selbst ein paar RS typen haben mich in YT danach gefragt. Der Tasche kann man schnell mit ein bisschen übung tauschen. Der volle wird mit der neuen einfach rausgeschoben.



    Kleine Zielscheibe weil ich es kann :c) - Funktioniert sehr gut und ist noch im einsatz. Der braucht nur ein bisschen gewicht hinten da der sehr leicht ist.



    Was keiner fehlen darf .... Batbudda



    Sssssshhhhh ... don't tell anybody ;c)

  • Hier einen beispiel von wie man 3D druck als werkzeug ausnutzen kann ... der vordere receiver mit halterungen, der Stock und die endstücke auf der schalldämpfer ist in 3D druck gemacht worden.



    Ich poste alle bilder bei sniper gas waffen ...