Brauche Hilfe bei WE GBB Magazin auf HPA mit Red Line Regulator

  • Kann mir jemand sagen, wie so ein offenes we Magazin von innen aussieht? Bin grade am überlegen wo ich den Nippel ansetze. Es muss genug Material für ein Gewinde da sein. Würde es gerne irgendwo dort einsetzen, wo das Gas ins Auslass Ventil übergeht.

  • Am einfachsten ist es ein CQB Russian Ventil für WE Mag's (M5 Gewinde) irgendwo zu platzieren, wo der Schlauch nicht stört/dir am bequemsten ist. 3-4mm Gewinde im Rückenbereich des Mag's reichen für die 4-7 Bar ohne weiteres und können bei bedarf mit einer Madenschraube und Teflonband verschlossen werden.

    Biete euch:
    VFC HK417 Springset aus 140% Recoilfeder + 130% Hammerfeder
    VFC HK416 A5 Laufstabilisator

  • Die cqb russia Ventile sind dann US 1/8" und mit dem redline Regulator kompatibel?


    Grundsätzlich ist das natürlich die einfachste Methode. Aber ich hätte eigentlich lieber, wenn das Ventil nach unten zeigt, also irgendwo "im Magazin", und dann an der Rückseite nur der Schlauch raus kommt.


    Bekomme jetzt ein paar V1 Magazine für günstig und dann hab ich genug zum basteln und kann mir das auch genauer anschauen. So ein V2 wollte ich erstmal noch nicht opfern.


    Der nächste Schritt wäre dann, das ganze mit einem highcap oder drum mag zu ergänzen.

  • Das Rückschlagventil im Nippel funktioniert nur in Verbindung mit dem gefrästen Sitz eines Paintball HPA Flaschen Druckminderers.
    Das Gewinde ist wie schon so oft erklärt ein konisches 1/8" NPT Gewinde. Viel Spass beim suchen eines Gewindeschneiders dafür. der kostet richtig Asche. Wird, wenn es korrekt sein soll nochmals teuer weil es dafür extra Gewindelehren gibt damit der Konus nicht zu tief geschnitten wird. Was dann den Halt des Gewindes beeinträchtigt.


    VG


    moppel


    edit:





    Alles EU Abmessungen, Schlauch 6x4mm Polyurethan, Stecker Pneumatik DN5, Winkel am Magazinboden 90° mit M5 Gewinde, 7mm Distanzbolzen M5, am Magazin ist ein Messingrohr zur Führung des Schlauches, Steckers hartgelötet. Das ist nötig, da sich ansonsten die M5 Verschraubung lösen kann. Der Winkel ist in das originale M5 Gewinde eingeschraubt, anstelle des Befüllventils. IM Stecker ist mit 2K Epoxidkleber ein modifiziertes Alligator Blitzventil UNIVERSAL ( >35bar druckfest) geklebt, um Druckluftverluste beim Magazinwechsel zu vermeiden. Betrieben wird das ganze mit ca. 6,5Bar, was zu annähernd der gleichen E0 wie mit einem vollen Greengas Magazin führt.
    Zur Information: der erwähnte Druckminderer hat ein versiegeltes Überdruckventil gegen Fehlverhalten des Reglers und unerlaubter Manipulation des Ausgagsdruckes montiert. dieser bläst bei ca140psi, resp 9,6bar ab. im Sommer ein lächerlicher Druck für Grengas in einem schwarzen Magazin in der Mittagssonne.

  • 1/8" NPT Gewinde ist also konisch, gut, verstehe! Danke für die Info, jetzt habe ich es begriffen :)


    Dann müsste ich entweder einen Adapter von M10 auf 1/8" NPT wie diesen hier verwenden, oder für 6€ einen Gewindeschneider dafür besorgen.


    Ansonsten schau ich mal was man da so aus der Industrie nehmen kann.


    Der Füllnippel ist aber aus dem Paintballbereich oder gibt es da auch eine Norm o.ä. OBI ist auch gleich um die Ecke :)

  • Du wirst im Baumarkt dafür hier in der EU genau so viel Zubehör finden wie für alle anderen Amerikanischen Zoll größen auch. Diese Gewinde werden im nordamerikanischen Bereich verwendet und sind dort eine Art Standard. Hier findet man das NPT Gewinde schon mal im industriellen Hochdruck fluidbereich, sonst eher nicht. selbst die Pneumatischschläuche haben im US amerikanischen Bereich andere Duchmesser, zoll basierend. Somit sind die PU Schläuche, welche man hier und da in Paintball Shops findet. NICHT mir EU Pneumatik Verbindern kompatible.
    Also entweder nimmst du diese Russian Valves mir der Auswahl "US" dann passen die auf deine original Kupplung UND ins M5 Magazin Gewinde ( ausser du hast z. B. KWA, das sind schon wieder andere Gewinde)
    oder du baust den ganzen Rotz ab Redline Druckminderer auf gängige EU Maße ( jep auch die sind bei Rohrgewinden in Zoll angegeben, aber haben andere Schnittwinkel, Steigungen etc) z. B G1/8", DN5, 6x4mm um. Was anderes wird Dir nicht übrig bleiben.


    und N E I N es gibt noch keine fertigen ready to use Lösungen dafür


    VG


    moppel

  • Verstanden soweit, danke für die Erklärung, ist ja schon recht kompliziert wenn man sich da einlesen will.


    Es sind :we: Magazine.
    Nein, die Variante mit den russischen Ventilen unten rein zu schrauben und dann da den Schlauch anzuschließen kommt nicht in Frage.



    Es müsste doch aber auch die Möglichkeit geben, nach dem Schlauch einen Adapter zu bauen oder?


    Also:
    HP Tank -> Regulator -> 1/8" NPT Gewinde -> Füllnippel -> Kupplung -> Schlauch -> Kupplung -> ?ADAPTER? -> EU-Norm-Ventil -> M10 Gewinde -> Magazin


    Sorry, dass ich mir as so verbildlichen muss aber so kann ich es besser verstehen.



    EDIT: Genau sowas brauche ich was du da auf dem Foto hast :) So ähnlich zumindest, nur das bei mir der Druckminderer und das verplombare Hahn quasi am Regulator sitzen.

  • HPTank - Redline SFR - ADAPTER 1/8"NPT auf G1/8" O D E R 1/8" NPT direkt auf 6x4mm PU Spiralschlauch (www.esska.de Best Nr. RN18NPT18RMS oder CK184MSNPT00) PU Spiralschlauch, sehr gut SMC 6x4 Polyurethan, -> Google! - dann eine Schnellkupplung DN5 mit Verschraubung für 6x4mm PU Schlauch. am Magazin dann was Dir beliebt, such mal ein wenig auf der esska Website die haben quasi alles nötige bis auf den SMC Schlauch


    VG


    moppel

  • Wenn du die Kupplung abschrauben kannst, ist die Frage ob am Schlauch ein Aussengewinde oder ein Innengewinde sitzt. je nach dem brauchst du dann folgendes Reduzierstück ex esska:
    RN18G18NPTMS oder RN18NPT18RMS


    da passen dann diese DN5 Schnellkupplungen dran:
    KDG18NW5MSV0 oder KDGI18NW5MSV


    Der Stecker oben am Magazin ist dann der:
    KDGI18NW5MSV


    der 90°winkel M5 am mag:
    LCK54MSV0000


    der Schlauch ist 6x4mm Polyurethan Pneumatikschlauch


    VG


    moppel

  • Sorry, doppelpost!
    Die Kupplung am Schlauch ist nicht wirklich ab schraubbar, du zerlegst sie damit nur. Die dabei frei liegenden Gewinde sind irgend was anderes als NPT 1/8".
    Zudem paar die Kupplung nicht auf den paintball füll Nippel, wie von dir verlinkt. Der Stecker ist zu kurz! Aber Versuch es im paintball Shop aber nimm den Schlauch mit! Dann kannst du ein Elend lange Konstrukt bauen, welches du dann an der original Kupplung Hast
    VG


    Moppel

  • Tatsache, du hast recht, es passt nicht, habe versucht meine 2. HPA Flasche anzukoppeln, aber der Überwurf Verschluss lässt sich nicht einrasten. Damit hab ich jetzt natürlich nicht gerechnet...


    Ok dann muss ich mal Schlauch und Kupplung trennen und schauen was da für ein Gewinde dran ist. Ansonsten werde ich dann doch einen anderen Schlauch nehmen.




    EDIT: -> Hat bis jetzt nicht geklappt. Versuche an einen amerikanischen Füllnippen zu kommen bisher gescheitert.







    Bei diesem Video, genau bei Minute 1:02 sieht man das obere Teil eines WE Magazins, abgesägt vom Rest.Ich versuche grade heraus zu finden, ob das ein V1 Gas oder ein CO² Magazin ist/war, könnt ihr mir da vielleicht einen Tipp geben?



  • Hi,


    habe ein ähnliches Projekt. Einmal mit CQB Russian unten und noch einmal ein komplettes Mag umgebaut als "Hi-Cap". Funktioniert auch soweit, jedoch habe ich nun ein Problem mit dem Redline Schlauch. Ich verstehe nicht welche Kupplung das ist. Es wird nur als Foster beschrieben, aber Infos dazu finde ich kaum bis keine. Einmal heißt es, es ist mit dem Paintball Schläuchen kompatibel, dann wieder nicht, dann wieder das ist eine US Kupplung dann wieder nicht......das ist es nervig. Weiß einer, welche Kupplung reinpassen würde, wenn ich z.B. den Schlauch verlängern würde oder einen Spiralschlauch in den Regulator stecken würde?