Brauche Hilfe bei WE GBB Magazin auf HPA mit Red Line Regulator

  • Hallo,



    wollte euch mal fragen, ob ihr mir einen Tipp geben könnt.



    Möchte mal gerne HPA ausprobieren, einfach mal aus "Spaß" und zum ausprobieren ob das was ist mit dem Schlacuh etc.



    Habe jetzt den Redline Regulator mit Schlauch von Begadi, eine Flasche mit TÜV und WE GBB Magazine. #



    Jetzt muss ich nurnoch den Schlauch mit dem Magazin verbinden und da habe ich ein Problem:



    Ich würde gerne die HPA-Ventile (z.B. Z-Parts) nutzen, aber ich finde sie nicht im Netz. Ich wäre aber auch für eine Baumarktlösung offen. Leider hab ich keine Ahnung was ich da jetzt brauche, ist die Kupplung von dem Schlauch eine Standard Paintball Kupplung ?





    Wäre nett, wenn ihr mir einen Ratschalg geben könntet.



    Gruß Jushi

  • Ohne das Ding je in der Hand gehabt zu haben und es messen zu können, würde ich mal tippen das die Kupplungen in 1/8 sind und du somit in jedem Baumarkt die benötigten Schnellkupplungen und Adapter kaufen kannst.


    Nur in Deutschland sehe ich für dein Projekt eher schwarz da du meiner Meinung nach mit dem Gesetz in Konflikt kommen kannst.
    Grund dafür ist in meinen Augen, dass du eine Waffe mit :F: umbaust und veränderst, so das diese nicht mehr dem Muster des PTB Amtes entspricht.Das :F: somit ungültig ist und du eine illegale Waffe hast.
    Lasse mich gerne eines besseren belehren, aber ich seh da ein Problem drin.

  • Hallo Jushi,


    hab mal die Fotos aus deinem Link mit meinem Schlauch für die Paintballgun verglichen.
    Sieht genau so aus. Wie du allerdings den Schlauch an das GBB Magazin bekommst weiß ich leider nicht.


    Mal was anderes: Zum Spielen ist die Lösung mit HPA am Magazin äußerst doof. Da dauert nachladen recht lange und die Kupplungen zicken dabei ganz gern mal rum. :evil:
    Hab ich neulich erst aufm Spiel gesehen. Derjenige hatte echt keinen Spaß damit.


    Sinnvoller wäre das HPA direkt an der Waffe zu verbauen, wie beim Paintball. Allerdings geht das bei den meisten GBBs nicht (bei der WE P90 würde es theoretisch gehen, da sie einen inneren Tank verbaut hat) und wie es dann mit dem :F: aussieht weiß ich auch nicht. Gibsmir
    Also lieber vorher nochmal genau informieren.


    Grüße, Mardn

  • Paintball US: Nordamerikanisch 1/8" NPT, konisch, selbst dichtend.
    EU: G1/8" zylindrisch.


    Haben genau die Bezeichnung 1/8" gemeinsam.


    mit Gewalt geht sicherlich aber alles. :krank:


    VG


    moppel

  • Das mit dem F ist ja so eine Sache, es ist weder verboten noch erlaubt.


    Richtig, das mit dem Schlauch ist ungünstig, geht aber nicht anders. Soll halt mal zum testen sein und dann eher an einem Sniper Verwendung finden. Andere Möglichkeit ist halt ein Highcap Magazin, kann man sich bauen oder auch kaufen.


    Ja nu, und was hab ich da denn :) Denke mal US richtig?

  • Das mit dem F ist ja so eine Sache, es ist weder verboten noch erlaubt.


    Grundlage dafür?
    Du veränderst eine GBB die nach dem Umbau nicht mehr dem Stand der Zuteilung bzw. Abnahme des deutschen Musters entspricht welches ge:F: wurde.
    Da du im AVZ nach dem Umbau einer M4/Scar auf HPA gefragt hast, gehe ich davon aus das du diese noch immer umbauen willst. Beide geprüft und abgenommen nach deutschem Recht.


    Was den Umbau eines Magazin angeht musst du es dir nicht so schwer machen, da kannst das Einfüllventil austauschen gegen ein Fertigbauteil und musst nicht das Magazin abschreiben. Denn alles an Lösungen im Netz ist immer mit Gewindeschneiden oder unschönen langen Reduzieradaptern verbunden.


    Versteh mich nicht falsch, mein Bruder und ich haben auch mal über einen Umbau nachgedacht, sicher eine interessante und unter umständen auch günstigere Lösung was den Gasverbrauch bzw. die Kosten angeht. Denn seien wir mal ehrlich Gas kostet. Ja ich weiss, jedes Hobby kostet und darum geht's auch nicht, keiner hat was zu verschenken und somit ist ein Umbau sicher eine Überlegung wert.
    Dazu kann man wenn man auf die Anschlusstechnik der Industrie greift und die passenden Maschinen/Werkzeuge hat z.B. ein G96 so umbauen, dass der Schlauch nicht mal mehr ins Gewicht fällt und die Optik der Waffe auch erhalten bleibt.
    So weit hatten wir das schon gelöst für einen Umbau. Auch der Regler kann in einen Schaft eingebaut und getarnt werden und man konnte im Spiel schnell und einfach Anpassungen vornehmen.
    Nur nach allen Überlegungen kommt halt die Sache mit dem Gesetz um die Ecke und da fängt es dann an....


    Auch wenn man alle Teile kaufen kann, so sahen wir diese eher als Ersatzteile für die entsprechend geprüften HPA Waffen.
    Ein Magazin Umbau für eine HPA Waffe von einem anderen Anbieter ist sicher legal, denn die sind ja nicht geprüft oder mit einem :F: versehen.
    Sobald dieses Magazin aber z.B. in eine :we: M4 oder andere Waffe steckst, welche eindeutig nicht eine HPA Waffe ist, ist es in unseren Augen in Deutschland vorbei mit dem legal.

    Auch ist nach dem Umbau auf Dauer sicher für die genutzte GBB mit einer deutlich höheren Abnutzung zu rechnen. Grund dafür ist in unseren Augen, dass man ja keine Gasschwankung mehr hat und sagen wir konstante 1,5J feuern könnte und dieses der Waffe ggf. mehr zusetzt.
    Es gab hier dann Zweifel, ob eine GBB für diesen Einsatz mit den normalen internen Bauteilen auf Dauer ausgelegt ist oder man z.B. zu Ra-Tech Teilen greifen müsste. Das macht die Sache dann doch wieder recht teuer.


    Wie gesagt wenn es eine Grundlage gibt die 100%ig sagt es ist legal, bin ich sofort bei dir und würde auch selber einen Umbau vornehmen. Ich habe diese leider nicht gefunden, vielleicht hat jemand hier etwas das Helfen kann.
    Auch haben wir bei der Suche nur eine Person aus Bremen gefunden mit einem GBB Umbau, dieser sagte jedoch eindeutig er habe diesen Umbau neu beschießen lassen. ?(
    Ergo es bleiben zu viele Fragen offen und ein Eintrag ins Führungszeugnis wegen illegalen Waffenbesitz ist dann die Sache nicht wert.


    Vielleicht auch nicht schlecht, es gab dazu bereits eine Unterhaltung hier im Forum

  • Also ich kann nur sagen wies mir mal
    Ging. Aufm weg zum Spiel angehalten. Und mein Verständnis vom Waffenrecht hat mir gesagt solang alles unter 7,5 bleibt is alles Safe.
    Ich Tausch an meinen Waffen alles selber, kürze Läufe und Bau NPAS ein. Lange Rede kurzer Sinn,
    Angehalten worden, Waffen eingezogen worden.
    Nach ein paar Wochen kam die Nachricht sie wurden geprüft und sind unter 7,5j, F is drauf und Importeur auch, kann sie wieder holen.


    Das wars. Hab dann mal alles auf eine Karte gesetzt und gefragt wies mit den tuningteilen is, er: hat unter 7,5j der Rest interessiert net.
    Okay, kann man jetzt sagen der hatte keine Ahung, aber sonst hätt ich kaum meine Waffen wieder bekommen.

  • Die Vorteile von HPA Liegen klar auf der Hand!
    Und nein ich meine nicht Kostengründe, wen man überlegt man benötigt nem Regulator / Schlauch ca200€, ne Flasche ca50€, Ventile und kleinkram ...€, vorratsflasche und Füllstation nochmal etwa 200€ und dan immernoch die Teuren Magazine!


    Da muss man schon jede Woche zocken um das aus Kostengründen zu machen :whistling:




    So
    Er wollte Hilfe und keine grundsätzliche HPA Diskusion!



    Entweder du besorgst dir so etwas:
    https://www.sniper-as.de/detail/index/sArticle/15750


    Ohne bohren einfach in das Füllventil loch einschrauben


    Oder soetwas
    https://www.abenteuerladen.de/…-fuer-systeme-p-1488.html


    Da musst du allerdings ein Loch bohren und ein 1/8" x 28 Gewinde schneiden


    Hoffe gehelft zu haben

  • Er wollte Hilfe und keine grundsätzliche HPA Diskusion!


    Ich bedaure das ich etwas hinterfrage und kritisch sehe.
    Dachte das man in einem Forum wie hier auch auf einem normalen Level Dinge hinterfragen kann und sich auch austauschen kann.
    Bisher ist dieses der Fall gewesen, und einer der Gründe warum ich dieses Forum mit Abstand für das Beste und niveauvollste halte!


    Ferner geht es nicht um eine allgemeine HPA Diskussion sondern um den privaten UMBAU einer normalen GBB auf HPA und ob dieses LEGAL ist oder NICHT LEGAL!


    Ich habe wie gesagt selber auch schon überlegt, solch einen Umbau zu machen und es würde mich mom. reizen eine M16 zum DMR mit HPA antrieb zu machen.


    Ich habe somit an Begadi eine Email gesendet (die sollten es ja wissen) mit der Frage: Ob es legal sei, mit denen bei ihnen zu kaufenden Teilen eine WE M16 GBB auf HPA umzubauen.

    Die Antwort erhielt ich dann auch umgehen:



    Hallo.
    dies dürfen wir leider nicht - wir haben keine entsprechende PTB Zulassung dafür.


    Alle bei Begadi erhältlichen HPA Modelle haben wir bei der PTB registriert - als rechtliche Grundlage.
    Und ein M16 haben wir halt nicht registriert, daher wäre das dann rechtlich nicht ok.
    Einzelabnahmen bieten wir leider nicht an.
    MfG....


    Was dieses bedeutet ist dann wohl jedem klar....


    ========================


    €dit:
    Mein Freund Holzwurm ich fühle mich nicht persönlich angegriffen.


    Ich teile deine Auffassung auch mit dem zumüllen nur findet man viele Beiträge und in keinem steht etwas mit Bestand.
    Jeder wirft rein "nee das kann man machen" und mehr nicht. Klar wollen wir alle lieber etwas lesen, dass uns ins Gesamtbild passt. Leider ist dieses nicht immer der Fall.
    Ich finde es auf gut deutsch auch Schit das ich den Umbau verwerfen kann. ABER vielleicht kommt ja mal eine Änderung, oder ein M16 schafft es auf die Liste...


    Fakt ist der nächste der nach diesem Thema sucht findet vielleicht diesem Beitrag und hat dann ein paar Ansichten zum Thema und kann sich ein Bild machen.
    Was er dann im Ende daraus macht muss er selber wissen.


    In dem Sinne abwarten und hoch die Tassen. #Prost#
    Wünsche ein stressfreies Wochenende.

  • Bitte nicht falsch verstehen
    Wollte dich keinesfalls Angreifen!


    Allerdings bin ich der Meinung das man natürlich darauf hinweisen MUSS das er etwas gesetzlich bedenkliches tut wen er den Umbau durchführt, aber es muss nicht lang und breit über die Rechtslage lamentiert werden!
    Da es dem Fragesteller nicht weiterhilft sondern nur den Thread füllt!



    Das ist meine persönliche Meinung, muss nicht jeden gefallen!
    Aber ich hab oft genug eine Frage gestellt und nur sinnlose oder Sinnfremde antworten bekommen
    (Auch Hier) daher gilt für mich, wen ich helfen kann/will dann sinnvoll
    Grüße

  • Hallo, finde die Diskussion rund um das ganze eigentlich recht interessant, habe mir da auch nicht so die Gedanken gemacht. Von daher können wir uns da gerne um beides unterhalten.


    Habe gestern mit einer Tippmann M4 geschossen und das war schon ZIEMLICH cool - dennoch kommt es an ein GBB mit Gas in den Magazinen und dem Wumms nicht an.


    Leider habe ich grade nicht die Zeit auf alle eure Posts einzugehen, mach ich aber noch :)


    Danke schonmal für eure Antworten.


    Ah, endlich sind die Adapter wieder lieferbar!

  • Wenn man HPA an das Magazin anschließt verändert man überhaupt nichts an der Waffe. Es macht rechtlich auch kein Unterschied was ich in meine Magazin Fülle.
    Bauartbedingt schaffen die Dinger eh nicht mehr als 7,5.


    Sorry, aber da liegst Du falsch.


    Bei der PTB Abnahme wird nicht nur die Waffe, sondern auch das Zubehör ( z.B. Magazin und BB´s) und das Antriebsmittel ( Airsoftgas, CO2, Pressluft, Akku) geprüft.
    Da alles zusammen benötigt wird um die Waffe nutzen zu können.
    Bei der PTB Prüfung kann nur geprüft und ggf. abgenommen werden was von Antragssteller vorgelegt wird. Was geprüft wurde findet sich dann im Prüfprotokoll wieder.
    Und eben dieses Prüfprotokoll kommt bei Unstimmigkeiten zum tragen.


    greetz


    zendog

    gge_new_style_glock3.png


    "Everyone wants to be a Patriot, until its TIme to do Patriot Shit"
    "All the gods, all the heavens, all the hells, are within you"

  • Bevor diese Diskussion wieder in rechtlichen Details zerläuft möchte ich kurz die Bremse betätigen. ;)


    Die eigentliche Frage war, welchen Anschluss man braucht, um ein Magazin HPA tauglich zu bekommen. Natürlich ist es nicht so, dass man jede Frage treudoof beantworten muss und Leute sehenden Auges in das Verderben laufen lassen soll. Aber Bedenken äußern zu müssen, nur das man Bedenken geäußert hat um hinterher Recht gehabt zu haben hilft auch nicht weiter.


    Daher bitte ich hier (und gerne auch in anderen Threads) ein wenig mehr themenbezogen zu diskutieren.


    Alternativ auch als Kurzform für die die meinen Post überflogen haben: B2T


    :)

  • Die eigentliche Frage war, welchen Anschluss man braucht, um ein Magazin HPA tauglich zu bekommen. Natürlich ist es nicht so, dass man jede Frage treudoof beantworten muss und Leute sehenden Auges in das Verderben laufen lassen soll. Aber Bedenken äußern zu müssen, nur das man Bedenken geäußert hat um hinterher Recht gehabt zu haben hilft auch nicht weiter.


    Monte ich gehe mal davon aus, dass du damit meine Wenigkeit meintest und habe die Antwort dazu im Chitchat hinterlassen um hier beim Thema zu bleiben.


    So kommen wir also zurück zum Thema,


    gehen wir mal davon aus wir nehmen ein Magazin vom Hersteller XY um es dann in eine HPA Waffe zu nutzen, weil das GBB Magazin billiger ist oder man schon welche hat und umsteigt ...


    Dann würde ich hier eher ein CO2 Magazin nehmen.
    Problem ist die Dichtung im normalen Magazin, die mit dem Druck auf dauer mehr leiden wird als bei einer C02 Version. Soweit die Suche im Netz.
    Auch sollte man Silikonöl zugeben, denn dieses ist in vielen Gassorten schon enthalten, beim HPA aber nicht.


    Jushi hast du ggf. mal über ein Highcap Magazin nachgedacht? Also dessen Bau?
    Konstante Leistung ist zwar dann möglich, aber der Magazinwechsel ist ja mit dem Schlauch schon etwas blöd.
    Hätte man also mehr als die 30 Schuss.... sicher eine schöne Idee? Aber mit der Umsetzung noch etwas in den Kinderschuhen ?(

  • Ich hab mich den Tema nicht von oben nach unten gelesen, wegen die geschichte des F.


    Aber es gibt die CQB-Russian Valve, haben bei mir bis jetzt immer geklappt ausehr in die AAC-21, du muss nur auf die Version (EU, USA) aufpassen und der hersteller (WE, usw...).

  • Nach mehrwöchigem hin und her gezeder steht bei mir jetzt der Entschluss fest: Ich habe den Redline Regulator und den Schlauch und eine HPA Flasche ergo:
    Ich will es einfach ausprobieren. Und wenn ich damit dann nur bißchen rumplinken kann soll es so sein. Wenn ich damit spielen kann umso besser.


    Habe mich jetzt entschlossen, wenn HPA am Magazin, dann am MAGAZINRÜCKEN, mit einem flexiblem Schlauch der dort raus kommt und dann als Steigerung halt als Highcap umgebaut.
    Schlauch nach unten raus geführt mit Ventil Adapter kommt für mich nicht mehr in Frage. Das ist einfach mega...S******E Schit



    Magazine habe ich da, möchte das ganze so bauen, dass man das Magazin zur Not wieder mit einem Stopfen fixen kann und es nicht wegwerfen muss.
    Habe dieses Video gesehen, bin leider der polnischen Sprache nicht mächtig. Ob es dann ein einzelnes Magazin, ein Doppelmagazin oder Drum mag werden wird steht noch offen. Da überlege ich grade wie man es am besten macht.



    Ein CO2 Magazin kann ich mir sicherlich leicht und günstig besorgen, dort wird die Kartusche einfach nur angestochen und ein Gewinde ist nciht vorhanden, aber schneidbar?



    Das Bild/Video hat mich inspiriert.




    https://youtu.be/2SWzkpgMMN8



    Gruß Jushi

  • Verstehe irgendwie das System hier hinter dem Editor nicht, füge ein Bild ein und es wird so komisch in html angezeigt, genauso wie der Link und der Smiley, kann mich mal einer aufklären was ich da falsch mache ?(


    Für Anregungen und Tipps für den Bau solch eines Magazins bin ich natürlich sehr dankbar.


    Sorry für den Doppelpost!

  • Verstehe irgendwie das System hier hinter dem Editor nicht, füge ein Bild ein und es wird so komisch in html angezeigt, genauso wie der Link und der Smiley, kann mich mal einer aufklären was ich da falsch mache ?(


    Für Anregungen und Tipps für den Bau solch eines Magazins bin ich natürlich sehr dankbar.


    Sorry für den Doppelpost!

    Hi Jushi86,


    ich würde dir empfehlen dich solange mit der Materie auseinander zu setzen bis du den gesamten Ablauf deiner GBB bzw die Funktion aller Komponenten verstanden hast.
    Ich glaube fast niemand hier kann dir ein "How to" für dein vorhaben liefern. Auf YT wirst du einige Videos zum highcap HPA GBB magumbau finden wenn du gescheit suchst.
    Es ist nicht ganz ohne und du brauchst auch ordentliches Werkzeug.


    Ps; Zum Bilder einfügen klickst du oben auf das "Logo" mit dem Sonnenuntergang dann Copy und Pastest du den Link des bildes darein fertig.


  • Ich meinte z.B. eher:
    - Welche beiden Magazine kombiniere ich am besten
    - wie und aus welchem Material baue ich eine Brücke wenn ich die Doublemag Variante wähle.
    - Nehme ich die obere Hälfte von einem WE Magazin und setze sie auf ein Highcap Magazin welcher Marke, was passt am besten in- und zueinander ?


    Da kann vielleicht ja jemand der sowas schonmal gemacht hat, was zu sagen.


    Weiß jemand von euch wo man aus Deutschland noch diese cqb russia Ventile her bekommt? Ansonsten bräuchte ich evtl. Den Connector von einer polarstar, der würde wohl auch passen.