APS CAM 870 - Übersicht / Inhaltsverzeichnis / Wiki mit Diskussionsrunde

  • Ich denke mal das wird im Prinzip auch das gleiche Produkt sein.

    Ist minimal anders. Regelt ja nur bis 2.000 und hat folglich eine etwas „detailliertere“ Skala. Aber, dass der technisch nicht wirklich „besser“ ist, bin ich sehr sicher. Gab es ja bei Aliexpress auch für 20.


    Wie ist das eigentlich mit der Einstellung. Die Skala geht ja bis 5.000 und die Striche liegen sehr dicht beieinander. Lässt sich das trotzdem einigermaßen präzise regulieren?

    Am liebsten Shops aus Deutschland damit man die Händler hier ein wenig unterstützen kann.

    Naja, auch ich unterstütze gerne den heimischen Einzelhandel. Besonders in diesen schweren Zeiten. Aber ich habe trotzdem keine Lust, mich ver....en zu lassen. Etwas bescheidener als, den fünffachen Preis zu nehmen, wäre halt schon nett, wenn der Artikel absolut identisch ist.

  • Es geht schon. Man kann halt nicht präzise 1300 sage ich mal machen, aber die Tendenz bekommt man schon hin

    Leider hab ich mit dem Ding nicht so viel Glück gehabt. Ehrlich gesagt, eher überhaupt keins! :(


    Lag aber wohl nur teilweise an dem Reg, sondern eher auch an dem Befüller. Der Befüller für die alten Shells braucht wohl irgendwas, was in der Mitte gegen diesen Pin drückt. So hat das, wenn ich den Regler aufgedreht habe, einmal gezischt und ging dann „irgendwie zu“. Dann konnte ich an dem Befüller das Ventil auf und zu drehen, wie ich wollte, es kam überhaupt nichts mehr raus. Aber auch der Regulator macht auf mich keinen wirklich soliden Eindruck. Irgendwann hat es mal angefangen, an dem Einstellrad raus zu blasen. Das ging erst mit etwas hin und her Drehen wieder weg. Und, als ich mit Herumprobieren fertig war, hatte meine frisch befüllte Flasche schon wieder nur noch 800psi, obwohl ich jetzt nicht den Eindruck hatte, dass da so viel abgeblasen hat. Ist das normal, das der Druck da so schnell abbaut? Da wäre ja dann tatsächlich CO2 „sparsamer“.


    Fazit ist für mich für’s Erste, dass sich einmal mehr der Spruch „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ bewahrheitet und, wenn man denn HPA nutzen möchte, kein Weg an einem hochwertigen Regulator mit fest eingestelltem Ausgangsdruck vorbei führt. Da uns nun aber mit 800 oder 850psi nicht wirklich geholfen ist, kommt da halt nur SHP infrage. Zum Beispiel sowas hier. Da schließt sich aber dann gleich die nächste Frage an: „Spezielle“ 200bar / 3.000psi Regulatoren sind ja fast nicht mehr zu bekommen. Zumindest nicht SHP. Da hab ich nur einen gefunden. Und der ist auf unbestimmte Zeit nicht mehr lieferbar. Sind diese 300 bar Dinger eigentlich „abwärtskompatibel“? Meint: Liefern die auch an einer „nur“ 200bar-Flasche den vollen Ausgangsdruck (natürlich, solange er in der Flasche anliegt!)? Ich bin da etwas verunsichert, da es auf Aliexpress massenhaft Angebote wie gibt, wo z.B. steht „3.000psi Input - 800psi Output / 4.500psi Input - 1.800psi Output, es also so aussieht, als ob ein und derselbe Regulator bei unterschiedlichen Flaschendrücken unterschiedliche Ausgangsdrücke liefern würde. ...wobei das ja eigentlich nicht sein kann. Das würde ja bedeuten, dass mit dem Leeren der Flasche auch der Ausgangsdruck gleichmäßig abfallen würde. Auch eine 4.500psi Flasche hat ja immer nur direkt nach dem Befüllen 4.500psi. Und das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Wie also ist das, mit der Kompatibilität der Regulatoren, bezüglich 4.500 / 3.000psi?

  • Also prinzipiell kannst du auch einen 300Bar Regulator an einer 200bar Flasche verwenden.


    Das Problem was ich dabei sehe ist halt, dass ein 200Bar Regulator mit der Burstdisc auch die Flasche vor Überdruck schützt. Man sollte also beim 300Bar Regulator eine andere Burst einsetzen.


    Wie schnell die Flasche leer wird hängt natürlich von der Größe der Flasche ab :D

    an sich dauert es schon eine Weile bis die leer sind, je nachdem ob der volle oder ein regulierter Druck ausbläst.

  • Naja, bei einem Liter hatte ich schon mit einer „etwas“ längeren Laufzeit als mit zwei 12 Gramm Kapseln gerechnet. Sonst macht das Ganze irgendwie keinen Sinn. 8o


    Also, wenn sich die 200 und 300bar Regulatoren nur durch die Burstdisks unterscheiden, wäre das ja wirklich kein Problem! Klar kann man die austauschen (wobei das ja nur die auf der ungeregelten-/Eingangs-Seite betreffen würde. Man kann aber auch einfach aufpassen, dass man die Flasche nicht krass überfüllt. Da scheint mir - nach meiner Erst-Erfahrung - ohnehin eher das Gegenteil das Problem zu sein: Als die sich nach dem Befüllen etwas abgekühlt hatte, hatte die schon bevor ich da irgendwas mit gemacht habe bei weitem keine 3.000 mehr! :(

  • Kann man diese HPA Sache überhaupt bei den Smart Hülsen benutzen?
    Ich habe nämlich eine Cam MKIII mit Smart Shells!

    Also der MenschFeind hat, soweit ich das verstanden habe, auch Smart Shells. Und zumindest mit dem Ding, was wir uns da bestellt haben, scheint das definitiv bei ihm besser zu funktionieren als bei mir. Man muss wohl halt deutlich länger füllen als mit CO2. Und entsprechend größer wird die Gefahr sein, eine Menge vorbeizublasen. Umso wichtiger wäre es wohl, sich so eine Ausrichtungs-/Befüll-Hilfe zu machen oder zu besorgen. Er wollte sich ja mal so ein Ding mit einem 3D-Drucker drucken. ich weiß nicht, ob das inzwischen geklappt hat.


    Aber im Grunde wüsste ich nicht, wieso HPA (oder eher SHP) mit Smart Shells nicht klappen sollte.

  • Ja ich bin zur Zeit weniger redselig und kann leider auch nicht so viel mit Airsoft machen, wie ich gerne würde. Handgelenk ist gebrochen XD.


    Ja Smart Shells klappen einwandfrei und die Ladehilfe habe ich gedruckt, die funktioniert auch super.


    Das mit dem Befüllen kommt mir merkwürdig vor.

    Ich befülle meine immer langsam, drehe also das Ventil nicht direkt ganz auf, dadurch fließt es langsamer und die Flasche heizt langsamer auf.

    Damit fahre ich bisher ganz gut und habe keine große Druckdifferenz

  • Das mit dem Befüllen kommt mir merkwürdig vor.

    Ich befülle meine immer langsam, drehe also das Ventil nicht direkt ganz auf, dadurch fließt es langsamer und die Flasche heizt langsamer auf.

    Damit fahre ich bisher ganz gut und habe keine große Druckdifferenz

    Oooops! Dann erstmal gute Besserung...unbekannterweise. =O


    Tja, was das Befüllen, Regulator und so angeht, da hab ich jetzt denn mal richtig Nägel mit Köpfen gemacht! Kostet halt erstmal alles Geld. Aber bringt ja nix. Dafür sollte der Betrieb dann ja einigermaßen günstig sein. Und ich bin halt gerne so unabhängig wie möglich. :/


    Deshalb wollte ich mir erst eine Handpumpe zulegen. Aber, nachdem ich aus diversen Quellen die Kunde vernahm, dass es wohl „nicht so ganz mühelos“ ist, damit eine 1-Liter-Flasche auf 200bar zu bekommen und die Dinger ja auch nicht gerade nix kosten, habe ich jetzt eine andere Option realisiert: Ich habe mir - nach dem Konsum von knapp 2 Stunden beinahe durchgängig positiven Reviews auf YouTube - zu einem wirklich unschlagbaren Preis diesen Kompressor hier bestellt. Gibt es sicher Besseres. Aber das kostet dann in der Regel halt auch vierstellig. Und ich will ja keine Tauchflaschen füllen und ballere meine Flasche auch sicher nicht in einer halben Stunde leer. Ich hoffe also, dass das Teil für meinen Zweck, das gelegentliche Befüllen einer Liter-Flasche auf 200bar eben, schon eine Weile zuverlässig seinen Job macht.


    Die Alternative, jedes Mal eine halbe Stunde mit dem Auto hin und zurück zu fahren, um dann zuhause zu sehen, dass die Flasche, wenn sie abgekühlt ist, schon von Anfang an kaum mehr mehr als 2.000psi hat, überzeugt mich auf Dauer jedenfalls nicht. Auch wenn die Füllung selbst nur 4 Euro kostet.


    Desweiteren habe ich diesen (ich hoffe mal) hochwertigen Ninja Regulator geordert. Ist zwar eigentlich 4.500psi / 300bar. Aber ich hoffe mal, dass der sich nur durch die Burst-Disks von einem 200bar Modell unterscheidet. 200bar SHP jedenfalls ist de facto nicht existent. Der hat „aus der Kiste“ 1.100 am Ausgang. Für weitere 5 Euro dazu bestellt habe ich dann gleich noch drei sogenannte „Shims“, durch deren Einlegen man den Ausgangsdruck in weiteren 100-150psi-Schritten steigern kann. Insgesamt macht auf mich die Fest-Einstellung mit Einlegescheiben einen wesentlich vertrauenswürdigeren Eindruck als dieses Drehteil, bei dem jetzt schon, nach ein bißchen hin und her drehen, der O-Ring an der Verstellschraube hinüber zu sein scheint. Ähnlich „hochwertig“ erscheint mir übrigens dieses On/Off-Teil mit seinen knirschend-schleifenden Geräuschen beim Öffnen und Schließen.


    Ansonsten kommen noch ein paar Fittings und Anschlüsse, damit ich das HPA-SetUp genau so aufbauen kann, wie dieser Typ auf YouTube. Und dann hoffe ich, dass es endlich funktioniert! Zwischenfazit ist für mich, dass es sich bei diesem ganzen HPA-Kram nicht wirklich „lohnt“, auf den einzelnen Euro zu gucken. Aber man zahlt dann wohl - wie überall - sein Lehrgeld. Indem man am Ende das für den Billig-Kram ganz einfach zusätzlich ausgegeben hat..


    Ach so: Schön übrigens, dass das mit diese „Füll-Lehre“ geklappt hat! Falls ich doch noch irgendwann auf Smart-Shells umsteige, komme ich auf Dich zurück! 8o

  • Danke :)


    Ich bin auf jeden Fall gespannt was den Kompressor angeht!!


    Ich habe so eine Handpumpe hier, die ist an sich ganz cool als Fitnessprogramm.


    Der Ninja Regulator ist definitiv sehr hochwertig -> habe ich auch.


    Wenn das mit den Shims klappt brauche ich die auch :D

  • Also zum Kompressor kann ich sagen das er sein Geld schon Wert ist. Ist natürlich nen bischen Aufbauzeit mit der Wasserkühlung aber er tut seinen Job. Habe den vor einigen Jahren geholt weil ich sehr genervt war mit der M134, die die Luft ja in Sekunden aus dem Tank zieht :-D

  • Also zum Kompressor kann ich sagen das er sein Geld schon Wert ist. Ist natürlich nen bischen Aufbauzeit mit der Wasserkühlung aber er tut seinen Job.

    Danke für das Teilen Deiner Erfahrung!


    Am meisten hat mich letztlich das wirklich sehr ausführliche Video von Jörg Sprave / Slingshot-Channel überzeugt. Der Mann macht auf mich in Sachen Technik irgendwie einen sehr vertrauenerweckenden Eindruck. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass da irgendwas gut wegkäme, was nix taugt. Meine einzige Sorge ist jetzt noch, dass der Kompressor, den ich bestellt habe, kein Yong Heng ist. Er sieht auf den Bildern halt 100% baugleich/identisch aus. Aber man kennt die Chinesen ja. ;) Der Einzige mit Yong Heng-Markings, den ich gefunden habe, hätte dann in gleicher Ausführung allerdings gleich glatte 100 Euro mehr gekostet. Und da hat dann doch wieder der Geiz (über die Vernunft?) gesiegt.


    Ich habe übrigens nicht nur aus Kostengründen die Ausführung ohne automatische Abschaltung genommen, sondern hauptsächlich aus einem anderen Grund: In einem Video hatte ich gesehen, dass man sich mit der voreinstellbaren automatischen Abschaltung (in Form eines wohl nicht allzu hochwertigen Relais’s) in erster Line mal ein zusätzliches Teil einhandelt, das kaputt gehen kann. Und das brauche ich dann einfach nicht. Die nicht so wirklich häufigen Male, die ich füllen muss, muss ich dann eben ein Auge auf das Manometer an der Flasche halten.


    Ansonsten bin ich mal ehrlich gespannt auf die Performance!


    MenschFeind : Hier der Link für die Shims. Haben allerdings dann doch sechs Euro gekostet!

  • :-D Den Yong Heng habe ich. denke das ist alles baugleich und wird nur unter anderer Bezeichnung verkauft. Hatte wie gesagt noch keine Probleme damit. Beim Auffüllen immer mal das Ventil öffnen um Feuchtigkeit entweichen zu lassen und immer schauen das die Pumpe arbeitet. Habe den mit Abschaltautomatik.