APS CAM 870 - Übersicht / Inhaltsverzeichnis / Wiki mit Diskussionsrunde

  • Wurde die tatsächlich deshalb wieder raus genommen? Das MKII System hat ja an für sich relativ positiven Anklang gefunden.


    BB2K Airsoft

    Dass die CAM nicht mit den kleinen Kartuschen funktioniert habe ich schon bei der MKI feststellen müssen und hab die deshalb recht flott wieder abgegeben.

    Das mit den Dichtungen ist ärgerlich, sind das denn spezielle O-Ringe oder irgendwas standartmäßiges?

  • Mit den 12g war mir auch klar das da dann nicht ordentlich Bums drauf ist aber die Sache mit der Dichtigkeit ist mehr als ärgerlich. Meine MK1 Hülsen sind immer noch dicht und das nach x Schüssen. Besser als die PPS Shells.


    Entweder habe ich mit meinem Verschluss einfach nur Pech. O-Ring Set für den Bolt habe ich mir beim RAM-Shop bestellt. APS hat auch ein schönes Video wie man Bolt zerlegt und O-Ringe ersetzt (warum wohl :-) )


    Na ich werde berichten.


    Gruss


    Bruce

  • Airsoft2Go hat die CAM tatsächlich aufgrund der technischen Probleme und der geringen Spielbarkeit aus dem Programm genommen.


    So oder so, werde ich mir jetzt auch die SAI MKII kaufen, habe zum Glück hier im GGE jemanden gefunden, der noch eine komplett neue hat.


    Wenn dann eine MKIII kommt, kann man ja immer noch schauen, ob man sich Verschluss und Hülsen zulegt.

  • Habe ein paar kleine boxe gedruckt. Eine für die vorbereitete oberteile und eine für der kompletten shells.



    Funktioniert super.

  • Hallo zusammen. Ich habe die CMA870 Breacher und zum befüllen der Smart Shells MKIII benutze ich diesen roten Adapter (siehe Bild). nach nun ca. 60 Befüllungen ist dieser undicht und das CO2 strömt oben raus (das kleine Röhrchen wackelt auch stark).


    Da das Ding nicht ganz billig ist wollt ich hier mal fragen was Ihr so nutzt und ob es eventuell eine günstigere Alternative gibt.


    Vielen Dank!



    IMG_1078.JPG

  • Also ich benutze das gleiche Teil, aber mit ner Flasche, die durchs drücken erst betätigt wird.


    so steht der Adapter nicht andauernd unter Druck.

    HPA mit ~1100 PSI funktioniert ganz gut hab so meine 3J mit Paintballs


    ps: geht aber nicht mit dem Adapter für die 88g CO2 Kapseln xD

  • Hat jemand denn bereits eine Mag- Erweiterung von scattergun nachgerüstet? Wie seid Ihr vorgegangen?


    Einfach anschrauben ist nicht. Der Innendurchmesser ist so weit, das man die Magerweiterung über das Gewinde fallen lassen kann. Die Aussparung für den Lauf am Riemenbügel hat etwas zu viel Fleisch. Zweiteres stellt kaum ein problem dar.. aber wie habt ihr die Gewinde stabil zusammengepfuscht?

  • Ja, es gibt einen Adapter, aber der ist für die hauseigene Verlängerung gedacht. Das sieht der G&P- Lösung sehr ähnlich (Verbindungsstück mit Innengewinde und Hülse zum Einschrauben. Bei G&P ist der Rand der Hülse gebördelt).

    Ich möchte allerdings die scattergun- Magazinerweiterung dran haben, weil das optisch deutlich fetter und realer aussieht. Die scattergun- Verlängerung ist quasi wie eine neue Verschlußkappe. Leider passt da gar nichts auf Anhieb. Das Gewinde ist nicht tief genug, der Innendurchmesser ist mindestens 1mm zu weit. Man kann sie über das Gewinde des Magazinrohres drüberlegen, ohne dass sich die Gewinde berühren. :(



  • Moin zusammen,

    nach etwa knapp 2 Jahren mit meiner CAM muss ich etwas Frust ablassen, da mich mehrere Dinge stören und frustrieren.

    Leider werden die Adapter welche ich auf meine 88g CO2 Kartuschen schraube immer nach etwa 3-4 Wochen undicht und blasen das gesammte Gas aus.

    Ich habe mittlerweile 2 von den roten Adaptern mit Füllnippel und mir als letztes einen 88gr Co2 Adapter Deluxe von SOLIDCORE gekauft,

    sodass ich den roten Fülladapter bei Bedarf auf- und abschrauben kann.

    Dieser ist nun auch undicht.

    Ich finde es sehr umständlich und kostenintensiv diese Adapter mit neuen O-Ringen zu versehen und zu prüfen ob dieser Adapter nun dicht hält in dem ich eine 10 Euro CO2 Kapsel ansteche.

    Zudem habe ich das Problem dass mein Einfüllventil kein Gas in den Bolt lässt,

    das Ventil zu Wechseln hat nichts daran geändert.

    Verwende ich das CO2 zu selten sodass die Gummis nach der Zeit unter dem ständigen Druck dem diese ausgesetzt sind den Geist aufgeben ?

    Hat hier jemand mit Alternativen Methoden zum befüllen des Bolts experimentiert ? Propan oder Pressluft mit Druckminderer ?


    Zudem habe ich mir vor 3 Monaten einen 3D Drucker gekauft und mir einige Hülsen gedruckt.

    Meine CAM neigte dazu diese Hülsen immer zu zweit aus dem Magazin zu laden und der Bolt schafft es nicht immer diese zu packen und auszuwerfen.

    Zudem werden diese anscheinend mit großer Wucht von der Magazinfeder gegen die Patronensperren gekloppt,

    sodass diese sogut wie immer beim ersten repetieren unten gebrochen sind.

    Ich drucke mit rotem PLA auf 250°C mit einem 1,2mm starken Bottom Layer und 40% Infill.

    Hat sonst jemand hier Erfahrungen mit selbst gedruckten Hülsen gesammelt ?

  • Ja, PLA kannst du für sowas direkt vergessen :D - hatte zum testen auch PLA verwendet, die Hülsen sind mir bei Vollbeladung im Röhrenmagazin geplatzt, das war ne Schweinerei die Fetzen da rauszukratzen

    Ich habe mir Hülsen aus TPU gedruckt, das ist zwar flexibel, aber wenn man die Hülsen befüllt halten die gut, und sie platzen nicht wenn sie auf den Boden prallen

    abs, asa oder pmma müssten theoretisch auch funktionieren. habe ich aber noch nicht getestet


    Mit den CO2 Problemen kann ich dir leider nicht helfen, ich verwende eine Flasche mit Ventil, oder einzelne 12g Kapseln (für die MK1 Hülsen mit diesem Einschraub-Füllteil)

  • Moinmoin liebe Leute,


    ich hatte kürzlich eine MKII Magnum in der Hand und war von der APS beeindruckt, zumal ich mir diese auch schon seit längerem holen möchte.

    Mir fiel aber auf,dass zwischen Lauf und Tubular im Receiver etwas soiel haben; man konnte diese etwas hochdrücken.

    Meine Frage ist ob das baubedingt normal ist und jemand ein paar Tricks kennt, um das Spiel zu verringern, oder komplett zu beseitigen.