Blog Articles Tagged with “Gewehr”

    Review-Friday! Jeden zweiten Freitag im Monat gibt es ein weiteres - nicht neues - Review aus den alten Foren. Heute:


    wem16a3002.jpg


    Modell: M16A3 GBB Co2 Version

    Hersteller: WE / WETTI

    System: Gas Blowback, Hop Up einstellbar

    Kaliber: 6 mm BB

    Max-Energie: bis ca. 3,0 Joule ( Temperatur- und Gasabhängig )

    Material: Metall und Kunststoffteile

    Magazinkapazität: 30 Schuss

    Gewicht: ca. 3600 g

    Länge: ca. 995 mm

    Preis: 419,- Euro


    Einleitung


    Mit dem Revival der GBB-Langwaffen 2008 kam plötzlich auch WE ins Spiel. Vorher eher als Hersteller günstiger Vollmetallpistolenauf Basis von Modellen von Tokyo Marui oder Tanaka bekannt, überraschte WE dann sogar mit einem völlig neu entwickelten M4. "Völlig neu" ist natürlich relativ, immerhin basiert das GBB-System auf einer Entwicklung von Escort, ist aber von WE mit gasgefüllten Magazinen versehen worden. Escort selbst verwendet (bis heute) externe Tanks.


    Und nicht nur das, WE bezeichnete die M4-Serie auch noch als "PTW" - Personal Training Weapon - eine

    Read More

    mk1_title04.jpg


    Einleitung


    Es gibt Dinge, die brauchen ein wenig länger. So ungefähr 15 Jahre. So lange ist es her, daß ich den Mk I Karabiner für mich entdeckt hatte. Nur leider gab es ihn nur bei einem einzigen Händler im Odenwald zu kaufen. Der hatte alle möglichen Exoten, aber auch exotische Preise. Und den dreifachen Preis war es mir einfach nicht wert. Nebenbei - noch heute verlangt man da den doppelten Preis. Vermutlich liegen dort deswegen auch noch die Waffen von vor 15 Jahren herum. Zwischenzeitlich tauchte das Ding natürlich auch bei anderen Händlern auf, aber irgendetwas anderes war immer gerade wichtiger. Und sei es nur die Stromrechnung.


    Fast forward nach 2020: KJW hat offenbar mal wieder einen Schwung Mk I Pistolen und Karabiner produziert und ein paar davon haben es über ASG sogar zu deutschen Händlern geschafft. Zu angemessenen Preisen. Da konnte ich dann nicht mehr widerstehen. Außerdem ist mir im Lockdown langweilig. Und ich habe schon seit Monaten kein Review mehr gemacht.

    Read More

    Review-Friday! Jeden zweiten Freitag im Monat gibt es ein weiteres - nicht neues - Review aus den alten Foren. Heute:


    wescar022.jpg

    Hersteller: WE / WETTI

    System: Gas Blowback, Hop Up einstellbar

    Kaliber: 6 mm BB

    Gewicht: 3162 g

    Länge: 775 mm

    Stärke: 2,3 Joule (AWSS Version!)

    Material: Metall und Kunststoffteile

    Magazinkapazität: 30 Schuss

    Preis: 330,- Euro



    Einleitung


    Als Sniper Airguns die Kooperation mit WETTI begann, war schon klar, daß das SCAR umgehend importiert werden sollte. Als echte Alternative zu den (mittlerweile) unzähligen M4-GBB-Varianten würde es zweifellos eine Menge Käufer finden. Und selbstverständlich sollte die optisch schönste Variante nach Deutschland kommen - die CQC in Tan. Denn das SCAR ist eine der wenigen Waffen, die man fast nur in diesem Farbton sieht. Obwohl es natürlich auch RS-Modelle in schwarz gibt. Aber die wirken schon wieder so unauffällig, daß man sie auf den ersten Blick für ein aufgemotztes M4 halten könnte.


    Und so verbrachte ich mal wieder den Abend

    Read More

    Review-Friday! Jeden zweiten Freitag im Monat gibt es ein weiteres - nicht neues - Review aus den alten Foren. Heute:


    l85_titel.jpg


    Geschichte


    Die Entwicklung der als SA80 (Small Arms for 1980s) designierten Waffe begann in der 60er Jahren, als sich die Ablösung der britischen Variante des FN FAL (L1A1) abzuzeichnen begann. Auch die bis dahin verwendete NATO-Standardmunition 7,62x51 sollte gegen eine moderne Patrone ausgetauscht werden. Da bis Ende der 70er noch nicht klar war, ob die amerikanische .223 Remington für die NATO übernommen werden sollte, entwickelten die Briten ein eigenes Kaliber 4,85mm, dessen Hülse allerdings der Remington entsprach. Um die Patrone herum wurde ein experimentelles Gewehr gebaut, das in seinem Äußeren noch dem Enfield EM-2 sehr ähnlich war, einer Bullpup-Waffe, die kurz nach dem zweiten Weltkrieg entwickelt worden war. Das Bullpup-Prinzip beruht darauf, den sonst ungenutzten Platz im Hinterschaft für die Abzugsmechanik zu verwenden. Auf diese Weise

    Read More

    dienstgebrauch_label.jpg



    einleitung.png



    Es muß so ziemlich auf den Tag genau 30 Jahre her sein, daß ich als Wehrpflichtiger das G3 zum ersten Mal in der Hand hielt. Denn im Oktober 1988 begannen meine 15 Monate bei der Bundeswehr. Und zum ersten Mal seit damals halte ich wieder ein G3 in der Hand, wie wir alle es damals oft (als Fernmelder aber nicht so oft) mitschleppen durften. Und es ist fast wieder das gleiche Gefühl. Fast, denn dieses G3 ist neu. Die Waffen beim Bund waren fast so alt wie die Rekruten...



    g3_geschichte.jpg




    details.png




    Antriebsart: Gas


    Energie: 1,3


    Farbe: Schwarz/Oliv


    Kaliber: 6mm


    Material: Metall / ABS


    Magazinkapazität: 20


    Gewicht: 3.270g


    Länge: 1027mm



    g3_016.jpg




    lieferumfang.png




    Die Waffe kommt in einem großen schwarzen Karton daher, der lediglich mit rotem HK-Logo und einem "NO COMPROMISE"-Schriftzug verziert ist. Der eigentliche Inhalt ist nur an einem Bild auf der Seite zu erkennen. Dafür ist die Waffe im Inneren durch mehrere Lagen Wellpappe fixiert, sowie in ziemlicher dicker Plastikfolie eingeschlagen. Noch besseren

    Read More