Empfohlen Himmelsstürmer - Raven 1911 MEU GBB

rvn_title.jpg


Einleitung


Raven Airsoft?!? Nie zuvor gehört. Und ich glaube, ich kenne den Markt schon ganz gut.

Nuprol? Klar, kennt man.

Raven Airsoft gehört zu Nuprol? Ok, das erklärt es vielleicht.


Hierzulande kennt man Nuprol hauptsächlich als "Hersteller" diverser Airsoft-Gase. Tatsächlich ist die Firma aber sehr viel breiter aufgestellt. Zuerst kamen sie als europäischer Importeur für WE-Waffen ins Bewußtsein. Danach als Importeur von WE-Zubehör, das es sonst nirgendwo gab. Gas, BBs und jede Menge Tuningteile. Daraus ist inzwischen ein komplettes Angebot geworden, das alle Bereiche von Airsoft abdeckt. Was noch fehlte, war eine eigne Waffenserie. "War"... Mit der Raven 1911 MEU kommt eine Waffe auf den Markt, die sicherlich erst einmal eine breite Kundenbasis anspricht. Aber wie schlägt sie sich im Vergleich?


rvn003.jpg


Details:


Antriebsart: Gas, CO2 möglich

Energie: 0,9J

Kaliber: 6mm

Material: Metall / ABS

Magazinkapazität: 23

Länge: 215mm

Innenlauf: 105mm

Gewicht: 750g


rvn004.jpg


Lieferumfang


Die im Vergleich doch sehr aufwändig gestaltete Verpackung kommt mit einer grafisch gestalteten Papphülle, der typischen braunen Pappbox und einem Inlay aus festem Schaumstoff daher. Sagen wir mal so: ich habe schon deutlich teurere Waffen getestet, die mit weniger Aufwand verpackt wurden!


Und die Verpackung hat es wirklich in sich: neben einer eher allgemein gehaltenen Anleitung gibt es eine zusätzliche Explosionszeichnung (die sich nun in unserer enorm umfangreichen Sammlung befindet). Ein Bushing-Tool aus Metall (!) ist ein nettes Gimmick, aber eigentlich gar nicht notwendig. Da hat man die TM-Kompatibilität wohl auf die Spitze getrieben. Denn TM legt das (ebenso unnötige) Tool ebenfalls bei.


rvn006.jpg


Da die Waffe grundsätzlich schon für CO2 ausgelegt ist, dafür aber bestimmte Bauteile anders dimensioniert werden müssen, hat Raven den aufwändigen Weg gewählt: die Austauschteile werden gleich mitgeliefert! Es gibt eine zweite Rückholfeder und ein anderes Mainspring-Housing. Und als ganz großes Extra liegt sogar noch ein Ersatz-Nozzle mit alles O-Ringen in der Packung! Was den Lieferumfang angeht, ist die Raven damit wohl schon in den Top 3 aller Airsoft-GBBs angekommen...


rvn002.jpg


Erster Eindruck


Ja, es ist eine MEU mit allen ihren typischen Merkmalen. Das sind die leicht erhöhte Novak-Visierung, die über einen kompakten Schalldämpfer hinweg zielen kann, das verlängerte Beavertail oder die vergrößerte Griffsicherung. Aber auch durchbrochener Hahn und Lochabzug, sowie Durchladerillen vorne und hinten gehören zum Bild.


Nimmt man die Waffe aus der Box, fällt aber erst einmal das sehr geringe Gewicht von 750g (mit eingelegtem Magazin) auf. Offenbar bestehen Teile der Waffe aus Aluminium. Und es fehlen auch die sonst üblichen Eisengewichte unter den Griffschalen.


rvn009.jpg


Etwas ungewöhnlich ist das Innengewinde im Lauf, das mit 11,5mm Durchmesser nicht WE-kompatibel ist. Bisher gibt es dafür noch keine Adapter oder gar ganze Schalldämpfer. Aber vielleicht kommt das noch.


Der Magazinboden ist verstärkt, aber das ist nur Optik. Man sollte sich hüten, das Magazin auf einen harten Boden krachen zu lassen, denn dafür ist das Plastik zu spröde und das Ventil nicht tief genug verbaut, um Schäden zu verhindern!


Eine erste Grundreinigung ist vor der Benutzung dringend zu empfehlen. Was bei der Testwaffe aus dem Lauf kam, sprach unverständliche Worte und verschwand sogleich laut schimpfend in der Kanalisation. Unheimlich... 8|


rvn005.jpg


Technik


Die Raven ist eine 100% Marui-kompatible Konstruktion, was sich auch durch Details wie die Gehäuseschraube für die Internals oder den Haltepin für die Federführungsstange zeigt (rote Pfeile).


Allerdings gibt es zwischen den diversen Herstellern kompatibler Waffen durchaus leichte Toleranzen, so funktioniert das Raven-Magazin in einer 1911 von Army Armament, aber nicht umgekehrt. Es rastet nicht richtig ein, wobei es hier vermutlich nur um einen Millimeter Abweichung geht.


rvn010.jpg


An Stahlteilen ließen sich nur Federn und Achsen finden, selbst die Abzugsstange ist nicht magnetisch und besteht vermutlich ebenfalls aus Aluminium. Angesichts des Preises ist das zu erwarten und auch grundsätzlich nicht schlecht. Abnutzung oder gar Schäden traten während des Testzeitraums nicht auf, mittelfristig ist natürlich ein Abrieb des Lackierung wahrscheinlich. Aber das ist bei anderen Herstellern ja nicht anders.


Der Magazinschacht hat schon die notwendige Ausbuchtung für CO2-Magazine, auch wenn es die gegenwärtig noch nicht zu kaufen gibt. Die mitgelieferten Austauschteile lassen aber erwarten, daß es sich dabei nicht um einen bloße Ankündigung handelt.


rvn008.jpg


Schußtest


Das Magazin der Raven schluckt, wie alle TM-kompatiblen 1911er-Magazine, natürlich bis zu 23 BBs, nicht nur wie im Shop angegeben 15. Da man die letzten beiden BBs aber schon ziemlich reinquetschen muss, sollte man es bei 20 oder 21 belassen.


Ganz korrekt kann auch hier die Abzugssicherung nur im gespannten Zustand umgestellt werden. Im ungespannten Zustand rastet sie in einer "halben" Position ein, bewirkt dann aber nichts.


Die Visierung ohne Dämmerungsmarken ist für normale Lichtverhältnisse ok. Im Halbdunkel würde man sich dann doch wenigstens weiße Punkte oder ähnliche Hilfsmittel wünschen. Hier kann der Zubehörmarkt helfen.


rvn012.jpg


Obwohl eine Öffnung für einen verstellbaren Abzug vorhanden ist, handelt es sich nur um eine optische Maßnahme. Der Abzug ist aber sehr leichtgängig und mit anderen 1911er-Abzügen vergleichbar. Einen echten Druckpunkt konnte ich nicht feststellen, was aber auch nicht unbedingt schlecht ist.


rvn_messwerte.jpg


Die Stärkemessung zeigt enorm konstante Werte und tatsächlich ist die Raven eine der konstantesten GBBs, die ich jemals getestet habe! Nur NBB haben noch bessere Werte. Und auch die Präzision ist ab Werk schon richtig gut. Für eine Backup absolut ausreichend und wer es noch präziser haben möchte, hat mit dem TM-System eine gute Ausgangsbasis.


rvn001.jpg


Tuning


Das leitet direkt zum Tuning über. Wer etwas verbessern oder austauschen möchte, findet einen sehr umfangreichen Markt an Ersatz- und Tuningteilen für TM/KJW vor, der lediglich bei der HiCapa-Variante noch etwas größer ist. Trotzdem kann man problemlos Teile für jeden Zweck finden. Notwendig ist es aber nicht.


Wenn es von Raven/Nuprol CO2-Magazine geben sollte, wäre das sicherlich eine sinnvolle Anschaffung. in Verbindung mit der schon so sehr guten Konstanz sollten CO2-Kapseln noch etwas präzisere Ergebnisse liefern.


Eventuell wären Gewichte für die Griffschalen eine Option, wobei das in Kombination mit CO2-Magazinen wieder eng werden könnte.


rvn007.jpg


Fazit


Wir haben einen neuen Player am Markt, der die aktuelle Situation ganz massiv ändern kann! Wurden noch vor einem Jahr die Preise bei den "großen" Herstellern angezogen, prescht Nuprol jetzt mit Angeboten zum alten Preis vor. Und packt noch eben Ersatz- und Tuningteile mit dazu! Schien das Mittelfeld im Kurzwaffenbereich bereits fest zementiert zwischen WE, KWA, VFC und den für Cybergun und ASG als OEMs auftretenden Firmen aufgeteilt zu sein, kommt nun auf einmal Bewegung in den Markt. Man kann nur hoffen, daß Nuprol genug Luft hat, noch weitere Waffen in gleicher Qualität und Ausstattung zu produzieren. Die Käufer werden es zu würdigen wissen! Eine Glock-Serie ist jedenfalls schon angekündigt.


rvn011.jpg


Auch wenn eine MEU/1911 nicht jedermanns Sache ist, wer eine TM-kompatible, bereits ab Werk tadellos funktionierende Pistole sucht, sollte sich die Raven 1911 MEU unbedingt einmal ansehen. Eine Waffe, für die es nicht nur problemlos Ersatz- und Tuningteile auf dem Weltmarkt, sondern gleich mit in der Box gibt, ist schon ziemlich einzigartig. Und wir reden hier nicht von beliebigen Beigaben, die Teile sind tatsächlich nützlich.


Die Raven 1911 kann daher ab Werk als vollwertige Backup benutzt werden, aber ebenso gut als Basis für einen TM-kompatiblem Umbau dienen. Und das zu einem Preis, zu dem es bisher nichts Vergleichbares gab.


Eines kann man wohl schon mal sagen: wenn Nuprol/Raven auf diesem Niveau weitermachen, haben die bisherigen Anbieter auf dem lukrativen Massenmarkt ein ernstes Problem! Denn jetzt ist hier ein Mitspieler, der sich nicht an die scheinbar unveränderlichen Regeln hält. Gute GBBs ohne großartige Markings, aber mit solider Technik, sind doch zu einem guten Preis möglich! Davon wollen wir mehr sehen!


rvn014.jpg


Links


https://www.rvnairsoft.com/pro…-MEU-1911-Black-p99761620

https://www.facebook.com/ravengbb


Update 03.09.2018:

Inzwischen sind ein Silencer Adapter und ein CO2-Magazin erhältlich:

Raven 1911 Co2 Magazin

Silencer Adapter für Raven 1911